Sachsen - Russland

  • Hallo Sammlerfreunde,

    hier ein Brief, der von Leipzig nach Riga lief. Abgestempelt in Leipzig am 5.12.1827. Rückseitig ein Durchgangsstempel von Berlin vom 6.12.

    Auf der Vorderseite sind drei Francovermerke. Einmal 20 1/4, 24 1/6 und letztlich 35, wo ich denke, das die der Empfänger zahlen musste. Nach Erklärungen von Michael im Thema Preußen-Russland müssten das 35 preussische Groschen sein. Welche Währung hatte Riga unter russischer Verwaltung? Kopeken? Wie schlüsselt sich die Taxangaben auf?

    Vielen Dank für eure Hilfe

    Torsten

  • Hallo Torsten,


    ein ungewöhnlicher Brief!

    Um zu den Taxen was sagen zu können, brauche ich etwas Zeit.


    Bei vorderseitigen Frnko-Beträgen wird es sich nicht um "preußische Groschen" handeln, da diese Währung nur zwischen Preußen und Russland eine Rolle spielte. So wäre z.B. bei einer Frankierung bis Riga der an Russland zu vergütende Anteil in pr.Gr. anzugeben gewesen. Das in Sachsen notierte Franko wurde sicher in sächsischen guten Groschen notiert.


    In Riga galt die russische Währung Kopeken/Rubel.


    Also bitte noch etwas Geduld ...


    Gruß

    Michael

    Mitglied im DASV - Internationale Vereinigung für Postgeschichte

  • Hallo Michael,

    Wer solche alte Sachen sammelt, braucht immer etwas Geduld 😎. Danke schon im voraus für deine Hilfe.

    Viele Grüße

    Torsten

  • Admin-M

    Hat den Titel des Themas von „Sachsen Russland“ zu „Sachsen - Russland“ geändert.