• Hallo zusammen


    Auf dem Brief ist kein Schiffstempel und auch kein anderer Stempel auf der Strecke Zürich nach Sargans vorhanden. Müsste auf dieser Strecke (ob per Bahn oder Schiff) nicht irgendwo eine postalische Behandlung dokumentiert worden sein?


    Eins ist 100% sicher. Der Brief war auf der Linie und dem Zug der in St. Gallen abfuhr und in Chur ankam.


    Martin

    Einmal editiert, zuletzt von Valesia ()

  • Lieber Dieter


    Ja solche Karten gibt es habe ich aber nicht

    Im Gegensatz zu den deutschen Bahnkarten. Ja Mainz ist richtig habe mir diese Karten auch heruntergeladen.


    Lieber Martín


    Es ist wie mit dem Glauben, wenn du daran glaubst wird es so sein. Wenn du nicht weisst wann und wo alles solche Bahnstempel abgeschlagen wurden…..

    Es müsste auch einBahnstempel von Basel vorhanden sein, auch einer von Zürich.

    Überhaupt müsste noch so viel in der Philatelie aber ist nicht…..

    Ein schlauer Philatelist sagte einst ,,die krummen Hunde sind das Salz unseres Hobbys,,😀😜👍

    Oder anders ,,ich weiss vieles nicht, dazu stehe ich aber was ich weiss weiss ich. Ist wie in den Katalogen da steht auch viel und trotzdem sind sie unvollständig. Oft steht der Beweis in der Sammlung 😀😀😀

    Aber eben jedem seinen Glauben…..

  • Lieber Dieter,


    klasse - habe ich mir gespeichert. :):)

    Liebe Grüsse vom Ralph


    „Keine Unterwerfung ist so vollkommen wie die, die den Anschein der Freiheit wahrt. Damit lässt sich selbst der Wille gefangennehmen.“

    Jean-Jacques Rousseau (1712–1778)

  • Nun, geschätzte Philatelisten, Papiersammler und sonstige Altpapierjunkies


    Betreffs der Postbeförderung habe ich unser internes Archiv angefragt und belästigt. Es konnten zwar noch. Ich alle Fragen restlos beantwortet werden aber soviel einmal zum Anfang.

    Prüfe, Pakete, Postsäcke usw. Wurden von Basel über Zürich via St. Gallen oder aber über Örlikon, Wallisellen, Rapperswil, Seedam, Sargans nach Chur befördert. Somit kann nicht zu 100% bestätigt oder ausgeschlossen werden wo genau der Brief schlussendlich geleitet wurde.

    Weitere Informationen folgen wenn sie nachweisbar sind.


    Ich bedanke mich und wünsche Euch eine schöne Zeit


    Habe die Ehre.

    Einmal editiert, zuletzt von St.G ()

  • ...wenn ich die Karten von der Bahnpost nochmal genau anschaue, denke ich auch wie José, dass der Brief über Zürich direkt nach Sargans gelaufen ist und dort den Bahnpoststempel erhalten hat.


    LG

    Christian

  • Sorry wenn ich mich einmische , die entscheidende Frage wäre für mich, wie der Brief von Chur nach Collico gekommen sein sollte. Der Bahnpoststempel sagt ja nur aus , dass er in diesem Zug war, ich glaube nicht , dass er jemals Chur gewesen ist bzw. über Splügen gegangen ist

  • Hallo Coira,


    es ist mittlerweile klar, daß der Brief Chur nicht gesehen hat. Nach Colico kann er nur über den Splügen gekommen sein. Wenn er bis Bellinzona gekommen wäre, wäre es über Como weitergegangen.


    beste Grüße

    Dieter


  • Ich denke Dieter meint, dass der Brief St.Gallen nicht gesehen hat...über Chur musste er auf jeden Fall, ob Splügen oder St.Bernhard.


    LG

    Christian