Beiträge von St.G

    Grüss dich Emmanuel


    werde ich tun.....


    So nun bin ich einigermassen wach.

    Etwas stimmt jedoch mit den Berechnungen noch immer nicht.

    Weil,

    Betrachten wir die St. Galler Briefe.

    Das Porto von St. Gallen nach Zürich wurde bezahlt vom Versender. Ok, darum der PP Stempel. Somit wären die Erklärungen nachvollziehbar.

    Beim Zürcher Brief, wenn der Versender das Porto bis Grenze bezahlte, wovon man ausgehen müsste wegen dem PP Stempel, warum wurde dieser dann doch wieder in die Gesamtkosten aufgenommen?

    Irgendwie stimmt hier etwas nicht.......

    Im Zeitalter von Corona, Defizit,Konkurse, Sparmassnahmen uvm. habe ich mich dazu entschlossen auch etwas beim Sparen beizutragen.

    Ich gehe nicht mehr zum Arzt sondern erstelle die Diagnose in Zukunft selber.

    Beispiel::

    Ich halte mir einen Magneten an den Bauch.

    Fällt er zu Boden = EISENMANGEL

    😀😀😀

    Ich habe hier einen Brief von Zürich nach Lyon von 1842.

    Jetzt wäre es interessant zu wissen was der Brief kostete von Belfort nach Lyon....

    Vielleicht 8 Decimes oder doch nicht?



    Grüss dich Emmanuel


    Toll die Erklärung, danke.

    Nun ich kann momentan noch keine Stellung dazu nehmen.

    Verstehe ich dies richtig, die Beförderung von St. Gallen nach Zürich war portofrei?

    Nun, bei einem der beiden Briefe (Kriminal-Commision) kann ich dies zumindest nachvollziehen.

    Ich werde diese beiden Briefe auf jedenfall einmal noch präzise wägen lassen. So erhalten wir noch weitere Details.

    Grüss euch


    Michael empfahl mir hier meine Suche, meinen Wunsch zu äussern.

    Ich suche einen Brief der von Freiburg i.B. nach St. Gallen lief und dies im Jahr 1854.

    Es geht nicht darum das ich diesen Brief kaufen will, es reicht wenn jemand mir einen solchen zeigen kann.

    Dankeschön schon einmal im Voraus.

    Schon was gefunden?

    Wenn nicht, frag bei Corinphila.ch nach die haben ein riesiges Lager an Auktionskatalogen. Dort durfte auch ich schon nach Briefen für meine Kartei und Forschung suchen.

    Nun wurde wissenschaftlich bewiesen, dass im Alkohol weibliche Hormone sind.

    Beweise sind folgende Erscheinungen:

    Je mehr man trinkt je wirreres Zeug redet man und je weniger kann man Auto fahren.

    😀🤣😂

    Im Zuge der Sparmassnahmen hat die österreichische Stadtsbahn alle quadratischen Räder durch dreieckige ersetzt.

    Der Erfolg ist hörbar.

    Pro Radumdrehung schlägt es einmal weniger.

    😀

    😀🤣😂

    Danke Ralph

    Mir persönlich hilft deine Aussage sehr und bestätigt meine persönliche Meinung zum Ausstellungswesen.

    Ich bin froh, dass ich beinahe alles besitze was mein Hauptsammelgebiet betrifft. So können die Juroren fachsimpeln und jammern wie sie wollen. Wenn was gesucht wird auf diesem Gebiet fragt mal mich ob es dies gibt und ob ich es habe.😜

    So bleibt eben die Herausforderung, auch mit einem begrenzten Budget eine schöne/gute Sammlung aufzubauen. Was eben trotzdem möglich ist.


    Gruß

    Michael


    Was sollen wir Normal-Sammler eigentlich noch machen?


    beste Grüße


    Dieter

    Grüss euch.

    Ja wahre Worte. Solange ,an eine Sammlung für sich anlegt mögen diese Aussagen stimmen. Sobald man aber mit dem Gedanken spiel auszustellen wird es problematisch.

    Denn wenn man von Juroren ,, Namen bekannt die dies aussagen,, zu hören bekommt, es gibt noch dies und das und jenes fehlt auch noch darum kann und will ich ihnen kein GOLD geben hört, ist man etwas der dumme.

    Kenne mehrere Kollegen denen genau dies widerfahren ist.


    Lösungsvorschlag? Diesen gebe ich gerne an die Betroffenen weiter.

    Guten Morgen Dieter


    Dies ist mir wohl bekannt aber sag das nicht mir.

    Ich habe zwar Microsoft Office aber auch nicht das neueste und ich lebe und arbeite gut damit.