Peru - England

  • Hallo,


    so noch eine Kleinigkeit aus meiner Sammlung. Diesmal von Peru nach England. Nach der Unabhängigkeit von der spanischen Kolonialmacht (1824) gab es keinen geregelten Postdienst der Briefe ins europäische Ausland beförderte. Daher musste man sich ein Schiff suchen und dem Kapitän den Brief anvertrauen, der den Brief dann im Ankunftshafen in die jeweilige Post gab. Die Gebühren mussten dann vom Empfänger bezahlt werden.


    Dieser Brief wurde lt. Vermerk mit dem Schiff Canning 1827 nach Liverpool transportiert. Anscheinend hat die Adresse nicht gepasst und der Brief musste nachgesandt werden, was dann wohl auch zu der höheren Gebühr 2/2 geführt hat von ursprünglich 1/6.