Bayern - Frankreich in der Pfennigzeit

  • Liebe Sammlerfreunde,


    Bayern-Abschied ist immer etwas ganz, ganz Besonderes, vor allem wenn man wie hier eine Portostufe erleben darf, die es so nicht häufig geben konnte. Die anbei verwendeten 10 und 20 Pf-Werte wurden am 14.02.1920 verausgabt, die verklebte Portostufe von 80 Pfennig für den Auslands-Normalbrief erst am 06.05.1920.


    Da auch die Abschiedswerte nur bis 30.06.1920 gültig waren, waren das also weniger als 2 Monate, wo dies möglich war. Und jetzt fragt man sich einmal, wie oft es nach dem 1. WK Korrespondenz nach Franreich gegeben hat. Natürlich soll das i-Tüpfelchen, der Plattenfehler IV: "Strich in Einfassung von R und N von BAYERN" der äußeren rechten Marke nicht unerwähnt bleiben.


    Viele Grüße


    vom Pälzer