Auffrankierte Belege

  • Germania Reichspostkarte 2 Pfennig Ortskarte vom 15-09-1900 an
    HANS HERRMANN (1858-1942) Professor, deutscher Maler des Realismus und deutschen Impressionismus

    Berlin.

    Dieser war aber abgereist nach Rotterdam, mit 8 Pfennig für Auslandspostkarte auffrankiert, und am 15-09 ab damit nach Rotterdam, wo die Karteam 16-09 VORMITTAGS in die Zustellung ging!


    Wikipedia


    Herrmann studierte an der Kunstakademie Berlin unter Otto Knille, Karl Gussow und Christian Wilberg sowie an der Kunstakademie Düsseldorf unter Eugen Dücker. In der Landschafterklasse des Letzteren hielt er sich von 1879 bis 1882 auf.[3] Regelmäßige Studienreisen führten ihn nach Holland, wo er unter anderem die Art Summer School von George Hitchcock besuchte, nach Frankreich und Italien. Er pflegte Freundschaften und Zusammenarbeit mit vielen bekannten Künstlern seiner Zeit. So war er Gründungsmitglied der Gruppe der Vereinigung der XI (mit Max Liebermann und Walter Leistikow) und der Berliner Akademie. Ab 1879 stellte er regelmäßig u. a. in Berlin (Akademie und Große Kunstausstellung), München (Glaspalast),[4] Düsseldorf, Dresden und im Ausland aus. Herrmann illustrierte 1886 bis 1890 für die Gartenlaube. Im Laufe seines Lebens schuf er vorwiegend Landschafts-, Genre- und Stillleben zwischen Realismus, Naturalismus und Impressionismus, überwiegend in zahlreichen Gemälden und Aquarellen holländische Straßenszenen und -landschaften.





    Grüße aus Bempflingen
    Ulrich


    Das Leben ist viel zu kurz um es mit billigen Weinen und den falschen Menschen zu verbringen. (Lebensweisheit, inspiriert bei Goethe) :-)

  • Hallo Ulrich,


    du solltest auf die Daten der Berliner Stempel eingehen:

    Die Orts-PK wurde am 15.9.1900 3-4N. in Berlin 7 gestempelt. Laut Stempel war sie bereits um 4½-6 N beim PA 10 in der Zustellung. Die PK wurde auffrankiert und beim PA 10 um 5-6 N gestempelt und auf die Reise geschickt. Am nächsten Tag um 10-11 V kam die Karte in Rotterdam an. Die vergebliche Zustellung hat also zu keinerlei Verzögerung geführt.

    Zu bemerken wäre noch, daß trotz erfolgter Zustellung nur 8 Pf zufrankiert wurden. Die 2 Pf der Orts-PK wurden also anerkannt.

    Was wäre wohl in der heutigen Zeit die Laufzeit?


    beste Grüße


    Dieter

  • Daten habe ich in meiner Belegbeschreibung ergänzt, hatte den gleichen Gedanken.


    Heute würde das Ding schon Berlin nicht mehr verlassen, da dort schon un zu stellbar!

    Grüße aus Bempflingen
    Ulrich


    Das Leben ist viel zu kurz um es mit billigen Weinen und den falschen Menschen zu verbringen. (Lebensweisheit, inspiriert bei Goethe) :-)