Ganzsachen Pfennigzeit Freimarken Wertziffer

  • Beginnen möchte ich mit drei Exwmplaren des Umschlages U33 X


    OBEN: 4. April 88 - Stuttgart Nro 1 - Dr. Leo Hoffmann - Höchst a Main - Frankfurterhof


    MITTE: 29. Mai 88 Stuttgart Nro 1 - Dr. L. H. Frankfurt am Main Hauptpostlagernd


    Unten: 5. Juni 88 Stuttgart P.A. 1 - Dr. Leo Hoffmann Höchst a Main Farnwerke



    Sollte jemand eine 33Y zeigen können, wäre ich sehr dankbar, im Katalog fast preisgleich - in der Sammlung habe ich noch kein!


    Sollte jemand etwas zu diesem Dr. Leo Hoffman Wissen, kann er gerne sein Wissen teilen.

    Grüße aus Bempflingen
    Ulrich


    Das Leben ist zu kurz um sich darüber zu ärgern, was andere über dich denken oder sagen

    also hab Spaß und gib ihnen etwas worüber Sie reden können

    scheinbar ist ihnen ihr eigenes Leben zu langweilig

  • Hallo Ulrich,


    sehr interessant, dass man mal mit offener Adresse, mal mit Code L. H. hauptpostlagernd, verschickte. So kaum gesehen. Es ist wohl davon auszugehen, dass in dem postlagernden Brief Sachen standen, die nur er lesen durfte, oder es einen komprimittierenden Inhalt gab.

    Leider habe ich nichts zum guten Doktor gefunden ...

    Liebe Grüsse vom Ralph



    "Der beste Platz für Politiker ist das Wahlplakat. Dort ist er tragbar, geräuschlos und leicht zu entfernen." Vicco von Bülow aka Loriot.




  • Hallo Ulrich,


    es könnte sich evtl. um Dr. Leonhard Hoffmann handeln.

    Leonhard Hoffmann – Wikipedia


    Er war ab 1886 an der Tierarzneischule Stuttgart und vielleicht 1888 beruflich zu Besuch bei den Farbwerken Höchst, die ja seit 1881 auch synthetische Arzneimittel herstellten.


    Die familiäre Anrede Leo könnte auf persönliche Briefe seiner Frau oder eines Kollegen vom Institut hinweisen.


    Vielleicht hilft das 😁


    Beste Grüße

    Will

  • Vielen herzlichen Dank für eure Unterstützung, da es sich um eine sehr umfangreiche Korrespondenz handelt, kommen wir bestimmt noch dahinter, zwei der Kinder müssten May und Anni geheißen haben.

    Grüße aus Bempflingen
    Ulrich


    Das Leben ist zu kurz um sich darüber zu ärgern, was andere über dich denken oder sagen

    also hab Spaß und gib ihnen etwas worüber Sie reden können

    scheinbar ist ihnen ihr eigenes Leben zu langweilig

    Einmal editiert, zuletzt von Admin-M () aus folgendem Grund: Tippfehler

  • Ein Sammler aus dem Forum brachte mir folgendes mit! :)


    Ganzsache 5 Pfennig als Ortsbrief von Stuttgart:

    - Abgangsstempel 5. April (VIII) Stuttgart: 1

    - Bestellgang B2 5. April Stuttgart 2

    - Briefträgerstempel "10"

    - Aufgabestempel 5. April Stuttgart Nr: 2

    - weitergeleitet nach Kaufbeuren

    - Ankunftstempel 6. April Kaufbeuren


    Die blaue 15 würde ich folgendermassen interpretieren:

    - 20 Pfennig für einen unfrankierten Brief

    - 5 Pfennig wurden angerechnet

    - 15 Pfennig durfte dann der Empfänger bezahlen



    hätten Auberlen - Ostertag 5 Pfennig dazu geklebt wäre das deutlich günstiger gewesen.


    Wie immer bin ich für Anregungen / Ergänzungen immer offen.

    Grüße aus Bempflingen
    Ulrich


    Das Leben ist zu kurz um sich darüber zu ärgern, was andere über dich denken oder sagen

    also hab Spaß und gib ihnen etwas worüber Sie reden können

    scheinbar ist ihnen ihr eigenes Leben zu langweilig

    Einmal editiert, zuletzt von Minimarke ()

  • Ja, Ulrich, ein sehr schöner und so nicht häufiger Brief. Glückwunsch dazu. :) :)

    Liebe Grüsse vom Ralph



    "Der beste Platz für Politiker ist das Wahlplakat. Dort ist er tragbar, geräuschlos und leicht zu entfernen." Vicco von Bülow aka Loriot.




  • Ja, Ulrich, ein sehr schöner und so nicht häufiger Brief. Glückwunsch dazu. :) :)

    Danke der Blumen, zumindest im meiner Sammlung haben die Auffrankierten die Überhand!

    Grüße aus Bempflingen
    Ulrich


    Das Leben ist zu kurz um sich darüber zu ärgern, was andere über dich denken oder sagen

    also hab Spaß und gib ihnen etwas worüber Sie reden können

    scheinbar ist ihnen ihr eigenes Leben zu langweilig

  • Umso besser wuerttemberger , Danke, habe es geändert.

    Grüße aus Bempflingen
    Ulrich


    Das Leben ist zu kurz um sich darüber zu ärgern, was andere über dich denken oder sagen

    also hab Spaß und gib ihnen etwas worüber Sie reden können

    scheinbar ist ihnen ihr eigenes Leben zu langweilig

  • Vielen herzlichen Dank für eure Unterstützung, da es sich um eine sehr umfangreiche Korrespondenz handelt, kommen wir bestimmt noch dahinter, zwei der Kinder müssten May und Anni geheißen haben.

    Zumindest habe ich hier keine weitere Nachforschung gesehen. Daher, Dr. Leo Hoffmann, Farbwerke Höchst. Und ein Dr. Leo Hofmann (nur mit f) wird in Bezug auf den Frankfurter Briefmarkenverein genannt.


    Es grüßt Luitpold

    "Heimat ist da, wo ich verstehe und wo ich verstanden werde." (Karl Jaspers. dt. Philosoph).

  • Jetzt erst gesehen, vielen herzlichen Dank Luitpold für die Zusatzinfo :)


    Heute möchte ich eine 5 Pfennig Allerweltsganzsache aus Nürtingen zeigen:

    - an einen Herrn aus Stuttgart in einem Hamburger Hotel

    - mit einer Rückseite die einzigartig ist




    Hier der von Gerd transkripierte Text - Dankscheeeee :)


    [Waagrecht]

    Nürtingen, 12/7 1900

    Lieber Herr Grauer

    Besten Dank für Ihren

    Brief. Den für Z. bestimmten

    Brief habe ich sofort nachgesandt.

    Ich habe ihm auch Ihre Adreße nach Hamburg

    aufgegeben, da er evl. 16/17 ds (Monats) nach

    dahin kommt. Er wohnt auf meine Empfehlung


    im Börsenhotel & können Sie es

    nachfragen. Doch denke daß Sie von ihm

    inzwischen Nachricht erhalten

    haben. Daß es Ihnen

    beßer geht, was Gesundheit

    anbelangt, freut mich.

    Die Geschäfte scheinen nach Aussagen

    anderer Reisender momentan

    sehr schlecht zu liegen.


    Laßen Sie bald was

    hören. Wann kommen Sie

    wieder nach Hause ?

    Besten Gruß Ihr

    Alois Heim


    [Senkrecht]

    Die Herren von Hier behaupten dies

    solle mein Bild sein & können

    Sie ein

    Urtheil

    fällen

    was die

    hier für

    ein

    Geschmack

    haben.

    ... Gruß an Zeissler

    Grüße aus Bempflingen
    Ulrich


    Das Leben ist zu kurz um sich darüber zu ärgern, was andere über dich denken oder sagen

    also hab Spaß und gib ihnen etwas worüber Sie reden können

    scheinbar ist ihnen ihr eigenes Leben zu langweilig

    Einmal editiert, zuletzt von Minimarke ()

  • Lieber Ulrich,


    hier der Text:


    <<Text wurde von Ulrich oben eingefügt, s.o.>>


    Übrigens lese ich beim Absender eher "Heim" und glaube auch aus dem Kontext heraus nicht, dass es sich um den "Hein" aus dem Link handelt.
    Das "Portrait" scheint ja offenbar ein anderer aus der Herrenrunde gezeichnet zu haben.


    Viele Grüße

    Gerd

    Einmal editiert, zuletzt von Mittelfranke () aus folgendem Grund: Text entfernt, da oben einkopiert.

  • Hallo Gerd,


    vielen herzlichen Dank für die wie immer profunde Transkription.


    Heim oder Hein tut der Karte keinen Abbruch, deswegen habe ich den Link gelöscht, und deinen Text eingefügt.

    Grüße aus Bempflingen
    Ulrich


    Das Leben ist zu kurz um sich darüber zu ärgern, was andere über dich denken oder sagen

    also hab Spaß und gib ihnen etwas worüber Sie reden können

    scheinbar ist ihnen ihr eigenes Leben zu langweilig

  • Guten Abend Sammlerfreunde,


    ich gehe einmal davon aus, dass die Ganzsache anbei amtlich (auch außerhalb von Württemberg) zugelassen war. Wenn sie irgendwo gelistet ist, dann würde mich die Bezeichnung interessieren. Hier schön auf 10 Pf im Dreifarbspiel auffrankiert.


    Schönen Gruß

    vom Pälzer

  • ich gehe einmal davon aus, dass die Ganzsache anbei amtlich (auch außerhalb von Württemberg) zugelassen war.

    Alles in Bester Ordnung! ;)

    Gelistet sind die Privatganzsachen bei Frech, liegt mir aber leider nicht vor.

    Grüße aus Bempflingen
    Ulrich


    Das Leben ist zu kurz um sich darüber zu ärgern, was andere über dich denken oder sagen

    also hab Spaß und gib ihnen etwas worüber Sie reden können

    scheinbar ist ihnen ihr eigenes Leben zu langweilig

  • Hallo Minimarke,



    ich sammle normalerweise Alt-Württembergmarken. Mir sind nun die folgenden Belege in die Hand gekommen. Es handelt sich wohl um zwei Paketkarten und eine Postkarte. In Katalogen habe ich kaum Informationen gefunden. Da ich gesehen habe, dass Sie sich mit diesen Belegen sehr gut auskennen, wäre meine Bitte mir näheres über die Beleg zu sagen. Wie würden Sie den Wert der Belege einschätzen, lohnt sich eine Prüfung und wer Prüft solche Belege.


    Schon jetzt vielen Dank für Ihre Mühe und herzliche Grüße.


    Reiner Immik

  • Hallo Reiner,

    leider absolut nicht mein Gebiet:


    - Die Erste Karte kannste immer wieder für unter 5 Euro finden

    - Die Zweite Karte ist ohne Stempel leider absolut nicht einschätzbar / prüfbar

    - Unteressendorf wertet der Stempel 90 Punkte

    - aber in dieser Erhaltung lassen alle Belege zu wünschen über ......................


    also Prüfung würde ich mir bei diesen Belegen sparen, aber wie gesagt nicht mein Spezialgebiet.

    Grüße aus Bempflingen
    Ulrich


    Das Leben ist zu kurz um sich darüber zu ärgern, was andere über dich denken oder sagen

    also hab Spaß und gib ihnen etwas worüber Sie reden können

    scheinbar ist ihnen ihr eigenes Leben zu langweilig

  • hallo Reiner,


    zumindest zum ersten Beleg Pkt1 findet sich ein Hinweis im Michel-Ganzsachen-Katalog:



    "Formularaufbrauch: Von größeren Beständen an ... Paketkarten der Kreuzerwährung ... wurden die Wertstempel mit einem Dienstsiegel ... überdruckt. Diese ... wurden im inneren Postdienst als Formulare ohne Frankaturkraft verbraucht."


    besten Gruß

    Michael