Dr. Karl Zangerle verstorben

  • Liebe Freunde,


    soeben ereilt mich eine ganz traurige Nachricht - mein lieber, langjähriger Freund Dr. Karl Zangerle ist gestern verstorben.


    Ich lernte ihn Anfang der 1980er Jahre kennen und schätzen, nicht nur als Sammler, sondern auch als Mensch, der immer jovial war und nie abgehoben, trotz seiner Position und seines umfassenden Wissens.


    Unvergessen sind und werden bleiben seine 3 Bücher zur bayerischen Kreuzerzeit, mit denen er für die bayerische Postgeschichte warb und gleichzeitig auch revolutionierte. Es war mir immer eine große Freude und Ehre, ihn dabei unterstützen zu dürfen.


    In nicht immer leichten Zeiten war er als "Chef" unserer ARGE Bayern klassisch maßgeblich an deren Aufbau und der Stabilisierung beteiligt, wofür ihm alle Mitglieder unserer ARGE nur zutiefst dankbar sein können.


    In den letzten Jahren und schon über 80 Jahre jung, kamen die übichen Malaisen, die ihm immer weniger Kraft für die Beschäftigung mit seiner geliebten Bayernphilatelie ließen.


    Ich traure um einen einmaligen Menschen, Sammler, Autor und Freund - ruhe in Frieden, Karl. Du wirst mir sehr fehlen.

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

  • Eine furchtbar traurige Nachricht,


    die mich heftig und unvermittelt tifft. Ich schließe mich der Vorrede von @bk in jeder Hinsicht an: Dr. Zangele, ein absolutes Vorbild, der uns allen den Weg in die richtige Richtung gezeigt hat. Einer, der schwierige Dinge / Sachverhalte liebevoll, einfach und verständlich zu vermitteln wußte.


    Ein Vorreiter der Philatelie und Postgeschichte Altdeutschlands, der uns dies weichenstellend in Wort und Schrift hinterlassen und die Leidenschaft dazu nie verlassen hat. Ich darf mit Stolz sagen, dass ich das Privileg genossen habe, ihn damit kennen und schätzen gelernt haben zu dürfen.


    Auch mir wird er unendlich fehlen

  • Liebe Freunde,


    ich habe ihn nur einmal in Zweibrücken getroffen.
    Vielleicht könnten wir ein paar persönliche Erinnerungen an ihn in einem Nachruf im Rundbrief bündeln.
    Die Bayern-Philatelie und unsere ArGe haben ihm sehr viel zu verdanken.


    Viele Grüße aus Erding!

    Viele Grüße aus Erding!


    Achter Kontich wonen er ook mensen!

  • Liebe Freunde,


    auch mich hat die Nachricht vom Tod unseres Ehrenvorsitzenden tief gerührt und betroffen.


    Herr Dr. Zangerle hat nicht nur unsere Arbeitsgemeinschaft zu Stabilität und Ansehen geführt, sondern durch seine zahlreichen Veröffentlichungen auch den Sammlern bayerischer Postgeschichte neue Wege geöffnet. Generationen von Sammlern haben von seinem Wissen und der Bereitschaft zur Weitergabe seines Wissens profitiert.


    Unsere Anteilnahme gilt seiner Frau und seiner Tochter.


    Frau Zangerle hat mich gebeten mitzuteilen, dass die Trauerfeier am Montag, 16. April 2018, 12.45 Uhr, in der Friedhofskapelle des Hauptfriedhofes in Kaiserslautern, Donnersberger Straße, stattfindet. Die Urnenbeisetzung ist am Freitag, 20. April 2018, 13.00 Uhr auf dem Friedhof seines Geburtsortes Reichenbach-Steegen, Kreis Kaiserslautern.


    Mit stillem Gruß


    Hans Otto Streuber

  • Hallo Freunde,


    ich habe Herrn Dr. Zangerle nur einmal persönlich kennengelernt - vor einigen Jahren in Zweibrücken.


    Aber ich habe bei Fragen zur irgendwelchen Marken oder Belegen doch hier und da mit Ihm telefoniert und auch geschrieben. Und ich war jedesmal davon angetan, mit welcher Geduld und Sachkenntnis er auf meine Fragen einging. Und immer ohne die geringste Hektik in seiner ruhigen und besonnenen Pfälzer Art und ohne irgendeine Spur von Dünkel. - Das war schon sehr imponierend.


    Seine drei "roten" Bücher, die er geschrieben hat, waren mir in der Vergangenheit oft eine große Hilfe. Und ich werde sie sicherlich auch weiterhin gut gebrauchen können.


    Schade, dass er nicht mehr bei uns ist.


    Bayern-Kreuzer

  • Hallo Dietmar,


    Vielleicht könnten wir ein paar persönliche Erinnerungen an ihn in einem Nachruf im Rundbrief bündeln.


    ja, ich für meinen Teil kann das. In Dr. Zangerles Werk "Auslandsbriefe der Süddeutschen Staaten 1850 - 1875 - Die Dr. Karl Zangerle Sammlung" der Köhler edition d´or XXIII (2010) habe ich eine Widmung von ihm erhalten. Diese anbei.


    Sehr gut Dein Vorschlag !


    Viele Grüße !


    Tim