Brustschildbriefe nach Russland

  • Hallo Sammlerfreunde,

    Auslandsbrief vom 29.7.1873 von Berlin nach J???lowsk bei St. Petersburg

    Der Brief wurde mit 3*1 Grosche frankiert (vermutlich Portorichtig).

    Auf der Siegelseite zwei russische Stempel, die ich nicht entziffern kann.

    Vorderseitiger roter FRANCO-Stempel sowie ein Kreisstempel ???AHEHO

    Wofür steht der runde Stempel ???AHEHO

    Bitte um eure Hilfe.

    Liebe Grüße

    Franz

  • Hallo Franz,


    bei Deinem Stempel handelt es sich vielleicht um diesen:


    63949-1871-05-12-drucksache-ndp-nach-russland-russ-stpl-jpeg


    Wenn dem so sei, dann handelt es sich um den "frankiert" Stempel der russischen Post siehe auch unter diesem Link NDP.


    Schönen Abend


    Martin

  • Hallo Martin,

    vielen Dank:thumbup::thumbup:

    Ich vermute, aber das es sich um einen anderer Stempel handelt.

    Der von dir gezeigte Stempel hat 10 Zeichen, der von mir gezeigte 8.

    Ich konnte folgende Zeichen entziffern. C5?A4EHO

    Liebe Grüße

    Franz

  • Hallo Franz,


    ja das Porto von 3 Gr nach Russland fuer einen einfachen Brief bis 15 gr war richtig, gueltig seit dem 13.07.1872 (Postvertrag vom 26.05.1872).

    Als Gegenstueck ein Brief nach Warschau (es gehoerte damals zu Russisch Polen) der noch vor dem neuem Tarif 4 Gr kostete, ein Tarif der mit Brustschildmarken nur 6 Monate gueltig war. (Die rechte Marke hat leider ein wenig gelitten, wurde schon original um die Briefkante geklebt).


    LG Andreas

  • Hallo Franz,


    in deinem Stempel steht: ОПЛАЧЕНО. Übersetzt heißt dies frankiert. Es war ein Stempel zur Portoprüfung. Abgeschlagen wurde er, wenn das Porto vollständig bis zum Bestimmungsort bezahlt war.


    Grüße von liball

  • Hallo Franz,


    der linke rückseitige Stempel ist von Pawlowsk (= павловск), etwas südlich von St. Petersburg gelegener Ort.


    Gruß

    Michael

    Mitglied im DASV - Internationale Vereinigung für Postgeschichte