• Lieber Franz,


    es ist eine durchgestrichene 48, keine 28.


    Die Zahl im 6eckigen Stempel ist das, was für eine Unze (30g) Briefe bezahlt wurde, also nicht der Betrag für diesen Brief! 2 Franken 87,5 Centimes zahlte Frankreich an GB also für 30g Briefe aus dieser Region (Südamerika).

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

  • Hallo Altsteirer,

    das ist übrigens eine 3. Gewichtsstufe (15 bis 22,5 g inklusiv), und damit 3 x 12 déc. = 36 déc. für den Empfänger an Portobelastung. Für mich ein super Brief!

    Viele Grüße,

    nitram

  • Lieber Ralph,

    herzlichen Dank für Deine Info. Das Zahlen lesen ist meine große Schwäche.

    Wurde mit den beiden Marken nur die Inlandsgebühr für Peru abgegolten. ?

    Musste der Empfänger den Transit durch England zahlen?

    Irgendwie verstehe ich das Ganze nicht richtig.

    Liebe Grüße

    Franz

  • Hallo Altsteirer,

    das ist ein Teilfrankobrief. Die Marken haben nur Peru Inland bis Einschiffungshafen bezahlt. Alle anderen Gebührenbestandteil hat der Empfänger bezahlt. Zugrunde liegender Postvertrag ist der zwischen dem Vereinigten Königreich und Frankreich von 1856 in Verbindung mit den zugehörigen Additionalverträgen.

    Viele Grüße,

    nitram

  • Hallo Sammlerfreunde,

    eine Inlands-Postkarte zu 4 Centavos mit 2 Centavos Zusatzfrankatur für den Auslandsverkehr.

    Die Karte ist datiert mit Callao (peruanische Hafenstadt) am 9.3.1905. Die Karte wurde adressiert an einen Herrn Mayer (Baumeister) in Tetschen an der Elbe (Böhmen), wo die Karte am 14.4.1905 ankam.

    Ein Herr Hans berichtete seinen Eltern unter anderem über einen Ausflug in die peruanische Hauptstadt Lima .

    Liebe Grüße

    Franz

  • Hallo Sammlerfreunde,

    eine Briefhülle von Lima nach London.

    Auf der Vorderseite Taxvermerk 1/4 = ???Empfängergebühr 1 Shilling 4 Pence??

    Auf der Vorderseite links unten: "Vicar of Bray" = ???? Schiff ???

    Wurde der Brief mit der Vicar of Bray befördert?

    Auf der Siegelseite: " HASTINGS SHIP LETTER " und roter Ankunftsstempel London 29 April 1845

    Vermerk 10 Jänner 1845 ???? Lima Aufgabedatum????

    Bitte um eure Korrektur.

    Liebe Grüße

    Franz

  • Hallo Franz,


    ein bisschen spät...


    Seeweg Peru / Panama mit einem Dampfer der PSNCo

    dann Royal Mail Steam Packet Co :

    Colon 24. März / St Thomas 28 März mit Dampfer TAMAR

    St Thomas 29. März / Southampton 13. April mit Dampfer ATRATO


    Beste Grüsse,

    Laurent.

  • Hallo Franz,


    Seeweg mit einem Segelschiff (Vikar of Bray) via Cap Horn ; nicht PSNCo und RMSPCo wie deiner erste Brief


    Beste GrÜsse,

    Laurent.

  • Hallo Laurent,

    vielen herzlichen Dank für Deine Info.:) Super, jetzt kann ich bei beiden Briefen die Transportschiffe + den dazugehörigen Seeweg dokumentieren.

    Liebe Grüße

    Franz

  • ...ich sehe, die Fangemeinde von unserem guten @Laurent wächst. Immer wieder unschätzbare tolle Leistung !


    Viele Grüße

    vom Pälzer