Bahnhofs-Briefkasten-Stempel

  • Liebe Freunde,


    hier kann ich einen Brief mit einem für Preußen ungewöhnlichen Stempel zeigen:

    COBLENZ / BHFS:BRIEFKASTEN / 10 4 66 * 10-11V

    Dieser Aufgabestempel wurde für die in einen am Coblenzer Bahnhof befindlichen Briefkasten vorgefundenen Briefe verwendet. Mir fehlen noch Unterlagen hierzu, aber anscheinend gab es kein am Bahnhof befindliches Postamt - sei es der OPD Coblenz oder dem Eisenbahnpostbureau No. X zugeordnet. Nur wer hat diesen Stempel verwendet? Ein ambulanter Einsatz eines solchen mit Datum/Uhrzeit versehenen Stempels wäre sehr ungewöhnlich. Wenn es aber ein lokales Postbüro gab, warum dann ein Stempel mit Briefkasten-Bezeichnung? Spekulativ könnte man sagen, dass es ein Bahnpostlokal gab, das nicht für den Publikumsverkehr geöffnet war und bei dem das Publikum die Briefe nur in einen dort befindlichen Briefkasten werfen konnte. Dann würde es sich um einen Bahnpoststempel handeln.



    Der Brief stammt aus der bekannten Hauber-Korrespondenz in Lindenberg, hier hatte ich einen solchen Brief schon einmal gezeigt.

    Bei diesem Brief ist der rückseitige Stempel vom Bahnhof Röthenbach mehr zu erahnen als zu lesen.


    Gruß

    Michael

    Preußen mit Transiten

  • Michael

    Hat den Titel des Themas von „Bahnhofsstempel“ zu „Bahnhofs-Briefkasten-Stempel“ geändert.
  • Liebe Freunde,


    ich denke, dass an allen Bahnhöfen Briefkästen hingen, die die Reisenden, und Koblenz hatte davon sicher eine ganze Menge, nutzen konnten, ohne die Schlangen an den Postschaltern noch zu verlängern.


    Da dieser Stempel eine präzise Stundenangabe hat, dürfter er nach Leerung des oder der Briefkästen neu eingestellt worden sein und die Sendungen damit bedruckt worden sein. Evtl. wollte man mit ihm unterscheiden, ob Sendungen in Koblenz irgendwo in einen Briefkasten geworfen wurden, oder nur am Bahnhof bzw. bei der Stadtpost (wobei ich nicht weiß, ob Koblenz mehrere Poststellen hatte, auch wenn ich da mal ein paar Jahre lang gelebt habe).


    Der Bahnhof war ja linksrheinisch, oder gab es auch einen rechtsrheinischen Bahnhof? Vlt. kann ein Koblenzer Heimatsammler mehr dazu sagen, interessant finde ich das auf alle Fälle und vielen Dank fürs Zeigen dieser Briefe, zumal nach Bayern. :thumbup::thumbup:

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

  • Liebe Freunde,


    gemäß dem Leitfaden zur Postgeschichte und Briefkunde von Münzberg gab es zur Zeit der preußischen Post nur ein Postamt in Coblenz.

    Dieser Stempel mit der Angabe BHFS:BRIEFKASTEN ist meines Wissens in Preußen einmalig (Erwin kann das sicherlich ggf. korrigieren) und der Stempel bezieht sich auf einen explizit genannten Briefkasten. Bei allen anderen Briefkästen in Preußen sah man dies nicht als erforderlich an. Warum sah man hier die Notwendigkeit, einen solchen Stempel anzuschaffen? An eine Bearbeitung der Briefe aus dem Bahnhofs-Briefkasten mit diesem Stempel im städtischen Postamt mag ich nicht so recht glauben. Da hätte man auch den normalen Aufgabestempel nehmen können.


    Gruß

    Michael

    Preußen mit Transiten

  • Lieber Michael,


    der Bahnhof heute (und wohl auch schon damals) liegt/lag 700 oder 800m entfernt vom alten Stadtzentrum von Koblenz. Vlt. gab es dann einen Briefkasten dort und einen am Bahnhof? Evtl. wurden dann die dort eingeworfenen Briefe zur Unterscheidung anders gestempelt?


    In Bayern gab es ja "Stadt" und "Bahnhof" - vlt. hier nur Coblenz und Coblenz Bahnhof?

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

  • Lieber Michael, lieber Ralph,

    zu dem besagten Stempel finde ich im Marbach Seite 53 und 54 folgendes, dabei ist Textbild 178 der Stempel:

    viele Grüße
    Erwin W.
    preussen_fan

  • Lieber Erwin,


    der gute, alte Marbach ...
    War jetzt gar nicht auf die Idee gekommen, dort nachzuschauen. Vielen Dank für die Angaben, dann ist es ein Bahnpoststempel und ich verschiebe dieses Thema dorthin.


    Gruß
    Michael

    Preußen mit Transiten

  • Lieber Michael,

    ich habe den Stempel in meiner Sammlung unter

    KaVIIb, Rechteckstempel in Grotesk eingeordnet

    viele Grüße
    Erwin W.
    preussen_fan