Preußen Expressbriefe

  • Lieber Bayern Klassisch


    ja, denn ich denke das der Professor auch von möglichen Empfänger dazu autorisiert wurden ist.

    Gleiches denke ich, wenn der Empfänger in einen Hotel, Pension oder Gasthof gewesen wäre. Auch dort wird es ähnlich gewesen sein.


    Mit freundlichem Sammlergruss


    Ulf

  • Lieber Ulf,


    in Bayern nicht ... aber so unterschiedlich waren die Einzelregelungen im DÖPV, fast so unterschiedlich wie in der EU.

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Chasing Sheep Is Best Left To Shepherds

  • Liebe Freunde,


    hier eine 1 Sgr.-Wappenganzsache (von 1862) von Aachen nach Cöln mit dem handschriftlichen Hinweis

    Sofort gegen extra Bestellgeld abzugeben!

    Obwohl dies nicht ganz der Vorschrift entsprach, wurde der Brief mit einem Expreßboten zugestellt und die Gebühr von 2 1/2 Sgr. rückseitig notiert.



    Viele Grüße

    Michael

    Mitglied im DASV - Internationale Vereinigung für Postgeschichte

  • Lieber Michael,

    Ein schöner Express Brief. Der vorderseitige Stempel von Aachen in Aachener Sonderform.

    Wenn du mir mal den genauen Durchmesser des Stempels angibst, kann ich mal ermitteln, welche Type es ist.

    Beim Kölner Stempel wurde die Jahreszahl nicht gesteckt

    viele Grüße
    Erwin W.
    preussen_fan

  • Lieber Michael,


    herzlichen Glückwunsch zu dieser Contravention - mehr Contras, als bei diesem Postsonderdient, gab es wohl nirgendwo. Trotzdem muss man mal so etwas finden, zumal in dieser guten Qualität.

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Chasing Sheep Is Best Left To Shepherds