Herzogtum Modena-Breisgau

  • Liebe Sammlerfreunde,

    man lernt nie aus - und das ist gut so !
    Vorliegend ein Brief von Frankfurt (Einzeiler R1 Francfort) vom 24. April 1804 "franco Offenburg" nach Stauffen (heute Staufen) im Breisgau.
    So erstmal nichts "überwältigendes"...

    ...wäre da nicht eine geschichtliche Besonderheit:
    Staufen im Breisgau wurde nämlich nach einigem Hin und Her nach dem Frieden von Campo Formio zusammen mit der Ortenau (Landschaft am rechten Oberrhein und in der Vorbergzone des Schwarzwaldes - so beschreibt es zumindest Wikipedia) dem Herzog von Modena (!) zugeschlagen, was 1803 im Reichsdeputationsbeschluss auch entsprechend geregelt wurde.
    Jedoch bereits 3 Jahre später schon - 1806 - musste Österreich auf das Gebiet in der Folge des 3. Koalitionskrieges und dem Frieden von Pressburg verzichten und es wurde Teil des Kurfürstentums Baden.

    Zur Taxierung:
    In Frankfurt wurden rückseitig 3 Batzen (=12 Kr.) "franco Offenburg" notiert, in Baden fielen 4 Kreuzer Porto an, in Vorderösterreich weitere 3 Kreuzer, welche zusammen mit 1 Kr. Bestellbeld in Stauffen die angeschrieben 8 Kr. rh. ergaben.

    Ich finde es einfach "toll" wenn man derart kurze Geschichtsabschnitte so hübsch dokumentieren kann. Ich denke auch, dass Briefe aus der relativ kurzen Zeit keine Massenware sind.
    Vielen Dank in dem Zusammenhang an @hermann für die "Aufdröselung" der Taxierung.

    Beste Grüße
    Schorsch

  • ... ein Superbrief, Schorsch, leider ein bisserl zu früh für mich. So schnell wird man da keinen wiederfinden. :thumbup::thumbup:

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus