Beiträge von Roda127

    Hallo,


    ich habe hier ein Brief(chen) von RODA (Thurn und Taxis) ab 01.08.1847 zu Sachsen nach Uhlfeld in Baiern

    Aufgegeben am 6.Januar 1846 (Stempel teilweise kopfstehend und verkehrt gesteckt).

    Rückseitig Stempel von HOF 8. Januar, sowie Stempel von NEUSTADT 10.1.

    Vorderseitig der Auslagestempel AUSLAGE VON HOF

    Kann mir jemand die Taxen bzw. das Porto erklären?

    Vielen Dank Matthias


    Liebe Sammlerfreunde,

    ich habe vor einiger Zeit dieses Briefchen für meine Heimatsammlung erwerben können.

    Der Brief wurde geschrieben am 28. März 1846 in Bremsnitz, aufgegeben am 30. März 1846 in Roda nach Görlitz.

    Der Brief hat den Stempel PORTOv.NAUMBURG i/S (Feuser Nr. 456) und rückseitig den Kartierungsstempel von HALLE 31.3.

    Kann mir einer der Spezialisten die Taxierung sowie auch die Postroute erklären?

    Liebe Grüße Matthias


    Lieber Dieter,


    aber leider meistens nur die Berlin Sammler. Dadurch gewinnt man sicherlich keine neuen Interessenten.


    Beste Grüße Matthias

    Hallo Zusammen,


    zum Sonntag habe ich noch einen Brief aus gleicher Korrespondenz wie der aus Post #2.752.

    Diesmal aber an den Herrn Schulrath Stoy.

    altpostgeschichte.de/core/index.php?attachment/89451/


    altpostgeschichte.de/core/index.php?attachment/89452/


    Lieber Professor! Soeben erhielt ich einen

    Brief von meinen lieben Eltern, worin sie

    mir schreiben, daß ich den 4ten Mai das Gene-

    sungshaus verlassen soll. Den 13ten Mai

    habe ich in Hamburg einzutreffen, da das

    Schiff den 15ten abgeht. Sei so gut

    und bestimme mir nun einen Tag

    wo ich zu dir kommen kann und dir

    ….. abstatten kann.

    Der Professorin herzlichsten Gruß!


    In dem Genesungshaus zu Roda, am 22.


    April 1862



    Bruno


    Ich halte es für das Beste, wenn Bruno gegen

    Abend zu Ihnen ………, dort übernachten …………

    ….. daß er nicht …… …… ….. …..

    ….. gegen Abend ….. ….. ….. . Für

    seinen längeren Aufenthalt in Jena bin ich

    nicht.

    ….. ….. ….. ….. ….. ….. …..

    ….. ….. ….. ….. ….. …..

    ….. . ….. ….. ….. ….. …..


    Unter freundlichen Gruß

    ….. …..

    Dr. Maeder


    Es wäre toll wenn Ihr mir nochmal beim Entziffern der Schrift helfen könntet.


    Einen schönen Sonntag

    Matthias (Roda127)

    Hallo Zusammen,

    ich habe in den letzten Tagen ein schönes Briefchen für meine Sammlung bekommen. Ich will diesen hier nur kurz zeigen, mehr dazu demnächst im entsprechenden Thema.

    Brief von Roda nach Jena vom 3.1.1862 an eine

    "Frau Schulräthin Stoy

    Wohlgeb.

    Jena"



    Nun bräuchte ich aber Hilfe bei dem Lesen bzw. der Übersetzung des Inhaltes:



    Liebe Frau Professorin! Ich erhielt Dein Schreiben,

    wie das beifolgende Packet und danke dir. Meine

    herzlichsten Glückwünsche zum neuen Jahr! Betrachte

    diese Zeilen als einen ausführlichen Brief, denn nachher Kann

    ich nicht schreiben. Gleichzeitig bitte ich dich mir so lange

    ich hier bin nicht wieder zu schreiben. Genesungs

    haus ist nicht der Ort wo ich mit dir Briefe wechseln

    ........... . Übrigens, meine hochverehrte Frau Professorin

    bitte ich Gott, er wolle dich und Professor jederzeit

    in seine gnädige Obhut nehmen.

    In dem Genesungshaus zu Roda, am 3. Januar 1862

    Bruno


    Ihnen fürs ..... ................ ............. ............

    Bruno ...... ...... ........., ....... .......

    ......... .......... hatte,mit Bruno ........

    ........... zu sein. ...... ... ....... .......... ...... ..........

    Festtage nach Jena .......... . ..... ..............

    ............ ............. , haben Bruno trotzig

    gemacht, so daß ich nun mit großer Mühe ihn

    zu ......... ........ ..... ....... ...... ..... ......



    .......... . Übrigens .............. ............ ....... ........... ...........

    ............ . Herrn Gemahl .......... ..............

    ....... ......... .......... ........... .......... ...........

    ....... geben zu wollen, ....... .........

    .......... ........... .............. ............ ..........

    .......... Bruno ausübt. Er .......... .........

    .......... Eltern sind in ..........

    ........... ............. ...........

    ........... ......... ........... .........

    Ihr ergenster

    Dr. Maeder


    --------- . ---------

    -------- Reise nach Jena ist nicht aufgehoben ..........

    soll Br. ...... ......... .......... ..........

    .......... ............


    Vielleicht kann mir ja einer oder mehrere von Euch helfen die fehlenden Worte zu ergänzen und die Sauklaue des Doktor Maeder zu entziffern.


    Liebe Grüße Matthias (Roda127)

    Dann versuch ich mich mal weiter:


    Meine liebe Alma!

    Du wirst erstaunt sein, von mir von

    Honolulu aus zu hören. Ich wollte Dir schon lange

    schreiben, aber erst war ich sehr krank, 8 Wochen zu Bett,

    17. März ein Söhnchen bekommen + dann ging mein

    Mann nach Deutschland. ........... .......... ........ ich musste

    mich reisefertig machen. Wir fuhren über San Francisco

    wollen nach Sidney - Melbourne - Australien. Hier

    legte das Schiff heute früh an + fuhren wir nach dem Hotel

    2 Uhr gehts weiter. Es ist wunderbar schön hier. Haushohe

    Palmen, Kokosnusbäume, Bananen ........ .... ..... .......

    später ausführlicher. Wir werden in Tasmanien wohnen

    Herzl. Grüße von Havaii .......... ........... ............ .........


    Ich hoffe es passt.


    Liebe Grüße Matthias

    Hallo Rainer,

    dann fange ich mal an.


    Meine liebe Alma!

    Du wirst erstaunt sein, von mir von

    Honolulu aus zu hören. Ich wollte Dir schon lange

    schreiben, aber erst war ich sehr krank, 8 Wochen zu Bett,

    17. März ein Söhnchen bekommen + dann ging mein

    Mann nach Deutschland.


    Ich hoffe es ist bis dahin richtig, muss leider fix weg.

    Später mehr.


    Liebe Grüße Matthias.

    Hallo Zusammen,


    der Rundbrief ist soeben in Lichtenfels eingetroffen.

    Das Wochenende ist gesichert. ;)


    Vielen Dank allen.


    Liebe Grüße Roda127

    Dann zur Einstimmung heute ein Nahbereichsbrief vom 15. Januar 1857 von

    Roda nach Greiz.

    Entfernung Roda - Greiz 4 Meilen.



    Der blaue Vermerk ist die taxissche Austaxierung. Die "0" über dem Bruchstrich steht für die vollständige Frankierung des Briefes. Unterhalb des Bruchstriches steht 1/4 Sgr. für das noch zu erhebende Bestellgeld in Greiz.



    Der Brief lief über Gera nach Greiz.


    Beste Grüße Matthias

    Lieber Ralph, lieber Jürgen,


    wenn es mal schnell gehen soll dann passieren solche Fehler.

    Vielen Dank das Ihr da immer wieder drüber schaut.


    Ich werde morgen noch etwas zu diesem Thema "Nahbereich" einstellen.


    Liebe Grüße

    Matthias