Jammu und Kaschmir

  • Hallo Sammlerfreunde,

    ein Briefumschlag vom 26. Mai 1889 von Kashmir nach Lahore.

    Der Brief ist zwar schon leicht ramponiert, aber er passt gut in mein Sammelgebiet Klassikbelege- weltweit.

    Der Absender des Briefes war das OHMS SCHOOLS MEDICAL OFFICER Kashmir.

    Der Beleg wurde mit einer 1/2 Anna -Briefmarke aus Kashmir und einer 1/2 Anna -Briefmarke aus Indien frankiert. Diese Frankatur- Kombination ist nicht sehr häufig.

    Auf der Siegelseite Stempel KASHMIR 26 MAY 89 und Ankunftsstempel LAHORE DELY 29 MY 89


    Der unter britischer Oberhoheit stehende Fürstenstaat "Jammu und Kaschmir" hatten von 1857 bis 1885 einen eigene Staatspost, mit eigenen Briefmarken.

    Anders als die unter direkter britischer Verwaltung stehenden Provinzen in Britisch-Indien, hatten die Fürstenstaaten Verträge mit Großbritannien, die ihnen unterschiedliche Grade regionaler Autonomie erlaubten. Jeder Staat hatte seinen eigenen Herrscher, eigene Gesetze, Feiertage etc., stand jedoch unter britischer Aufsicht und britischem Schutz.

    Der Zielort Lahore (heute in Pakistan) gehörte damals zu Britisch Indien.

    Liebe Grüße

    Franz

  • Lieber Franz,


    wieder etwas dazu gelernt - ich kannte dieses Postgebiet vor deinem Beitrag noch gar nicht! 8|


    Briefe dahin fielen ja noch in meine geliebte Kreuzerzeit ...

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

  • ... das würde ich in Kauf nehmen für einen Brief von Bayern nach dorthin ... et vice versa natürlich auch! :)

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

  • Die Indischen Staaten allgemeinen gehören zwar nicht zu den Top-Ten der gesammelten Gebiete, sind aber oftmals extrem schwierig..., und dafür aber sehr interessant. Mich interessierten immer mehr die Feudalstaaten, mit eigenen, oft sehr einfach gedruckten Marken, die Konventionalstaaten welche immer nur überdruckte Indische Marken verwendeten fanden nie mein Interesse.