Postbeförderung auf dem Rhein

  • Lieber Ralph,

    Harald schreibt in Abschnitt 39. "Briefbündel" und nicht Briefbeutel. Briefbündel wurde mit Bindfaden verschnürt und hier konnte sehr wohl auf der Rückseite des Bündels der Stempel abgeschlagen werden. Ich denke, daß immer jeweils auf dem unteren Brief des Briefbündels der Stempel abgeschlagen wurde, sonst gäbe es viel mehr Briefe mit diesen Stempelabschlag.

    LG, Hermann

  • Lieber Hermann,

    dann bitte ich um Nachsicht - hatte es falsch aufgefasst. Aber an eine Stempelung eines Briefes oben oder unten eines Bündels glaube ich nicht.

    Liebe Grüsse vom Ralph

    "Der beste Platz für Politiker ist das Wahlplakat. Dort ist er tragbar, geräuschlos und leicht zu entfernen." Vicco von Bülow aka Loriot.


  • Liebe Freunde,

    Landau in der Pfalz 05.06.1856 nach Köln hätte natürlich 9 Kreuzer Franko gekostet, aber der sparsame Pfälzer verklebte nur 6 Kr., warum auch immer.

    Die aufmerksame Aufgabepost stellte die Unterfranktur fest und rechnete 9 Kr. für den Brief, 3 Kr. Portozuschlag wegen Unterfrankatur = 6 Kreuzer = 2 Silbergroschen, die man in unscheinbarem Schwarz notierte.

    Preussen bekam den Brief in Koblenz (nicht wie zuvor in Bad Kreuznach!) und taxierte ihn nochmals in blau groß nach, denn man war ja von Bayern mit 2 Sgr. belastet worden, die man in Köln vom Empfänger auch kassieren konnte.

    Bei der interessanten Diskussion über den Transport mit Schiffen über den Rhein hätte ich jetzt einen Stempel mit Ligatur von Cöln erwartet, aber hier nicht.

  • Liebe Sammlerfreunde,

    hierzu folgender Brief, frankiert mit 9 Kreuzer, von Speyer nach Köln vom 13. Mai 1859, als der rückseitige Stempel "COBLENZ - COELN" 14.5. (O und E zusammengeschrieben) bereits bei der Bahnpost verwendet wurde.

    Liebe Grüße,

    Hermann

  • Macht die Zeitspanne etwas kleiner.


    COBLENZ-CŒLN

    19.09.1855

    11.03.1856

    26.04.1856

    26.04.1858

    14.05.1859

    16.10.1859

    14.06.1865

    COBLENZ-COELN

    02.07.1859

    Liebe Grüße

    Harald

    Wein- und Sektstadt Hochheim am Main


  • Ein Beleg vom 08.03.1857 habe ich noch gefunden. Von Hochheim nach Köln mit Dampfer über den Rhein.

    COBLENZ-CŒLN

    19.09.1855

    11.03.1856

    26.04.1856

    08.03.1857

    26.04.1858

    14.05.1859

    16.10.1859

    14.06.1865

    COBLENZ-COELN

    02.07.1859

    Liebe Grüße

    Harald

    Wein- und Sektstadt Hochheim am Main