Posteingang 2022

  • hallo zusammen,


    uns erreichen immer wieder schön frankierte, gestempelte und beschriftete - kurz gesagt: sammelwürdige - Umschläge, die es zu zeigen lohnt.




    Diese Umschläge, die so leider immer seltener eintreffen und gerade dewegen unserer Aufmerksamkeit bedürfen, sollen hier gezeigt werden.


    besten Gruß

    Michael

  • Lieber Michael,


    ui, 2022 € für einen einfachen Brief, die Inflation wirft ihre Schatten voraus ... ^^

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Chasing Sheep Is Best Left To Shepherds

  • Lieber Ralph,

    mir entgehen ja meist solche Feinheiten, aber jetzt sehe ich auch sogar drei Zahlen, 100, 45 und 2022 €. Sehr verwirrend.

    viele Grüße
    Erwin W.
    preussen_fan

  • Lieber Erwin,


    vlt. soll es 100 + 45 heißen? Aber die 2022 neben dem Euro-Zeichen sind doch sehr verwirrend ... Wer das durchgewunken hat, sollte sich mal eine Gleitsichtbrille über 50 Euro gönnen ... 2022 Euro muss sie nicht gleich kosten.

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Chasing Sheep Is Best Left To Shepherds

  • Ein kurzes Bund-Intro ;) für die Gulden und Taler Philatelisten:


    Die Briefmarken der Deutschen Bundespost (ab 1950) oder Deutsche Post AG (seit 1995) trugen zu Zeiten, in denen sich Deutschland noch eine unabhängige Zentralbank leistete, keine Währungsbezeichnung: Es reichte 100 und jeder wusste: Pfennige. Seit der Euro-Einführung musste das "€" ergänzt werden.

    Auch hier gilt: weniger war mehr :/


    "Rumpelstilzchen" ist das Motiv der diesjährigen Zuschlagsserie "Für die Wohlfahrtspflege" und zu diesem Zwecke wurden + 45 (cents) verlangt und abgeführt. Üblicherweise sind die Ziffern der Zuschläge kleiner als die des Frankaturwertes; die Zuordnung erschwert allerdings das graphisch aufgepeppte + .


    Und abschließend zur Jahreszahl: Mit dem Ausgabejahr 1968 endete die zeitlich begrenzte Gültigkeit der Postwertzeichen. Ab 1969 waren infolgedessen alle Marken mit dem Ausgabejahr gekennzeichnet, was nebenbei die Nummernsuche postfrischer Marken ungemein erleichtert. Hier also: 2022



    Um das Gelernte zu vertiefen 8) eine andere Marke dieser Serie, die immerhin im Briefzentrum am 17.3.2022 eine durchaus passable Entwertung erfuhr:



    und nicht zu vergessen:

    Ach, wie gut ist, daß niemand weiß, ...

    4 Mal editiert, zuletzt von stampmix ()

  • hallo zusammen,


    gibt es eigentlich noch den Kunstbeirat? Naja, immerhin passt die Stempelfarbe 8)



    ... der BLAUE Seitenrand bietet einen schönen Kontrast zum ROSA-lastigen Markenbild


    besten Gruß

    Michael

    2 Mal editiert, zuletzt von stampmix ()

  • Lieber Michael,


    fast hätte ich auf deine letzte Frage mit einem Zitat aus Ende 1918 geantwortet, lasse es aber auf opportunen Gründen lieber. Wer diese Marke schön findet, hät Beethoven auch für einen avangardistischen Maler.

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Chasing Sheep Is Best Left To Shepherds

  • "Das ist Kunst und darf deswegen nicht weg"

    Lieber Klaus,


    ob die wissen, was Kunst ist, stelle ich mal in den Raum.

    Um auf deine Frage zu antworte - ja, die dürfen alle weg, daher dürfen sie weg.

    Lieber Fachleute holen, als Breitgesäßige.

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Chasing Sheep Is Best Left To Shepherds

  • Liebe Sammlerfreunde,


    Die Kritik zur Kinderhilfswerkmarke finde ich aus einem einfachen Grund für unangebracht. Vielleicht ist euch entgangen, dass es eine von einem Kind gemalte Briefmarke ist, die zum Druck freigegeben wurde. Ich finde davon dürfte es viel mehr geben, vor allem bei der riesigen Kinderarmut in dem angeblich ach so reichen Germoney.

    Kunst in Kinderhände ! :love::love:

    LG vom Bayernspezi ! (Franz)

  • Lieber Ralph,


    Du wirst auch in Zukunft Deinen Vornamen behalten dürfen, denn laut Mitteilung des Kinderhilfswerks wurde


    "die Marke, die auf unser 50. Jubiläum hinweist, sowie der Ersttagsstempel wurden von Julia Warbanow aus Berlin gestaltet.".


    (https://www.dkhw.de/ueber-uns/…rke-und-jubilaeumsmuenze/)


    Hier noch ein schon etwas älteres Foto der Grafikerin aus dem Jahr 2010




    Mir ist nicht bekannt, dass sich die Künsterlin seitdem einer radikalen Verjüngungskur unterzogen hat :D


    Gruß Klaus

    Wer später bremst,
    ist länger schnell !

  • Man mag der Post vielleicht ein unglückliches Händchen bei dem einen oder anderen Entwurf bescheinigen, aber das schöne an Kunst ist ja, dass man immer sagen kann "gefällt mir nicht", ohne damit anzuecken....

    Böse Zungen behaupten ja, dass Kunst nur die Abkürzung ist für "Kunst mia moi a Geld gem".

  • Ich selbst zähle mich ja auch zu den bildenden Künstlern. Trotzdem weiß ich nicht, welche Definition von Kunst nun eigentlich die Richtige ist:

    1. Kunst kommt von Können und nicht von Wollen, sonst hieß es nämlich Wunst.

    oder

    1. Kunst ist, wenn man es NICHT kann. Wenn man es kann, ist’s ja keine Kunst.

    viele Grüße
    Erwin W.
    preussen_fan

  • Lieber Klaus,


    vielen Dank, dann bin ich ja richtig froh, nicht mehr meine Visitenkarten ändern zu müssen.


    Dank ihrer überragenden graphischen Leistungen würde ich die Dame zu ihrer weiteren Fortbildung in Sachen Kunst, und was es einmal war, gerne auf eine unbewohnte Insel schicken. Dort würde sie sicherlich ihre verdiente Ruhe finden und wir Sammler auch.

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Chasing Sheep Is Best Left To Shepherds

  • hallo zusammen,


    vielleicht nennt sich der Beirat besser Wunstbeirat?


    Im heutigen Posteingang findet sich eine Büchersendung bis 1000g, die mit der Luftpost-Marke aus der "Welt der Briefe" frankiert wurde. In der Markenvorstellung der Luftpost-Marke am 1.3.2022 liest man zeitgerecht gegendert: "Jahrtausendelang diente die Brieftaube als Postbotin" - Hier findet sich das Kunst- und Sprachvermögen glücklich vereint.



    Wo findet man so schön frankierte und und vor allem gestempelte Bücher- und Warensendungen? Da lohnt sich eine Bestellung im Philatelistischen Fachhandel doppelt :)


    besten Gruß

    Michael

  • Lieber Michael,

    1.. Da die Taube ja schon immer feminin angesprochen wird, ist die Taubin doch ok.

    2. Sauber gestempelt, der Beleg, allerdings hatte die schwarze Stempelfarbe meiner Meinung nach bessere Druckqualität.

    3. Ich bin mal neugierig, welches Fachbuch war den drin?

    viele Grüße
    Erwin W.
    preussen_fan

  • Lieber Michael,


    wäre Täubchen schon sexistisch? In jedem Fall hast du da eine gute Qualität abgeliefert bekommen - fragt sich nur, was der Absendende ( ;( ) dafür tun musste (nacktes Tanzen auf dem Tresen?) ...

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Chasing Sheep Is Best Left To Shepherds

  • lieber Erwin,


    es ist die gewollt gestiftete Verwirrung um Genus und Sexus die zu diesen Verballhornungen führt. Niemand grenzt doch ernsthaft mit ein Hase oder eine Ente die Häsin oder den Erpel aus :/ Werden bei Brieftauben die männlichen Exemplare zuhause gelassen?


    Zugesandt wurde mir mit der Büchersendung ein DNK-2022, den ich mir nach 11 Jahren mal wieder gegönnt habe. Es ist unverändert äusserst kompakt und nur geringfügig dicker geworden. Die wesentlichen Infos zu den deutschen Briefmarken lassen sich damit in der Sakkotasche mitführen. Allerdings nichts für Spezialisten



    besten Gruß

    Michael

    Einmal editiert, zuletzt von stampmix ()