Die preußischen Entwertungsarten

  • Liebe Sammlerfreunde,

    ich beginne hier den Aufbau einer Sammlung, die die verschiedenen Entwertungsarten in Preußen zeigen soll. Zunächst habe ich in den letzten Tagen an einer Gliederung gearbeitet. Die zeige ich hier:


    viele Grüße
    Erwin W.
    preussen_fan

  • Lieber Erwin,


    angesichts der Gliederung dürftest Du die Sammlung nicht lediglich "Die preußischen Entwertungsarten" nennen. Da fehlt der Bezug zu den einzelnen Markenausgaben und Wertstufen.


    Bei Deinem Aufbau dominieren die entwertungen auf den jeweiligen marken, und die chronologie der Entwertungsvorschriften tritt in den Hintergrund. Wenn das so gewollt ist, muß das auch aus dem Titel hervorgehen.


    Liebe Grüße


    Jürgen

  • Lieber Erwin,


    ich finde diese Auflistung nicht schlüssig. Die Hauptgruppen sollten sein: Nummernstempel, Ortsstempel und handchriftliche Entwertung. Die Verwendung der Nummernstempel ab 1.4.1859 sollte eine Untergruppe der ersten sein. Es ist ja keine andere Stempelform, sondern die Benutzung erfolgte nach speziellen Vorgaben bzw. war irregulär.

    @Jürgen Da Erwin nicht ausstellt, sehe ich keinen fehlenden Bezug zu Ausgaben und Wertstufen. Es gab lediglich eine Sonderregelung, nach der die Marken der ersten Ausgabe auch nach dem 1.4.1859 mit dem Nrn-Stempel entwertet werden sollten.


    beste Grüße

    Dieter

  • Lieber Erwin

    Da hast du aber viel Arbeit vor dir


    Im weitesten Sinne habe ich ja auch so etwas vor. Nur bei mir geht es in erster Linie um die Stempel. Somit versuche ich diese auf ein paar verschiedenen Dokumenten zu zeigen. Alle Varianten werden wohl nie möglich sein. Aber es soll ja auch ein Querschnitt sein wenn es um Stempel geht.


    LG

  • Lieber Jürgen,

    die Hauptpunkte sind ja die Entwertungsarten:

    Nummernstempel, Aufgabestempel und Handschriftliche Entwertung.
    Soll ich den Titel deiner Meinung nach ändern in:

    „Die preußischen Entwertungsarten auf den verschiedenen Freimarken und Ganzsachenumschlägen“

    viele Grüße
    Erwin W.
    preussen_fan

  • Lieber Erwin,


    finde Titel und Gliederung auch nicht so ganz stringent.

    Wenn es dir um Entwertungsarten von Freimarken / Ganzsachen / GAA geht ist eine Unterteilung nach einzelnen Freimarken viel zu detailliert. Für den ersten Zeitraum war Nummernstempel vorgeschrieben, als separaten Punkt könnte man die Entwertung von Drucksachen (evtl. mit den entsprechenden Freimarken) aufführen. Mit Ende der Nummernstempelentwertung wäre die weiterlaufende Entwertung der 1.Ausgabe mit diesen Stempeln ein Unterpunkt.

    Ganzsachen und GAAs würde ich in jeweils eigene Kapitel gliedern, da es hierfür eigene Vorschriften gab.

    Unkorrekte Entwertungen kann man zu jedem Punkt anhängen, das gab es nicht nur bei Nummernstempeln.

    Federkreuzentwertung gab es regulär nicht nur bei der Bahnpost - Postkutschenbriefe, Landpostboten.


    Viele Grüße

    Michael

    Mitglied im DASV - Internationale Vereinigung für Postgeschichte

  • Liebe Sammlerfreunde,

    ich habe jetzt mal die Liste verändert, aber so ist sie mir viel zu detailiert, da hat Michael schon recht.

    viele Grüße
    Erwin W.
    preussen_fan

  • lieber Dieter,

    Da habe ich auch schon hin und her überlegt. Wenn ich die Nummern Stempel Entwertung aus dem zweiten Zeitraum als Unterpunkt unter die Nummern Stempel nehme, dann gliedert sich die Aufgliederung nach meinem Gefühl zu tief.

    Dann käme es zu zB 1.1.1.1.1

    Siehe erneuerte Übersicht

    viele Grüße
    Erwin W.
    preussen_fan

  • ich glaube, ich werde die Sammlung für einzeln und in Teile aufteilen.

    So würde jetzt nur noch die Verwendung der Nummernstempel darin enthalten sein und als Sammlungstitel könnte ich mir vorstellen:

    Die Verwendung der preußischen Nummernstempel

    viele Grüße
    Erwin W.
    preussen_fan

  • ich glaube, ich werde die Sammlung für einzeln und in Teile aufteilen.

    So würde jetzt nur noch die Verwendung der Nummernstempel darin enthalten sein und als Sammlungstitel könnte ich mir vorstellen:

    Die Verwendung der preußischen Nummernstempel

    Lieber Erwin,


    nur eine Idee:

    Du bist doch sehr gut darin, Stempel mit allen Details freizustellen und nachzuzeichen. Auch bei Preußen gibt es doch von Postanstalten mit hohem Korrespondenzaufkommen Nummernstempel gleicher Nummer in unterschiedlichen Typen.


    Wäre es nicht eine lohnende Aufgabe, erst einmal nur die zusammenzutragen und auf Deine schönen Blätter zu bringen?


    Das hätte für deren Betrachter einen nicht nur ästhetischen Nutzen.


    Liebe Grüße

    Jürgen

  • Lieber Jürgen,

    ein Nummernstempelsammler im eigentlichen Sinn bin ich nicht. ☹️
    Mein Schwerpunkt bei diesen Stempeln liegt eher bei den Besonderheiten wie zum Beispiel unvorschriftsmäßige Entwertungen. Da kann ich einiges zeigen.😊

    viele Grüße
    Erwin W.
    preussen_fan

  • Hallo Jürgen,


    die Berücksichtigung der Typen bei den Nummernstempeln würde zu weit führen. Nach Feuser gab es in Berlin mindestens 25. Das wäre schon eine eigene Forschungs-Sammlung. Die im Krauss genannte Zahl kenne ich nicht, da ich das Buch nicht habe. :(

    Bei anderen Orten hat man mehr als 6 Geräte nachgewiesen.


    beste Grüße

    Dieter

  • Lieber Erwin,

    ein Nummernstempelsammler im eigentlichen Sinn bin ich nicht. ☹️
    Mein Schwerpunkt bei diesen Stempeln liegt eher bei den Besonderheiten wie zum Beispiel unvorschriftsmäßige Entwertungen. Da kann ich einiges zeigen.😊

    dann verstehe ich deine angedachte Gliederung nicht ...


    Viele Grüße

    Michael

    Mitglied im DASV - Internationale Vereinigung für Postgeschichte

  • Lieber Dieter,

    die Berücksichtigung der Typen bei den Nummernstempeln würde zu weit führen. Nach Feuser gab es in Berlin mindestens 25. Das wäre schon eine eigene Forschungs-Sammlung. Die im Krauss genannte Zahl kenne ich nicht, da ich das Buch nicht habe. :(

    Bei anderen Orten hat man mehr als 6 Geräte nachgewiesen.

    es müsste ja nicht Berlin sein. Zu erforschen gibt es sicherlich auch bei mittelgroßen Städten genug.


    Viele Grüße

    Michael

    Mitglied im DASV - Internationale Vereinigung für Postgeschichte

  • Lieber Michael,

    ich wollte ausdrücken, dass ich Nummernstempel NICHT nach Nummern sammle, also in NICHT in Richtung Vollständigkeit

    viele Grüße
    Erwin W.
    preussen_fan