Bayern - Schweiz

  • Lieber Rudolf,


    man kann das so erklären, dass Bayern mit dem Kreuzer sich befriedigt sah und die CH die Drucksache als grenzfrankiert ansah. Ab der Grenze standen der CH ja nur 5 Rappen zu, daher wäre das folgerichtig taxiert.

    Ich weiß leider auch nicht sicher, ob innerschweizerisch aus einer unterfrankierten DS autormatisch ein Brief mit der entsprechenden Taxe wurde.


    Aber vielen Dank, dass du diese wundervolle Stück PO gezeigt hast. Auf die nächste spanne ich derweilen. :-)

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus