Fälschungen und Verfälschungen bei klassischen Stücken

  • Liebe Freunde,


    dieser Thread soll der Erkennung von krummen Hunden dienen, die bei Plattformen oder Auktionen angeboten werden und damit verhindern, dass solche Krücken Aufnahme in eure Sammlungen finden.


    Bei eBay wird gerade dieser Brief aus Ansbach angeboten, der natürlich auch schon beboten wurde:


    Ein Dienstbrief als Regierungssache wurde mit einem falschen Chargé - Stempel und einer 9 Kr. Marke sinnlos aufgepeppt. Eine Rekonummer fehlt auch noch, denn rekommandirt war er nicht. Der oM geht nicht über, ist eh klar.


    Hier wurde ein Brief der Vormarkenzeit (VMZ) aufgepeppt und ein Dummer gesucht.


    Liebe Grüsse von bayern klassisch

  • Hallo Bayernfreunde,


    bei dem Briefstück mit einer 5d mit oMR 248 von Kissingen stimmt eigentlich alles.
    Ein Randstück mit fast 4 Seitenlinien und ein MR-Stempel, wie er besser gar nicht aufsitzen kann.


    Nur:
    Die Marke ist zwar echt - der Stempel jedoch falsch. Frau Brettl hat rückeitig mit "Stempel falsch" und "M. Brettl" (ohne BPP) signiert.


    Viele Grüße
    bayern-kreuzer

  • Hallo Bayern-Kreuzer,
    interessante (Ver-)Fälschung!
    Da ist die ungebrauchte Marke deutlich teurer als die gestempelte, und der oMR von Kissingen preislich auch nicht gerade der Brüller.
    Der optische Eindruck der Verfälschung ist hervorragend, und damit meine ich noch nicht mal den so schön gerade und zentrisch erzielten "Abschlag".
    Lediglich an den Schaufeln links unten glaube ich, einzelne Pünktchen und Fragmente (vom Stempelgummi?) zu erkennen.
    Wurde da eine zwar ungebrauchte, aber gummierungslose Marke "aufgewertet" in der Hoffnung, mit dieser Puppe einen Spitzenpreis zu erzielen?

    Beste Grüsse vom
    µkern

  • Hallo Bayern-Kreuzer,


    ich kann gar nicht glauben, dass hier eine Stempelfälschung vorliegen soll. Zum Vergleich der selbe offene MR "248"


    auf einer 3 Kr. blau. Es ist kein Unterschied zu sehen. Wurde das Briefstück zeitnah von Frau Brettl geprüft?


    Möglicherweise gehört die Marke gar nicht auf das Briefstück. Macht zwar keinen Sinn, aber man weiss ja nie.


    Gruss kilke

  • Lieber mikrokern,


    kann man einen besseren Scan bekommen? Für mich sieht der Stempel prima vista auch ganz gut aus.


    Liebe Grüsse von bayern klassisch

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

  • Hallo Bayernfreunde,


    hier 2 Scans (mit 600 dpi) des oben gezeigten Briefstückes mit einer MiNr. 5 mit oMR 248.


    Zum Prüfzeichen von Frau Brettl gibt es im letzten Rundbrief der Arge Bayern auf Seite 3570 eine kurze Notiz von Peter Zollner. Danach versieht Frau Brettl bis heute als falsch gekennzeichnete Prüfstücke nicht mit dem Stempel "BRETTL BPP" sondern nur mit dem einfachen Namensstempel "BRETTL".
    Bei meinem Stempel hat sie mit "M. BRETTL" signiert.


    Viele Grüße
    bayern-kreuzer

  • Hallo zusammen.


    Der Mühlrad-Stempel auf der Marke von Bayern-Kreuzer ist im linken, unteren Bereich vom Druckbild grobkörniger. Als ob die Farbe nicht richtig haften würde (wässriger).
    Bei dem Stempel auf der Marke von kilke sieht mir die Farbe rußiger aus.
    Aber trotzdem schwer zu sagen. Vielleicht haben ja noch andere Marken mit diesem Stempel und können diese hier zeigen.


    Viele Grüße
    Kreuzerjäger

    Wer zuletzt lacht, hat es nicht eher begriffen.

  • Hallo Fälschungsfreaks,


    Zu der Diskussion um diesen Mühlradstempel kann ich insofern beitragen, als ich Euch darüber aufklären kann, dass Frau Brettl bei Falschprüfungen grundsätzlich nicht den Stempel mit dem Zusatz BPP verwendet, sondern nur einen einfachen Namensstempel. Das hat sie mir vor kurzem so erzählt.



    Hallo bayern klassisch,


    Wenn ich diesen falschen Stempel sehe, muss ich zwangsläufig an Waltenhofen denken. Du weißt, was ich meine. Die anderen können sich im Rundbrief 55 unserer Lieblings-ARGE ab Seite 3500 schlau machen.


    Es grüßt Euch alle recht herzlich


    :thumbup: maunzerle

    "Ein Leben ohne Philatelie (und Katzen) ist möglich, aber sinnlos!" (frei nach Loriot, bei dem es allerdings die Möpse waren - die mit vier Beinen wohlgemerkt)

  • Lieber maunzerle,


    ich weiß, was du meinst. ;)


    Was mich wundert ist die Sinnlosigkeit eines solchen Unterfangens. Als Fälscher kauft man ein paar 13b ohne Gummi, gerne auch vom Rand, und fälsche diesen Stempel, den es auch in echt auf 13b gibt. Prima vista ist er so gut imitiert, dass die meisten Sammler eine 13b zu ernst gemeintem Preis ungeprüft nehmen würden.


    Aber auch hier gilt: Was man nicht in der Hand hält, kann man nicht gut beurteilen.


    Der hier gezeigte Brief ist in allen Teilen echt, wenngleich sich hier eine Fälschung sicher eher gelohnt haben dürfte. 8)


    Liebe Grüsse von bayern klassisch

  • Lieber bayern klassisch,


    Da haben wir uns jetzt anscheinend doch missverstanden. Ich meinte die Halbierung Nr.10 mit Halbkreiser Waltenhofen.


    Ich kann mich erinnern, dass wir vor nicht allzu langer Zeit auch einmal über eine Nr.13b in dieser Richtung debattiert haben. Aber Einzelheiten habe ich jetzt die im Moment nicht parat. Man wird halt nicht jünger. :love: :pinch: Vor 10 Jahren hätte ich den Vorgang sicher noch länger abspeichern können.


    Liebe Grüße von maunzerle

    "Ein Leben ohne Philatelie (und Katzen) ist möglich, aber sinnlos!" (frei nach Loriot, bei dem es allerdings die Möpse waren - die mit vier Beinen wohlgemerkt)

  • Lieber maunzerle,


    ich weiß schon, das Stück mit Marias Prüfung auf der Rückseite des Briefstücks.


    Ich wollte hier nur nochmals einen echten Mühlradstempel von Kissingen zeigen, das ging etwas an deinem Beitrag vorbei. ;)


    Es wäre aber schön, wenn du das fragliche Stück hier auch einstellen könntest, denn es geht ja alle Bayernsammler an.


    Liebe Grüsse von bayern klassisch

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

  • Hallo bayern klassisch.


    Schöner Brief den du da zeigst.
    Kannst du den Stempel von der unteren rechten Marke noch einmal in einer größeren Auflösung hier einstellen?


    Ich will jetzt nicht zum großen Fälschungsexperten werden. Obwohl das sicher hilfreich wäre, so oft, wie ich schon ins Fettnäpfchen getreten bin. :rolleyes:



    Viele Grüße
    Kreuzerjäger

    Wer zuletzt lacht, hat es nicht eher begriffen.

  • Lieber bayern klassisch,


    Deine Wünsche sind mir normalerweise Befehl. Ich habe also versucht, die entsprechenden Abbildungen hochzuladen. Das Problem ist nur, dass ich die vorderseitige Ansicht einzeln nicht mehr habe und so die Abbildung aus dem Artikel entnehmen musste. Das ist mir nicht wirklich gelungen. Um das zu bewerkstelligen, muss ich wohl auf die Rückkehr meines Sohnes in etwa 2 Wochen warten. Dass ich zudem in post 11 Wittelshofen mit Waltenhofen, das nur eine Postablage hatte, verwechselt habe, zeigt meine ganze Unzulänglichkeit. Das zumindest wäre mir vor ein paar Jahren noch nicht passiert.


    Für die, die nicht so lange warten wollen, mache ich folgenden Vorschlag: Wer an diesen Abbildungen Interesse hat, schreibt mir eine private message mit seiner email-Adresse und ich maile ihm dann den ganzen Artikel. Ich hoffe, die Vorstandschaft der Arge ist damit einverstanden. Wer einen Vergleichsabschlag eines nachweislich echten Halbkreisers von Wittelshofen hat, möge ihn bitte hier einstellen.


    Viele Grüße


    maunzerle

    "Ein Leben ohne Philatelie (und Katzen) ist möglich, aber sinnlos!" (frei nach Loriot, bei dem es allerdings die Möpse waren - die mit vier Beinen wohlgemerkt)

  • Lieber maunzerle,


    ich kann zwar nur für mich und nicht die anderen Vorstandsmitglieder sprechen, aber das sollte zu bewerkstelligen sein. Nur zu also. :)


    Liebe Grüsse von bayern klassisch

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

  • Hallo Kreuzer-Jäger,


    wie ist die Historie dieser Marke. Ebay oder ex. boker oder....


    Was auffällt ist das unsauber geschnittene Briefstück. Wenn ich ein Luxusbriefstück verkaufen will, dann schneide ich das Briefstück


    sauber und gerade. Irgendwie passt alles nicht zusammen. Warum wurde die Marke nicht einfach vom Briefstück gelöst. Oder hast du die


    Marke prüfen lassen?


    Gruss kilke

    Wer um Einzelmarken einen Bogen macht hat sich verlaufen.

  • Hallo,


    hier ein weiteres Negativ-Beispiel, ein gefälschter Abschlag des geschlossenen Mühlradstempels 108 (1. Vert. Germersheim Pfalz / 2. Vert. Eltersdorf Mittelfranken) auf einer 18 Kr lebhaftorangerot (Mi-Nr. 13b). Ein ziemlich dämlicher Täuschungsversuch, denn die Marke war vorher rückseitig schon als ungebraucht von Georg Bühler und BPP Schmitt signiert gewesen... ^^ Ich habe jene im unter-10 EUR-Bereich als Anschauungsobjekt / Vergleichsstück erwerben können. Sie bleibt für diese Zwecke auch weiterhin in meiner Sammlung. Anbei noch der aktuelle Nachprüfungs-Befundzettel von BPP Schmitt.


    Schönen Abend wünscht


    der Pälzer

  • Hallo Pälzer,


    was lernen wir daraus? Das Universum mag begrenzt sein, die Dummheit der Fälscher ist es sicher nicht. :D


    Dennoch ist die Fälschung recht gefährlich - platziere die Marke auf einem Englandbrief von 1867/1868, auf dem eine Schrottmarke prangt, die man abnimmt und - volià, 1.000 - 1.500 Euro sind drin, wenn man ohne Attest zu kaufen geneigt ist (das oder die Prüfzeichen wird bzw. werden überpinselt, ehe man mit Gummi arabicum den Teilgummi ergänzt und auf einer Messe oder einen großen Tauschtag geht so ein Geschäft über die Bühne).


    Liebe Grüsse von bayern klassisch

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

  • Hallo Bayernfreunde,


    .... und noch ein Falschstempel auf der Quadratausgabe:


    Die Marke, eine 12 Kreuzer rot, schein echt zu sein. Beim Betrachten der Rückseite findet sich noch Teilgummi (der sich bekanntlich schlecht fälschen lässt) und auch das geprägte Relief der Marke zeichnet sich sehr schön ab.


    Was nicht echt ist, ist der MR-Stempel. Denn einen offenen MR-Stempel " 3 " wird man in allen Mühlradstempel-Verzeichnissen vergeblich suchen. Was sich der Fälscher dabei gedacht hat?


    Viele Grüße
    bayern-kreuzer