• Hallo Martin

    ich denke, dass

    1) Brief schoen ist

    2) Texas nicht alltaeglich (auch wenn generell USA weniger interessant)

    3) Erivan

    4) Koehler

    auschlaggebend waren.

    Viele Gruesse

    Andreas

  • Hallo Martin,


    die Liste von Andreas liefert die Argumente. Habe mir weite Teile der Erivan-Auktion angeschaut. Bei etlichen Zuschlägen werden Mitbieter die Endpreise mit offenem Mund gesehen haben. Da spielten Bieter mit, die nicht die übliche Kalkulation aus "Seltenheit + Zustand + Destination + nächste Gelegenheit zum Erwerb eines solchen Stückes + Blick aufs Konto" zur Basis ihrer Gebote machen.


    Gruß

    Michael

    Mitglied im DASV - Internationale Vereinigung für Postgeschichte

    Einmal editiert, zuletzt von Michael ()

  • Hallo Andreas, Hallo Michael,


    vielen Dank für's Feedback. Ich dachte auch, daß eher diese Gesichtspunkte ausschlaggebend waren. Aber ganz sicher war ich mir nicht ....

    Schönen Sonntag noch


    Martin