MiNr. 5 - 9 Kreuzer grün

  • Hallo Sammlerfreunde,

    dieser Brief wurde eindeutig über Frankreich und England befördert. Die vorhandenen Stempel lassen keinen anderen Laufweg zu. Dieser Laufweg erfordert 45xr und die waren ursprünglich auch vorder- und rückseitig auf dem Brief mit Marken verklebt. Eine weitere Möglichkeit mit 45xr über Frankreich zu versenden existierte über Havre mit amerikanischen Kontraktschiffen direkt in die USA. Diesen Laufweg könnenwir hier aber ausschließen.

    Gruß
    bayernjäger

  • Guten Morgen,

    die folgende Marke 5-c-III (5 und III korrekt, c geschätzt) weist an der linken oberen Ecke (Umrandungsline + Wertzifferkasten) einen großen weißen Fleck auf. Da ichs mit den Plattenfehlern nicht so habe, meine Frage, ist das ein bekannter selbiger oder nur eine Druckzufälligkeit (Putzenauflage) ?

    Gruß Klaus

    Wer später bremst,
    ist länger schnell !

  • Morschen Klaus,

    das ist eine sehr schöne Weiterentwicklung des Plattenfehlers I nach Vogel/Peindl: Äußere Rahmenlinie über dem linken Wertziffernquadrat beschädigt. Habe ich in diesder extremen Ausprägung noch nicht gesehen.

    Schönen Gruß

    Tim

    Wer um Postgeschichte einen Bogen macht, läuft am Schluss im Kreis

  • Die Fortentwicklung der Beschädigung ist in der Tat bemerkenswert.

    Allerdings möchte ich anhand dieses Beispiels die grundsätzliche Frage aufwerfen, ob es wirklich richtig ist, von einem so genannten Plattenfehler zu sprechen. Eigentlich lassen sich die Marken der ersten Quadratausgaben durchweg aufgrund individueller Feldmerkmale plattieren, soweit ursprüngliche Druckzusammenstellungen bekannt sind. Natürlich sind einige Feldmerkmale dennoch nur unter dem "Mikroskop" erkennbar. Andere Merkmale sind hingegen deutlich zu erkennen. Aber eigentlich sollte jede Marke individuelle Merkmale aufweisen. Und wenn diese Merkmale oberhalb einer gewissen Deutlichkeitsschwelle sind, wurden sie in der Vergangenheit stets als Plattenfehler bezeichnet, was ich aber mit Blick auf den Herstellungsprozess für eine Irreführung halte, zumal hierdurch suggeriert wird, dass alle übrigen Marken identisch aussehen würden. Oder übersehe ich hier etwas?

  • Hallo Jean-Paul,

    nein, meines Wissens nicht. Wenn durch den Stempel die genaue Zuteilung unmöglich ist, wird immer Type III angenommen (die ja auch bei weitem die Häufigste ist).

    Liebe Grüsse vom Ralph

    "Der beste Platz für Politiker ist das Wahlplakat. Dort ist er tragbar, geräuschlos und leicht zu entfernen." Vicco von Bülow aka Loriot.