Beiträge von Altsteirer

    Hallo Sammlerfreunde,

    Die Cayman Islands sind eine Inselgruppe in der Karibik und britisches Überseegebiet des Vereinigten Königreichs.

    Ein Reko - Auslandsbrief vom 24.1.1917, von Grand Cayman nach Saint Louis (Missouri)

    Frankatur 4,5 Penny

    Rückseitiger Transitstempel KEY WEST 1.FEB.1917 und Ankunftsstempel SAINT LOUIS 5.2.1917.

    Liebe Grüße

    Franz

    Hallo Sammlerfreunde,

    Benin ist ein Staat in Westafrika er grenzt im Westen an Togo, im Norden an Burkina Faso und Niger, im Osten an Nigeria und im Süden an den Golf von Guinea

    Porto Novo ist die Hauptstadt von Benin.

    Ein Reko - Auslandsbrief vom 24.11.1904, von Porto Novo nach Boston (Massachusetts)

    Frankatur 30 Centimes

    Aufgabestempel PORTO NOVO 24 NOV 04

    Rückseitiger Ankunftsstempel BOSTON, MASS DEC 25 1904

    Leiwegsvermerk Via Klein – Popo (Togo) & Southampton (Long Island)

    Reko-Auslandsbriefe aus Benin sind sicher keine Massenware.

    Liebe Grüße

    Franz

    Liebe Sammlerfreunde,

    vielen herzlichen Dank:thumbup::thumbup:

    Bezüglich der Sortierung und Aufbewahrung habe ich schon, ein für mich gut passendes System, gefunden.

    Nur bei der optischen Gestaltung der Blätter konnte ich mich noch nicht festlegen , aber das wird schon werden.

    Wenn ich mit dem Ergebnis zufrieden bin, werde ich es hier zeigen.

    Liebe Grüße

    Franz

    Hallo Sammlerfreunde,

    Portobrief vom 15.10.1846, aufgegeben in Agram.

    Der Empfänger zahlte 6 Kreuzer Briefgebühr.

    Der Brief wurde mit einem schönen Siegel verschlossen.

    Brieftarif vom 1.3.1843 bis 31.5.1848 = 6 Kreuzer ( bis 1/2 Lot) Entfernung bis 20 Meilen.

    Das Schreiben war an : Madame Julie de Fodroczy née de Lovinchich gerichtet.

    Leider kann ich zum Bestimmungsort, ich lese Terocz'y , nichts finden.

    Wo lag Terocz'y ?

    Bitte um eure Hilfe.

    Liebe Grüße

    Franz

    Lieber Gerald,

    ..nein, ausstellen will ich nicht-habe es auch zur späterer Zeit nicht vor.

    Mir geht es um eine gute Archivierung meiner Belege (dass ich sie im Bedarfsfall schnell finde, dass sie sicher untergebracht sind), und dass die einzelnen Blätter schön anzusehen sind.

    Liebe Grüße

    Franz

    Lieber Erwin,

    ..vieles bei Ebay, aber auch bei den Tauschtagen, gibt es oft so einiges zu entdecken:)

    Liebe Grüße

    Franz

    Hallo Sammlerfreunde,

    Patiala war der größte der Sikh-Fürstenstaaten in den damals zu Punjab gehörigen Ausläufern des Himalaya in Britisch-Indien.

    Patiala hatte 1884–1950 eine eigene Staatspost; aufgrund der Postkonvention mit der britisch-indischen Post wurden britisch-indische Briefmarken mit Aufdruck des Landesnamens verwendet.

    Ein Ganzsachenumschlag zu 1/2 Anna.

    Leider kann ich die Anschrift nicht lesen.

    Rückseitiger verschmierter Stempel (BAN???????)

    Liebe Grüße

    Franz

    Hallo Sammlerfreunde,

    ein Inlandsbrief vom 25.6.1872, von Cambrai nach Avesnes-sur-Helpe.

    Frankatur 40 Centimes + 2*15 Centimes.

    Rückseitiger Ankunftsstempel AVESNES SUR HELPE 26.JUN 1872.

    Cambrai und Avesnes-sur-Helpe sind Gemeinden in Nordfrankreich nahe der belgischen Grenze.

    Liebe Grüße

    Franz

    Hallo Martin,

    vielen herzlichen Dank:thumbup::thumbup:

    Auf der Rückseite ist meiner Ansicht nach, außer dem durchschimmernden Brieftext, nichts zusehen.

    Habe die ganze Rückseite gescannt.

    Liebe Grüße

    Franz

    Hallo Sammlerfreunde,

    ein einfacher (Porto)brief vom 22.7.1852, von Cardiff nach Paris.

    Der Brief kostete dem Empfänger 8 Decimes.

    Rückseitiger Londoner Transitstempel " SO JULY 23 1852 "

    Französischer Eingangstempel ANGL CALAIS und Ankunftsstempel PARIS 24 JUL.

    Wofür steht die rückseitige 9 oder 2 ?

    Bitte um eure Hilfe.

    Liebe Grüße

    Franz

    Hallo Sammlerfreunde,

    ein einfacher Frankobrief vom 27.5.1839, von Kemelbach (NÖ) nach Austerlitz (Mähren).

    Der Absender zahlte 12 Kreuzer Franko.

    Siegelseitiger Ankunftsstempel AUSTERLITZ.

    Austerlitz (Slavkov u Brna) ist eine Kleinstadt 20 km östlich von Brünn in Mähren.

    Brieftarif vom 1.6.1817 bis 31.7.1842 = 12 Kreuzer ( 1/2 Lot) Entfernung 16 bis 18 Posten.

    Liebe Grüße

    Franz

    Liebe Sammlerfreunde,

    der Beleg dürfte wirklich philatelistisch beeinflusst sein (sieht stark nach Kugelschreiberschrift aus)

    Vermutlich handelt es sich bei der Entwertung um eine Gefälligkeitsabstempelung, das Kuvert dürfte erst zu einem viel späteren Zeitpunkt adressiert worden sein. Die Stempel und die Marken sollten aber echt sein.

    Folgende Info habe ich noch im Internet gefunden: Da den Marken eine starke Propaganda-Wirkung zugeschrieben wurde, sind die meisten erhaltenen Belege über-frankiert .Es galten die finnische Postgebührenordnung und die finnische Währung. Tarifgerecht frankierte Briefe oder Postkarten sind echte Raritäten.

    Liebe Grüße

    Franz