Stempelmarke als Freimarke verwendet

  • Hallo Sammlerfreunde,

    ein Inlandsbrief vom 21.6.1868, von Marburg nach Pösnitz (Untersteiermark).

    Rückseitiger Ankunftsstempel "PÖSSNITZHOFEN 21.6."

    Der Brief wurde vorschriftswidrig mit einer 5 Kreuzer Stempelmarke frankiert.

    Die Frankatur wurde richtigerweise nicht anerkannt, und der Brief mit 10 Kreuzer nachtaxiert, welche dem Empfänger angelastet wurden.

    Liebe Grüße

    Franz


  • Lieber Franz,


    feines Stück! Diese Fiskalmarken sieht man immer wieder mal auf Briefen - war den Besitzern nicht bewußt, dass diese auf Briefen keine Frankaturkraft entwickeln konnten? Die 5 Nkr. waren ja verloren ...

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf über die nächste Mahlzeit abstimmen. Rechtsstaat ist, wenn das Schaf überlebt.

  • Lieber Ralph,

    ..bis in ins Jahr 1857 wurde der Gebrauch der Stempelmarken als Freimarken von der Postverwaltung geduldet, erst ab Juli 1857 wurde ein ausdrückliches Verbot der Verwendung von Stempelmarken anstelle von Freimarken, erlassen.

    Ich denke, nach mehr als 10 Jahren müsste es sich aber schon herumgesprochen haben, dass Stempelmarken auf Briefen ungültig waren, und eine Straftaxe eingehoben wurde, deshalb ist diese Vorgangsweise für mich unverständlich ?(

    Die Stempelmarke wurde nicht entwertet - Der Empfänger konnte sie eventuell ablösen und verwenden ;)

    Liebe Grüße

    Franz

  • Lieber Franz,


    hab vielen Dank für deine erstklassige Erklärung - man kann nicht immer alles verstehen, aber schön für uns, dass es solche Rosinen gibt.

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf über die nächste Mahlzeit abstimmen. Rechtsstaat ist, wenn das Schaf überlebt.