Frachtstempelmarken mit preußischen Stempeln

  • Frachtbriefe wurden im Deutschen Reich zumeist in Güterabfertigungen abgestempelt - wie bei der Post..aber dann..

    ...wird es gemischt:


    Eine tolle (!) Beschäftigung mit Google, Wikipedia, Durchblättern in meiner Eisenbahnliteratursammlung, Farbenführer, Lesen von Ebay-Angeboten, fieberhafte Suche in Katalogen und so weiter und so fort. Und am Ende: Relativ wenig heraus gefunden und trotzdem die befriedigende Erkenntnis: Es hat Spaß gemacht und es war keine Zeitverschwendung!


    Die zwei Frachtstempelmarken im Einzelnen:


    Links eine FDR17c (15PF.), rechts eine FDR18b (20 PF).

    Die FDR17c entwertet mit einem dreizeiligen Rechteckstempel; Farbe mittelgrauultramarin; die FDR18b entwertet mit einem vierzeiligen Rechteckstempel. Bei dem Vierzeiler kann ich klar lesen, dass er von den Kleinbahnen im Kreis:

    er aus Jerichow stammt und die Fracht im Umladebahnhof Burg bei Magdeburg am 17. JUNI 1913 nachmittags beurkundet wurde. Die FDR17c stammte von der Güterabfertigung des Ostbahnhofes von Berlin am 18.8.1919 vormittags. Bei der Farbe entschied ich mich für mittelgrauultramarin.


    Als Beifang erfuhr ich via GOOGLE ein wenig über die Wiederertüchtigung von "Emma", und das ist auch schon etwas..



    "Extra Bavariam non est vita et si est vita non est ita."

  • Für mich persönlich stehen die Frachtstempelmarken auf der gleichen Stufe wie Germania-Werte. Und noch ein Vorteil: Sie sind leichter erschwinglich. Eigentlich müssten sie höher bewertet werden, denn so massenhaft findet man sie nicht.


    "Extra Bavariam non est vita et si est vita non est ita."

  • Eigentlich müssten sie höher bewertet werden, denn so massenhaft findet man sie nicht.

    lieber abrixas,

    das ist wohl wie bei Allem, wenn sich keiner oder nur wenige dafür interessieren, bekommt man die Dinge preiswert. Eine gute Chance, eine Sammlung ungestört aufzubauen.

    Mir ging es so bei meiner Stempelsammlung "Liegnitzer Sonderform", siehe hier:


    https://www.exponate-online.de/e_exponat.asp?a=1&e=199


    Das sammelte wohl sonst keiner. Entsprechend günstig waren die meisten Beleg aufzutreiben.

    Gibt es Kataloge für diese Marken?

    Übrigens noch eine Anmerkung: Bei den Stempeln sollte man nicht von Kastenstempeln, sondern Rechteckstempeln reden.

    viele Grüße
    Erwin W.
    preussen_fan

  • Übrigens noch eine Anmerkung: Bei den Stempeln sollte man nicht von Kastenstempeln, sondern Rechteckstempeln reden.

    preussen_fan

    Völlig richtig!

    Als ich die Seite damals tippte, hatte ich noch nicht die letzte Aufstellung der Stempeltypen. Aber wegen dieser "Kleinigkeit" wollte ich den Text nicht mehr berichtigen.

    Aber es gibt ja schließlich auch rechteckige Kästen. 8)

    "Extra Bavariam non est vita et si est vita non est ita."

  • @Abraxis, schönes Thema, heißt du auch welche mit Württemberg Stempel?

    Grüße aus Bempflingen
    Ulrich


    Das Leben ist viel zu kurz um es mit billigen Weinen und den falschen Menschen zu verbringen. (Lebensweisheit, inspiriert bei Goethe) :-)

  • Hallo zusammen


    Schönes Thema, mir ist auch schon die eine oder andere über den Weg gelaufen. Anbei eine 10Pfg.-Marke mit einem Abschlag aus Dyhernfurt (Schlesien). Heute heißt die Stadt Brzeg Dolny und liegt in der Woiwodschaft Niederschlesien (Polen).


    Guten Rutsch,

    Gruß
    René



  • @Abraxis, kann ich:


    - direkt zu meiner Heimatsammlung gehören die Bahnstationen Neckarthailfingen, Nürtingen, Bempflingen, Plochingen, Wendlingen, Metzingen


    - am Rande dann noch Reutlingen, Neuffen, Frickenhausen, Linsenhofen, Urach, Dettingen / Erms, Neuhausen / Erms


    vielen herzlichen Dank fürs nachschauen.

    Grüße aus Bempflingen
    Ulrich


    Das Leben ist viel zu kurz um es mit billigen Weinen und den falschen Menschen zu verbringen. (Lebensweisheit, inspiriert bei Goethe) :-)

  • Michael

    Hat den Titel des Themas von „Frachstempelmarken mit preußischenStempeln“ zu „Frachstempelmarken mit preußischen Stempeln“ geändert.
  • Michael

    Hat den Titel des Themas von „Frachstempelmarken mit preußischen Stempeln“ zu „Frachtstempelmarken mit preußischen Stempeln“ geändert.
  • Leider kein Treffer. Auch auf Marken der Staatsbahnen Württemberg kein Treffer. Sorry

    "Extra Bavariam non est vita et si est vita non est ita."

  • Hallo abrixas,

    vielen Dank für deine Mühen,

    habe jetzt auch meine mit Stempelmarken versehenen Frachtbriefe wieder ausgegraben, werde hier in den nächsten Tagen "auffüllen".


    Ilsenburg

    Grüße aus Bempflingen
    Ulrich


    Das Leben ist viel zu kurz um es mit billigen Weinen und den falschen Menschen zu verbringen. (Lebensweisheit, inspiriert bei Goethe) :-)

    Einmal editiert, zuletzt von Minimarke ()

  • Rethen / Leine



    Gleicher Ort, anderer Frachtbrief

    Grüße aus Bempflingen
    Ulrich


    Das Leben ist viel zu kurz um es mit billigen Weinen und den falschen Menschen zu verbringen. (Lebensweisheit, inspiriert bei Goethe) :-)

    Einmal editiert, zuletzt von Minimarke ()

  • #13 aktualisiert

    Grüße aus Bempflingen
    Ulrich


    Das Leben ist viel zu kurz um es mit billigen Weinen und den falschen Menschen zu verbringen. (Lebensweisheit, inspiriert bei Goethe) :-)

  • Goslar - Nord Brabant Deutsche Eisenbahn



    Grüße aus Bempflingen
    Ulrich


    Das Leben ist viel zu kurz um es mit billigen Weinen und den falschen Menschen zu verbringen. (Lebensweisheit, inspiriert bei Goethe) :-)

  • Königliche Eisenbahdirektion Hannover - Mettmann


    Grüße aus Bempflingen
    Ulrich


    Das Leben ist viel zu kurz um es mit billigen Weinen und den falschen Menschen zu verbringen. (Lebensweisheit, inspiriert bei Goethe) :-)

  • Königliche Eisenbahdirektion Hannover - Hildesheim


    Grüße aus Bempflingen
    Ulrich


    Das Leben ist viel zu kurz um es mit billigen Weinen und den falschen Menschen zu verbringen. (Lebensweisheit, inspiriert bei Goethe) :-)

  • Minimarke


    Tolle Belege.:thumbup::thumbup:


    Am interessantesten fand ich den Frachtbriefstempel von #16. Solche Stempel könnte ich mir als eigenständisches Sammelgebiet vorstellem. Und das zu dokumentieren ist bestimmt hausfordernd und lohnend.

    "Extra Bavariam non est vita et si est vita non est ita."

  • Dass Firmen, Unternehmen um den Diebstählen vorzubeugen die eigenen Markenbestände lochten,

    verstehe ich aber das!?


    "Extra Bavariam non est vita et si est vita non est ita."