Desinfektions-Brief-Kunst

  • Manche mit Essigmischungen desinfizierten Briefen kann ich sogar eine gewisse Ästhetik abgewinnen.


    Hier ein Weinhändler-Brief aus dem Jahr 1786 der per Schiff von Marseille (10. Feb.) nach Agde (16. Feb.) lief und bei Ankunft desinfiziert wurde.


    Par Capne. Laurens Porter, sowie Talismanninschrift "D.L.C." Dieu Le Conduise (den Gott führt)

  • Hallo Emmanuel,


    es ist richtig, der Brief wurde dem Kapitän zur Beförderung mitgegeben. Zu diesen Zeiten wurde nicht nur die Post desinfiziert, sondern auch die Personen mußten sich mit all ihrer Habe der Quarantäne bzw. Reinigung stellen. Wenn man bedenkt, dass die Luftlinie (bzw. direkte Linei über das Wasser) zwischen den beiden Orten lediglich 154 km, die Laufzeit des Briefes aber 6 Tage beträgt, halte ich eine Quarantäne des Schiffes für wahrscheinlich. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, dass der Empfänger die Prozedur als Vorsichtsmaßnahme hat durchführen lassen.


    Guy Dutau zeigt in seinem neuen Buch über die Desinfektion in Frankreich (LA DÉSINFECTION DU COURRIER EN FRANCE ET DANS LES PAYS OCCUPÉS) auf Seite 407 einen ähnlichen Brief und schreibt dazu, dass die Reinigung bei Ankunft in Agde erfolgt sein soll.


    Nachfolgend ein weiterer Kapitänsbrief nach Cette.


    Viele Grüße,
    André