Virtuelle Treffen / Vorträge !?

  • Liebe Freunde,


    in Anbetracht der derzeitig und vermutlich noch einige Zeit andauernden Kontaktbeschränkungen, werden in den verschiedensten Organisationen, Vereinen und lockeren Gemeinschaften mittlerweile Alternativen gesucht und erprobt.

    Hierfür bieten sich z.B. Videokonferenzen an, die technisch sehr einfach umzusetzen sind. Benötigt wird dazu bei jedem Teilnehmer nur ein Rechner mit Mikrofon und Kamera (optional), bei Laptops und Tablets ist dies in der Regel vorhanden. Eine Konferenz-Software muss nur auf einem Rechner installiert sein, alle anderen Rechner installieren eine Mini-Applikation automatisch bei der Einwahl. Tiefere EDV-Kenntnisse sind nicht nötig! Man kann dann miteinander reden, sich sehen (soweit eine Kamera vorhanden ist, es geht zur Not auch ohne) und einen beliebigen PC-Bildschirm für alle zeigen, so dass auf dem jeweiligen Rechner befindliche Scans, Vortragsfolien etc. von allen gesehen werden können.


    Darum möchte ich diese Idee hier einmal zur Diskussion stellen.
    Denkbar wären Diskussionen zu bestimmten Themen, bei denen dann die Beteiligten ihre passenden Belege/Marken zeigen können oder auch kleine oder größere Vorträge.

    Dies kann und soll natürlich das Forum nicht ersetzen, sondern könnte eine zusätzliche Austauschmöglichkeit für die Mitglieder sein.


    Bin auf eure Reaktionen gespannt.


    Gruß

    Michael

    Mitglied im DASV - Internationale Vereinigung für Postgeschichte

  • Hallo,


    ich denke, dass dies wirklich eine gute Alternative ist. In diesen Zeiten insbesondere, aber auch darüber hinaus.


    Ich habe erst letzte Woche an einem "Philaminar" über die indische Philateliegeschichte (erste Sammler, wichtige Autoren, Händler) teilgenommen - nicht gerade mein Spezialgebiet, aber trotzdem spannend zu sehen, wie man weltweit Vorträge über solche Wege abhalten kann.


    In diesem Fall wurde ZOOM genutzt, aber auch SKYPE oder JITSI sind Alternativen.


    Auch der Verein für Briefmarkenkunde 1878 e.V. Frankfurt am Main plant solche Veranstaltungen. Wir hatten gestern ein erstes Probe-Meeting im kleinen Kreis und für kommende Woche, Donnerstag den 16.4.2020 um 19 Uhr ist ein erster (kleiner) Vortrag geplant (Einladungen wurde bereits an die Mitglieder verschickt). Wenn es sich bewährt, werden wir weitere Vorträge über ein solches Medium anbieten.


    Wer Interesse hat (Thema lautet: "Corona und Philatelie" - es ist übrigens ganz spannend, was man hier schon zusammentragen kann) kann mir gerne eine Nachricht schicken, ich würde dann die Einladung weiterleiten.


    Gruß,

    Björn

  • Hallo Björn,

    Ich hab mich heute schon mal beim Meeting angemeldet, war aber natürlich der einzige Teilnehmer. Hat aber gut funktioniert, von meinem Smartphone aus

    viele Grüße
    Erwin W.
    preussen_fan

  • ich freue mich auf Donnerstag. Hoffentlich ist dann die Internet Verbindung nicht so lahm wie heute morgen. Unser Netz ist wahrlich nicht der letzte Schrei und durch Corona gibt es auch kein Glasfaser.

    Phila-Gruß


    Lulu

  • Hallo,


    wie oben angekündigt ersetzt der Verein für Briefmarkenkunde 1878 e.V. Frankfurt am Main in diesen Zeiten seine regelmäßigen Vorträge durch Online-Vorträge (Videokonferenz) - ähnlich wie der BDPh nutzen wir hierfür ZOOM, allerdings ist bei uns keine gesonderte Anmeldung erforderlich.


    Gäste zu unseren Verein-Vorträgen sind jederzeit willkommen.


    Die jeweiligen Temine inkl. der Einwahldaten findet man unter:

    https://briefmarkenverein-frankfurt.clubdesk.com/termine


    Nächster Vortrag:

    4.6.2020 19 Uhr - Thema: Unzureichend frankierte Briefe am Beispiel des Königreichs Hannover

  • Hallo Welfe,


    vielen Dank für den Hinweis. Da bin ich mit Sicherheit dabei. Das ist mehr als ein Ersatz für die sonst jeden Donnerstag stattfindenen Vereinsabende des hiesigen Philatelistenclubs.


    Viele Grüße von maunzerle

    "Ein Leben ohne Philatelie (und Katzen) ist möglich, aber sinnlos!" (frei nach Loriot, bei dem es allerdings die Möpse waren - die mit vier Beinen wohlgemerkt)

  • Liebe Sammlerfreunde,

    heute habe ich an einem erstklassigen Vortrag von Eric Scherer zum Thema:

    BdPh Online Seminar

    Aus dem Briefkasten

    teilgenommen. Kann ich nur empfehlen.

    Den nächsten Vortrag hält Peter Hornung zum Thema Social Philatelie

    am Samstag dem 6.6. um 16:00

    hier ist der link:


    https://www.bdph.de/index.php?id=85

    viele Grüße
    Erwin W.
    preussen_fan

  • Liebe Sammlerfreunde,

    hat sich sonst noch jemand zu dem BdPh-Vortrag von Peter Hornung, heute um 16:00 angemeldet.

    viele Grüße
    Erwin W.
    preussen_fan

  • Liebe Sammlerfreunde,

    der Vortrag von Peter Hornung über die Recherchemöglichkeiten zur Informationsgewinnung in der Social Philately war sehr interessant, spannend und überaus informativ.

    Man erkennt deutlich, dass in seinem Beruf als Investigativ Reporter Recherchemethoden sein normales Handwerkszeug sind.

    viele Grüße
    Erwin W.
    preussen_fan

  • Lieber Erwin,


    kann man an solchen "Vorträgen" auch passiv teilnehmen, also ohne sprechen zu müssen. Ich habe nämlich, was Computer angeht, drei linke Hände.


    Lieb Grüße

    Heribert

  • Lieber Heribert,

    Während des Vortrages sollte man sowieso sein Mikrofon abschalten. Auch seine Kamera kann man abgeschaltet lassen, so dass man wirklich nur passiv dabei ist.

    Wenn man sich über den PC einloggt, reicht es, wenn man auf den link klickt, der einem geschickt wird.

    Ansonsten kennt sich Michael auch sehr gut mit dem Programm aus.
    viele Grüße von einem Erwin, der am Montag nach 18 Tagen das Krankenhaus verlassen darf

    viele Grüße
    Erwin W.
    preussen_fan

  • Lieber Erwin,

    danke für Deine Antwort. Ich will es einmal versuchen.


    Ich freue mich für Dich, dass Du morgen wieder nach Hause darfst.


    Liebe Grüße aus Frankfurt

    Heribert

  • liebe Sammlerfreunde,

    am kommenden Donnerstag dem 3.9. hält unser Sammlerfreundin Lulu, Zockerpeppi im Frankfurter Verein für Briefmarkenkunde von 1878 einen Online-Vortrag. Gäste sind gerne willkommen und können sich hier anmelden:


    Online-Vortrag der KUNDE: Korrespondenz zwischen Frankreich und den Vereinigten Niederlande

    • Wann Donnerstag 03.09.2020 19:00-20:30
    • Ort ZOOM-WebMeeting - siehe Details
    • Typ Vortrag

    • .ics-Datei laden (Termin zu Outlook oder iCal hinzufügen)

    Thema: Korrespondenz zwischen Frankreich und den Vereinigten Niederlande (Holland-Belgien-Luxemburg) 1817-1827

    Referent: Lulu Nilles

    Einwahldaten für Zoom-Meeting (per Computer oder per App):

    https://us02web.zoom.us/j/8235…5MCtWOFlwd0Jvdk91d2pVdz09

    Meeting-ID: 823 5991 6548

    Kenncode: 612261

    viele Grüße
    Erwin W.
    preussen_fan

  • Online-Vortrag der KUNDE: Philatelie und Postgeschichte des Herzogtums Braunschweig


    Lieber Sammlerfreunde,


    am 5. November gibt es vom zuständigen Bundesprüfer Dr. Hans Wilderbeek eine Einführung in die Postgeschichte und Philatelie der Herzogtums Braunschweig (Teil der Vortragsreihe vom Frankfurter Verein für Briefmarkenkunde 1878 e.V.). Gäste sind gerne willkommen und können sich hier einwählen (eine Vorab-Anmeldung ist nicht erforderlich):


    Termin: Donnerstag, 5.11.2020 19:00 - 20:00


    Referent: Dr. Hans Wilderbeek, Eindhoven Niederlande

    Thema: Philatelie und Postgeschichte des Herzogtums Braunschweig


    Einwahldaten für Zoom-Meeting (per Computer oder per App):


    https://us02web.zoom.us/j/87069199104?pwd=ZkVpbVYrV210L21Jd0ViYW1ObkRxUT09


    Meeting-ID: 870 6919 9104

    Kenncode: 628958

  • Hallo,


    kurze Erinnerung an den Vortrag morgen - toller Referent und ein nicht so häufig behandeltes Thema - ich freue mich auf jeden Fall drauf


    Gruß,

    Björn

  • Wer den Vortrag von Hans Wilderbeek nicht gesehen hat, hat etwas verpasst!


    Gruß

    Michael

    Mitglied im DASV - Internationale Vereinigung für Postgeschichte