Großbritannien - Sardinien

  • Hallo Sammlerfreunde,

    ein Frankobrief vom 29.12.1845, von London nach Nizza.

    Der Absender zahlte 2S 6d, zweimal notiert (rechts oben und in der Mitte).

    Der Empfänger bezahlte nichts.

    Roter PD- Stempel in London abgeschlagen und roter PF - Stempel vermutlich in Frankreich abgeschlagen.

    Vorderseitiger Transitstempel BOULOGNE 30.12.45

    Siegelseitiger Transitstempel ANTIBES 4 JANV und Ankunftsstempel NIZZA 5.0 ENN.

    Wofür steht die 3 vorne links unten?

    Bitte um eure Hilfe

    Liebe Grüße

    Franz

  • Hallo Franz,


    während Dein Brief von gestern einer des Vorgängervertrages von 1802 war, ist der von heute einer des Nachfolgevertrages von 1843, gültig ab 01.06.1843. Michael kann also direkt den nächsten Ordner "GB -Frankreich, der Vertrag von 1843" erstellen.;) Auf der anderen Seite ist das aber auch wieder nicht notwendig, zumindest nicht für diesen Brief, ging dieser nämlich nicht nach Frankreich, sondern in das Königreich Sardinien, zu dem Nizza im Jahr 1846 noch gehörte.:)


    Zunächst wurde "PF" abgeschlagen, aber mit schwarzer Tinte annulliert. Danach "PD", was später in Frankreich bestätigt wurde. Es liegt also ein Frankobrief vor. Die Zusammensetzung der Taxe in Höhe von 2s 10d ist ein wenig "tricky", wurde doch im Jahr 1846 im Vereinigten Königreich je 1/2 Unze, in Frankreich aber je 1/4 Unze progressiert. Also: 2s 10d = 2 x 5d (Vereinigtes Königreich) + 3 x 8d (Frankreich/Sardinien) = 34d = 2s 10d. Das Briefgewicht lag also zwischen 1/2 und 3/4 Unze.


    Über Antibes, das gemäß Postvertrag Frankreich/Sardinien von 1838, gültig ab 01.01.1839, Austauschpostamt mit Nizza war, ist der Brief schließlich am 05.01.1846 dort angekommen.


    Viele Grüße

    Martin

  • Hallo Martin,

    vielen herzlichen Dank für die ausführliche Info:thumbup::thumbup: So macht sammeln Spaß:)

    Jetzt kann ich den Brief gut beschreiben.

    Mit dem Interpretieren von Zahlen habe ich noch immer Probleme, also wurde nicht 2/6 sondern 2/10 notiert.

    Liebe Grüße

    Franz


    4 Beiträge redaktionell verschoben

    Einmal editiert, zuletzt von Michael ()

  • Lieber Franz,


    auf der Rückseite steht NIZZA 5. GENN. was in der Tat der 5. Januar ist.

    Ich lese allerdings 2x 2/6 . In der Mitte groß und rechts oben klein.


    Dieter

  • Hallo zusammen,


    die 2s 6d oben rechts ist eindeutig, ist aber - so meine Interpretation - zu dem Zeitpunkt notiert worden, als der Brief noch als Teilfrankobrief (Stempel "PF") taxiert war, also bis zur französischen Ausgangsgrenze. Dann wären 2s 6d = 2 x 5d (Vereinigtes Königreich) + 4 x 5d (Frankreich) = 34d = 2s 6d gewesen. In diesem Fall hätte der Brief wegen der unterschiedlichen Gewichtsprogressionen ein Gewicht von 3/4 Unze bis 1 Unze gehabt. Die 2s 6d sind aber später nicht - warum auch immer - annulliert worden.


    Danach ist der Brief wie oben beschrieben als Frankobrief taxiert worden. Neben den Stempeln "PD" ist weiteres Indiz, dass kein mit schwarzer Tinte in soldi notiertes Porto aus Sardinien zu erkennen ist. Ich gebe zu, dass die 2s 10d schlampig notiert sind. Aber dennoch macht es meines Erachtens nur so Sinn.


    Viele Grüße

    Martin