Bayerische Ganzsachen außerhalb Bayerns verwendet

  • Liebe Freunde,


    eine bayer. Postkarte zu 5 Pfg. Nominale wurde am 7.4.1907 bedarfsgerecht in Sassnitz (Deutsches Reich) verwendet, ohne zu berücksichtigen, dass bayer. Postwertzeichen im Reich keine Frankaturkraft besaßen. Die Aufgabepost strich den Werteindruck 5 Pfg. deutlichst und setzte ihren Aufgabestempel daneben.

    Die Portokontrolle strich aber die von Sassnitz notierten 10 Pfg. Nachporto und notierte nur noch 5 Pfg. für den Empfänger, Herrn Baron Axel von Kothen in München. So sah es auch München 23 und übergab dem Stadtbriefträger Sch 23 oder 25 die Karte mit 5 Pfg. Nachporto.

    Tat man das, weil man in Bayern die 5 Pfg. für die Karte bezogen hatte? Wäre eine ähnliche Karte nicht nach Bayern zurück gelaufen, sondern ins Reich, hätte das doch 10 Pfg. gekostet, oder täusche ich mich da?

  • Lieber Hermann,


    super - vielen Dank, dass du die passende VO gefunden hast. Das hat aber dann schon ein wenig Chaos verursacht, weil ja die Reichspost Bayern mit 10 Pfg. belastet hatte, aber Bayern zurecht nur 5 Pfg. kassieren konnte und somit die Reichspost ausbremste. Viel hin und her für 5 Pfg., aber doch sehr interessant. :thumbup:

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf über die nächste Mahlzeit abstimmen. Rechtsstaat ist, wenn das Schaf überlebt.

  • Guten Abend Sammlerfreunde,


    die Karte anbei kommt auf den ersten Blick ja recht unscheinbar daher. Allerdings hat der Aufgabeort Frankfurt am Main mit Sicherheit noch nie zu Bayern gehört und der von dort très chic abgeschlagene Tagesstempel zur Entwertung der bayerischen Werte sicherlich auch nicht verwendet werden dürfen. Also volle Kanne gegen die Regel, den Empfänger in Karlsruhe wird das entgangene Strafporto nicht gestört haben.


    Schönen Abend

    vom Pälzer

  • ....die werden sich trotz der gewaltsamen Annektion Preussens 1866 und des trotz heftigster Kriegskontribution eingetretenen Aufschwungs der einst Freien Stadt die Augen gerieben haben ;)

    Wer um Postgeschichte einen Bogen macht, läuft am Schluss im Kreis

    2 Mal editiert, zuletzt von Pälzer ()