Lombardei - Monarchie

  • Hello everyone!


    Here is a letter dated Nov 2, 1859 from Mantova to Vienna. Mantova continued to be under Austrian control as part of the Quadrilatero despite Lombardy being ceded to Sardinia and the newly forming Kingdom of Italy.


    The docket claims that it carried "samples of no value" (Campioni di nessu valore) and it was stamped with a 15 soldi stamp to cover the rate for greater than 20 meilen per lot (beginning Nov 1, 1858 with the monetary restructuring).


    It was received in Vienna on November 6.


    My question :

    - is it easy for someone to read this letter? Between the handwriting and the language it is a bit too much for me to figure out. I suspect much of it is standard business letter format. But, I wonder if there is any reference to current events for the time? At the very least, it would be nice to know what sorts of samples might have been sent.


    Thank you in advance for any help.


    Rob

  • Dieter,

    Thank you for trying. I was not sure if someone who knows the language better would have a better chance. For me, nearly impossible.

    Rob

  • Hallo Sammlerfreunde,

    ein einfacher Portobrief vom 17.7.1826, von Montagnana nach Venezia.

    Der Empfänger zahlte 4 Kreuzer CM.

    Siegelseitiger Ankunftsstempel VENEZIA 18 LUG

    Briefgebühr vom 1.6.1817-31.7.1842 : 4 Kreuzer, bis 1/2 Lot ( Entfernung 4 - 6 Posten).

    Liebe Grüße

    Franz

    Einmal editiert, zuletzt von Altsteirer ()

  • Hallo Sammlerfreunde,

    ein Portobrief vom 1.06.1822, von Verona nach Triest, der mir einige Fragen aufwirft.

    Siegelseitiger Ankunftsstempel TRIENT 5 JUNY 1822.

    Portobriefe aus Lombardei Venetien in die österreichischen Kronländer wurden in Conventionsmünze taxiert. Es galt der Inlandstarif.

    Aufgrund der Entfernung zwischen Verona und Triest (Luftlinie 218 km) müsste der Brief mit 14x = 70 Centimi (Entfernung über 12 Posten) taxiert sein.

    Ich lese aber eine schwarze 11 (12) . Die rote Zahl kann ich nicht entziffern.

    Bitte um eure Hilfe.

    Liebe Grüße

    Franz

  • Lieber Ralph,

    vielen herzlichen Dank :thumbup::thumbup: 12 Kreuzer alles klar :)

    Mit 14 Kreuzer habe ich mich geirrt.

    Für 16-18 Posten waren 12x korrekt.

    Also passen die notierten 12x.

    Ich frage mich nur noch, weshalb sie zweimal notiert wurden :/

    Natürlich TRIESTE, da habe ich mich verschrieben.

    Liebe Grüße

    Franz

  • Lieber Franz,


    was glaubst du, wie oft ich mich bei Trient und Triest schon verschrieben habe? ;(


    Oft hat die Aufgabepost schlecht geschrieben und die Transit- bzw. Abgabepost es deutlicher wiederholt, damit der Postbote nichts falsch liest und zuviel oder zuwenig kassiert.

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Chasing Sheep Is Best Left To Shepherds

  • Hallo Sammlerfreunde,

    Inlandsbrief vom 9.7.1856, von Casalmaggiore nach Milano.

    Frankatur 30 Centesimi.

    Rückseitiger Ankunftsstempel MILANO 10.7.

    Casalmaggiore ist eine lombardische Stadt in der Provinz Cremona in Italien.

    Briefgebühr ab 1.6.1850 bis 31.10.1858: Entfernung bis 20 Meilen = 30 Centesimi (Bis 1 Loth).

    Liebe Grüße

    Franz

  • Lieber Franz,


    gerne mehr davon - ich "oute" mich mal als großer Fan der Lombardei-Venetien und könnte mir diese Briefe jeden Tag ansehen (leider gibt es so wenige nach Bayern, Mist!).

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Chasing Sheep Is Best Left To Shepherds

  • Ja, bitte, bitte, bitte. Ich bin ja wahrlich nicht der Einzige hier, den das Thema brennend interessiert. :love::love:

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Chasing Sheep Is Best Left To Shepherds