einfache Belege

  • Hierzu ein einfacher Beleg mit einer Nr 46. Allerdings ist der Absendeort ziemlich ungewöhnlich. Laut der Internetseite http://www.leograph-bw.de gab es in den Jahren 1880 und 1890 jeweils nur 323 Einwohner im Ort Unteressendorf. Nach dem Stempel-Handbuch der Kreuzerzeit wurde die dortige Poststelle am 1.6.1856 eröffnet.
    Der Aufgabestempel UNTERESSENDORF datiert auf den 21.8.1888, anscheinend früh am Vormittag. Da der Ort an der Bahnstrecke Bretten - Friedrichshafen lag, erreichte der Brief den Zielort RAVENSBURG am gleichen Tag schon um 11-12 Uhr vormittags. Heute unvorstellbar !!
    Leider ist die Erhaltung der Marke alles andere als optimal. Anscheinend war beim Postler noch nicht angekommen, daß man perforierte Marken auch ohne Schere trennen konnte.


    Dieter

  • Hallo liebe Freunde,


    .. den hier hatte ich noch auf dem Schreibtisch liegen:


    15.02.1863 frankiert mit Mi.Nr. 22 ab Ulm vom Spar- und Kreditverein an Chr. von Fröhlich + Söhne in Augsburg .


    Schöne Grüße
    Bayern-Nerv Volker

  • Lieber Volker,


    ein hübscher Brief, der mit 3x auch bei einer Postaufgabe in Neu-Ulm nicht günstiger gekommen wäre ... guter Kauf. :P

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus