Poste Restante / Postlagernd

  • Liebe Sammlerfreunde,


    hierzu folgende Dienstbriefhülle aus Lampertheim vom 25. Februar 1853 nach Alsbach, Poste restante Zwingenberg an der Bergstraße. Alsbach lag 2 km vom Postgebäude entfernt. Zum Postgebäude, dem "Gasthaus zum bunten Löwen", folgender Link:


    Gasthaus zum bunten Löwen – Wikipedia



    Beste Grüße von VorphilaBayern

  • Lieber Hermann,


    wie viele Dienstbriefe mit "poste restante" gibt es? Ich denke so gut wie gar keine, wenn ich diesen hier außer Acht lasse. Ein Sensationsbrief! :thumbup::thumbup:

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

  • Lieber Hermann,


    ich hätte nicht gedacht, daß es die Möglichkeit für einen Dienstbrief poste restante gab. Deshalb finde auch ich diesen Brief sensationell.


    Dieter

  • Lieber Ralph,

    Lieber Dieter,


    vielen Dank.

    Der Empfänger war sicherlich Stammkunde im Gasthaus zum bunten Löwen in Zwingenberg an der Bergstraße und ihm wurde dann zum Glas Wein oder zur Maß Bier gleich seine Post an den Tisch gebracht.


    Beste Grüße,

    Hermann

  • Hallo Freunde,


    bei rosafarbenem Briefpapier denkt man gleich an einen Damenbrief.

    Und so war es auch: Die im Ruhestand lebende Ordensschwester Theresia Schmidt J.S.M. schrieb am 2.10.1853 aus Burghausen in Oberbayern einen langen, 3-seitigen Privatbrief mit schöner Handschrift an ihren ehemaligen Schützling, die Mademoiselle Leopoldine Ernst, die wohl auf Schloss Kleeberg in Niederbayern wohnte. Kleeberg / Schloss Kleeberg hatte keine eigene Postexpedition. Insofern schickte die Absenderin den Brief "poste restante" ins gut eine Meile von Kleeberg entfernten Neuhaus.

    Der Fingerhutstempel von Burghausen war seit 1833 im Einsatz und gehörte zu den rd. 43 Fingerhutstempeln, die sich aus der Vorphilazeit in die Markenzeit gerettet hatten. (Erst 1854 bekam Burghausen einen Halbkreisstempel). Und für die 20 Jahre, die der Stempel in Gebrauch war, hat er sich doch ganz passabel erhalten. Auf der Siegelseite findet am einen weiteren Fingerhutstempel, den von Neuhaus / Inn als Ankunftsstempel.


    Viele Grüße

    bayern-kreuzer

  • Tres, tres chic. 6x Postporto und 4x Lagergebühr - hier gegen die Vorschrift nicht notiert = 10x vom Empfänger. :):)

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus