Aktuelle Auktionen

  • Liebe Sammler Freunde,
    Ich kenne mich ja bei Bayern nicht aus, aber ich habe den sehr schönen SonderKatalog von Heinrich Köhler, Bayern klassisch, die Sammlung Zugspitze bekommen. Tolle Sachen sind da drin (unbedarfte Meinung eines Preussensammlers)

    viele Grüße
    Erwin W.
    preussen_fan

  • ... habe den Katalog heute auch erhalten, aber noch keine Zeit, drin zu schmökern. Vlt. will der ein oder andere Billigbriefr in meine Sammlung abtauchen ... :D

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

  • Hallo zusammen,

    .

    unserem guten preussen_fan kann man da nur zustimmen. Nach einer Reihe von "Verkaufsversuchsveranstaltungen" anderer mit Ausrufspreisen z.T. weit hinter dem siebten Mond vom Jupiter ist das auch mal wieder etwas, was den Namen "Auktion" verdient hat.

    .

    Viele Grüße

    vom Pälzer

  • Lieber Pälzer,
    Briefmarkenbelegverkaufsversuchsveranstaltung (Ich habe noch etwas modifiziert) ist das richtige Wort für viele Auktionen.

    viele Grüße
    Erwin W.
    preussen_fan

  • Hallo Freunde


    Ich habe mir eben die Ergebnisse bei letzten Zgonc Auktion bei Gärtner.

    Nur 26 von 160 Lose verkauft unter den Titel "Deutschland" bei Philasearch.

    Erstaunlich aber vielleicht nicht überraschend.


    VG

    Nils

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis grösser als in der Theorie.

  • Hallo Sammlerfreunde,


    heute wurde der Sammlungsteil bei der Fa. Schlegel u.a. als Live-Auktion über philasearch versteigert.


    Leider gab es wohl nicht nur für mich eine böse Überraschung. Der Server war abgestürzt und das just als die Altdeutschland-Sammlungen angeboten wurden. Ich hatte auf mehrere Lose geboten und war immer der Höchstbietende, der Zuschlag erfolgte aber trotzdem immer an den Saalbieter. Mehrere Anrufe von "Geschädigten" führten dann kurz vor 12 Uhr zu einer Unterbrechung der Auktion, um der Sache auf den Grund zu gehen. Danach lief es offensichtlich wieder. Leider waren die Bayern-Sammlungen vorüber und ich und wohl auch viele andere Internet-Bieter stehen mit leeren Händen da.


    Wirklich ärgerlich.


    Gruß

    bayernjäger

  • Lieber Bayernjäger,

    mein Beileid. Ist mir auch schon so ähnlich passiert. Ich wollte bei eBay über 100€ bieten, da setzt im letzten Moment das Internet bei mir aus und das Los ging für ein paar Euros weg. Voll ärgerlich.

    viele Grüße
    Erwin W.
    preussen_fan

  • ... das ist natürlich sehr ärgerlich, aber wenn man etwas unbedingt haben will, muss man selbst im Saal sitzen, oder einen guten Kommissionär beauftragen, der das für einen erledigt.


    So sehr ich das Internet schätze, aber die Sachen, die ich nicht bekommen habe, weil es damit Probleme gab, würden eine 1-Rahmen-Sammlung der besseren Art ergeben ... ;(

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

  • Lieber Bayernjäger,

    mein Beileid. Ist mir auch schon so ähnlich passiert. Ich wollte bei eBay über 100€ bieten, da setzt im letzten Moment das Internet bei mir aus und das Los ging für ein paar Euros weg. Voll ärgerlich.

    Für sowas gibts doch Sniper die das für einen erledigen. Ich nutze seit vielen Jahren sehr erfolgreich http://www.esnipe.com

  • ... das ist natürlich sehr ärgerlich, aber wenn man etwas unbedingt haben will, muss man selbst im Saal sitzen, oder einen guten Kommissionär beauftragen, der das für einen erledigt.


    So sehr ich das Internet schätze, aber die Sachen, die ich nicht bekommen habe, weil es damit Probleme gab, würden eine 1-Rahmen-Sammlung der besseren Art ergeben ... ;(

    Dem stimme ich zu.

    Bei für einen besonders wichtigen Stücken selbst vor Ort sen oder telefonsich bieten, ansonsten hilft ein guter Kommissionär weiter..., meiner weiss wenn ich ein "ca. " vor das Maximalgebot setze darf er 2-3 Stufen höher gehen wenn er das Gefühl hat dass das Gebot dann erfolgreich wird. Oftmals bekommt er vom Versteiger den dezenten Hinweis "Einen noch und dann gehört es Dir..."...

  • Dem stimme ich zu.

    Bei für einen besonders wichtigen Stücken selbst vor Ort sen oder telefonsich bieten, ansonsten hilft ein guter Kommissionär weiter..., meiner weiss wenn ich ein "ca. " vor das Maximalgebot setze darf er 2-3 Stufen höher gehen wenn er das Gefühl hat dass das Gebot dann erfolgreich wird. Oftmals bekommt er vom Versteiger den dezenten Hinweis "Einen noch und dann gehört es Dir..."...

    Ja, das kenne ich auch so von einigen Auktionatoren, aber richtig ist es eigentlich nicht, weil ein Auktionator nicht verraten darf, was bei ihm im "Buch" steht. Aber wenn man dann gesagt bekommt, leg noch eine Schippe drauf und es ist dir, dann legt man halt nochmal einen Schippe drauf.


    Nur bei Internetauktionen i. V. m. Liveauktionen (Köhler z. B.) hilft das nicht, wenn du alle im Saal, an den Telefonen und im "Buch" überboten hast, dann macht es eine Sekunde vor dem hormonellen Glücksausstoß "kling" und einer am PC hat dich gerade noch mal so ausgestochen.

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus