FELBA 18 Rang 1 und bilaterale Ausstellung Deutschland Israel, Felbach, 16.-18. November 2018

  • Ich bekam einen Brief vom Ausstellungsleiter dass der Termin für die Anmeldung auf den 1.8.18 verlängert/verschoben wurde da nicht genug Exponate angemeldet sind. Man hat scheinbar Probleme genug Exponate zu bekommen.
    Nach Rücksprache mit dem Ausstellungsleiter werde ich meine 3-Rahmen Irakische Eisenbahnpost Marken anmelden. 3 Rahmen sind zwar angeblich zu wenig für Rang 1, es scheint da aber unterschiedliche Auffassungen bzgl. der Modalitäten zu geben ob bei Rang 1 5 Rahmen mindestens angemeldet werden müssen.
    Mal sehen was rauskommt. Die Anmeldung kostet außer Arbeit und etwas Porto nichts...


    http://felba2018.bsv-fellbach.de/

    Einmal editiert, zuletzt von Rainer ()

  • nitram ,


    die Anmeldung kostet nichts und mehr schrieb ich doch nicht. Die Rahmengebühren fallen doch erst dann an wenn das Exponat auch angenommen ist!

  • Hallo Rainer,


    das ist mir neu, dass es Anmeldegebühren für Ausstellungen gibt. Kannte und hatte ich bisher noch nicht. Aber, ich bin ja inklusive Trier in der nächsten Woche mit vier Ausstellungsteilnahmen nicht so ein alter Hase wie Du, sondern noch Neuling im Geschäft. :)


    Viele Grüße,
    nitram

  • Hallo Rainer,


    dann lass es uns unter Missverständnis verbuchen.


    Die Anmeldung kostet außer Arbeit und etwas Porto nichts...


    Als ich diesen Satz gelesen habe, hatte ich das eben so interpretiert, als ob das etwas besonderes wäre, dass die Anmeldung eben (außer Arbeit und etwas Porto) nichts kostet. Da kann man mal wieder sehen, wie schwierig Kommunikation ist.


    Und für meinen Geschmack kannst Du Dich jetzt auch gerne wieder abregen. :)


    Viele Grüße,
    nitram

  • Hallo Rainer,


    auch ich wurde vom Ausstellungsleiter angeschrieben, berufsbedingt ist meine Zeit allerdings leider momentan dermaßen knapp, dass ich die für Rang 1 geplanten Änderungen in die Postablagensammlung nicht mehr einfügen könnte. Daher musste ich leider von einer Teilnahme absehen.


    Dir jedenfalls viel Erfolg!


    Viele Grüße


    kreuzer

  • Hallo zusammen,


    auf der Website der FELBA 2018 - einzige Wettbewerbsausstellung im Rang 1 in Deutschland im Jahr 2018 - kann seit einigen Tagen eine PDF mit einer Liste der Aussteller mit Ihren Exponaten sowie eine Aufstellung der Jury-Mitglieder und des philatelistischen Ausschusses heruntergeladen werden, und zwar hier.


    Viele Grüße,
    nitram

  • Ich bin am Donnerstag gegen 16 Uhr vor Ort und baue meine Sammlung auf, um 17:30 habe ich Jury Vorgespräch, danach gehts wieder heim. Samstag früh fahre ich weider nach Fellbach und bleibe bis Sonntag nach dem Abbau.


    Evtl. ist ja Zeit vor-Ort um mit einem Mitglied von hier einen Kaffee zu trinken?

  • Gestern die Sammlung (waren ja nur 3 Rahmen) aufgebaut..., war etwa chaotisch dort da die Rahmen teilweise noch nicht standen. Dafür hatte ich das Jury-Vorgespräch dann früher als geplant. Wie üblich halt, wenig Personal das immer schwerer zu bekommen ist. Leider keinen von hier getroffen, macht nichts..., bin morgen ab ca. 10-11 Uhr wieder vor Ort und Sonntag auch...

    Einmal editiert, zuletzt von Rainer ()

  • Heute Morgen war Preisverleihung, was soll ich sagen, es gab Gold plus Ehrenpreis für mich, 87 Punkte, das beste Ergebnis für die Sammlung bisher..., die Jury war auch der Meinung dass die Sammlung trotz der nur 3 Rahmen vorher in Rang 3 und 2 zu niedrig bewertet wurde...


    Das Palmares liegt mir derzeit nur in Papierform vor, sollte jemand daran Interesse haben kann ich es später scannen...

  • Guten Abend zusammen,


    hier noch die Ergebnisse der weiteren Forumsmitglieder (soweit mir bekannt bzw. zuzuordnen):


    nitram: England - Frankreich, Groß-Gold 93 Punkte, bestes Exponat der Ausstellung
    liball: Bayern - Preußen, Groß-Gold 91 Punkte, m.E. unterbewertet
    HOS: Pfalz - Frankreich, Groß-Gold 92 Punkte, Aussteller ist zufrieden


    Auf der Rang 1 Ausstellung sah man keine klassische Ländersammlung (auch nicht Europa oder weltweit) !!
    Die Postgeschichte war besser vertreten (8 der 12 Groß-Gold-Medaillen), auch und vor allem dank der Forumler.
    Obwohl es eine „Bilaterale Ausstellung Deutschland - Israel war, war von Israel kaum etwas zu sehen.
    Jedenfalls heute hielt sich das Publikumsinteresse in engen Grenzen. In weiser Voraussicht hatte daher die zur Ausstellungshalle gehörende Gastronomie geschlossen.
    Die Halle war ansonsten gut geeignet, die vielen Helferinnen und Helfer waren engagiert und freundlich.


    Gruß
    HOS

  • Hallo HOS, und andere,


    Danke für die Details, ich habe immer meine Probleme die Namen, Forumnamen und dem dazu gehörenden Sammelgebiet zusammenzuhalten ;-)


    Die 3 Großgold Exponate waren alle sehr eng beisammen, da war es sicher schwierig für die Jury das Beste Exponat dann auszuwählen..., bei der nächsten Ausstellung kann es wieder anders sein, neue Jury, neues Glück.


    Was mir an der Ausstellung etwas negativ aufgefallen ist war das für eine Rang 1 Ausstellung sehr geringe Anzahl an Händlern..., es waren, wenn ich mich nicht täusche nur 2 richtige Händler, das andere waren Vereinsmitglieder die ihren Großtauschtag abhielten. Besucher waren sehr wenige vor Ort.
    Und, da war ich nicht der einige, die seltsame Organisation/Preisgestaltung des Ehrenabends.
    Man kaufte zwar eine Eintrittskarte für €40 pro Kopf, und wer glaubte (und das waren bis auf Insider alle) dass da das Abendessen schon drin war wurde enttäuscht, das kostete noch Extra. Von knapp 5 Euro für ne Gulaschsuppe bis zu € 26,50 (oder waren es € 29,50) für das Buffet..., das war aber kein Buffet im Herkömmlichen Sinne sondern man bekam den Teller vom Personal gefüllt..., und, Getränke gingen nochmal extra...

  • Liebe Forumsmitglieder,


    Auch von meiner Seite herzlichen Glückwunsch den erfolgreichen Ausstellern, insbesondere den Mitgliedern der ARGE Bayern (klassisch). Die Arbeitsgemeinschaft kann stolz auf solche Mitglieder sein.
    Viele Grüße von maunzerle :thumbsup:

    "Ein Leben ohne Philatelie (und Katzen) ist möglich, aber sinnlos!" (frei nach Loriot, bei dem es allerdings die Möpse waren - die mit vier Beinen wohlgemerkt)