Paketaufgabescheine der Fahrpost

  • Lieber Ralph,


    besten Dank für die Einschätzung. Dann muss ich nur noch einen Fahrpostbrief aus Göllheim mit dem Stempel finden.


    Beste Grüße, Volker

  • Lieber Volker,


    frag doch mal beim Chef des Arbeitskreises Pfalz nach - der kann vlt. Adressen vermitteln von Heimatsammlern, die durchaus ein paar Stücke davon herum liegen haben könnten. Teuer werden diese Briefe sicher nicht sein, aber man muss sie halt erstmal auftun ... Viel Glück! :thumbup:

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Chasing Sheep Is Best Left To Shepherds

  • Liebe Sammlerfreunde,


    in Bayern entfiel ab 1.1.1872 die bezahlte Taxe "Scheingebühr 3 Kreuzer" für Fahrpostsendungen, da für Fahrpostsendungen ohne Wert keine Scheine mehr ausgefertigt werden und für solche mit Wert kostenlose Scheine erteilt werden. Für eingeschriebene Fahrpostsendungen mußte für das Einschreiben 7 Kreuzer bezahlt werden. In Katzweiler stellte der Brief - und Fahrpostexpeditor für ein Wertpaket einen Fahrpost - Aufgabeschein aus und vermerkte unter der bezahlten Taxe von 14 Kreuzer, 3 Kreuzer "Einschreibgebühr", was 4 Kreuzer zu wenig war.

    Zu Katzweiler ist noch interessant, daß die Post - und Fahrpostexpedition am 1. Februar 1869 eröffnet wurde. Sie bekamen den Nummernstempel "921" zugeteilt, der aber nicht mehr zur Verwendung kam.


    Beste Grüße von VorphilaBayern

  • Ich habe hier einen Schein / Formular der Kaiserliche Reichs Postwagens Hauptexpedition

    Augsburg den 29. Januar 1805.


    Für ein Paket nach Wien mit

    Akten sind 11 Kr. bar ................................

    .....................................................................

    .....................................................................


    Anschrift

    CT

    Freiherr von Adelmann

    Hochwohlgeboren


    mit der Bitte um Ergänzung / Korrektur



    Grüße aus Bempflingen
    Ulrich


    Das Leben ist viel zu kurz um es mit billigen Weinen und den falschen Menschen zu verbringen. (Lebensweisheit, inspiriert bei Goethe) :)

  • Hallo Ulrich,


    Für ein Paket aus Wien mit

    Akten sind 11 Kr. Kurbayerschen Transite Mauth ausgelegt worden welche gefällig nachzutragen kömmen.

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Chasing Sheep Is Best Left To Shepherds

    Einmal editiert, zuletzt von bayern klassisch ()

  • Liebe Freunde,


    ich lese den Text so:

    Für ein Paket aus Wien mit

    Akten sind 11 Kr. bar bayerischen

    Transito Maut augelegt worden

    wohl gefällig nachzutr(a)gen kommen.

  • Vielen Dank für eure Unterstützung,

    jetzt wäre noch gut zu wissen wer der Adressat war.

    Grüße aus Bempflingen
    Ulrich


    Das Leben ist viel zu kurz um es mit billigen Weinen und den falschen Menschen zu verbringen. (Lebensweisheit, inspiriert bei Goethe) :)

  • Dann waren es doch wahrscheinlich die Adelmänner von Adelmannsfelden, zumindest war einer mal Weihbischof in Augsburg


    Grüße aus Bempflingen
    Ulrich


    Das Leben ist viel zu kurz um es mit billigen Weinen und den falschen Menschen zu verbringen. (Lebensweisheit, inspiriert bei Goethe) :)

  • Lieber Hermann,


    sehr schön - mit dem Schein ging der Postkunde dann zu seinem Herrn, der ihn beauftragt hatte, das Poststück eingeschrieben aufzugeben und holte sich so seine verauslagten 7x wieder. Sieht man nicht jeden Tag. :):)

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Chasing Sheep Is Best Left To Shepherds