Poste restante

  • Liebe Freunde,


    der folgende Brief ist zwar kein Inlandsbrief, aber er ist im Zusammenhang mit dem Sonderdienst Poste restante interessant.

    Der Brief (leider nicht genau datierbar, vermutlich aber 1863) wurde im russischen St. Petersburg porto aufgegeben und nach Berlin postlagernd adressiert.

    Die Portobelastung hierfür betrug 6 Sgr.

    Der rechte rückseitige Ausgabestempel und der Entlastet Berlin-Stempel zeigen dasselbe Datum 28.5., anscheinend lag der Nachsendeauftrag nach Dresden schon vor. Diese Weiterleitung wurde nun als Neuaufgabe des Briefes bewertet und der Brief mit insgesamt 9 Sgr. Portobelastung weiter gesandt.


    Gruß

    Michael

    Preußen mit Transiten

  • Lieber Michael,


    ein Traumbrief, ob er jetzt von 1863 stammt, oder ein paar Monate davor, oder danach. Wie viele Briefe dieser Art mag es heute noch geben?


    Weitergeleitete p. r. Briefe sind immer etwas Besonderes, von daher Glückwunsch zu dieser Granate. Interessant ist auch, dass der Brief, obwohl er unfrankiert in Preussen einlief, bei der Weiterleitung den günstigen Frankosatz von 3 Sgr. zugestanden bekam, wiewohl ein in Preussen aufgegebener Brief nach Sachsen unfrankiert 4 Sgr. (bzw. 4 Ngr.) gekostet hätte.


    Hinten zeigt die 1488 die Lagerbuchnummer, unter der er im Lagerbuch eingetragen wurde (vermutlich in Sachsen).

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

  • Lieber Ralph,


    danke. Ungewöhnlich ist es und meiner Meinung nach auch nicht konsequent gehandhabt.

    Die 6 Sgr. hätten ohne Zwischenstop in Preußen auch für den Versand von Russland nach Sachsen gereicht. Bei einer "üblichen" Weiterleitung (Ermittlung des Gesamtportos und wenn ausreichend taxiert, wurde kein weiteres Porto angesetzt) wäre also das notierte Porto von 6 Sgr. weiter ausreichend gewesen.

    Wenn er als in Preußen neu aufgegeben behandelt und damit zu einem Portobrief in den Postverein wurde, hätten gemäß Postvereinsbestimmungen 4 Sgr. angesetzt werden müssen, wie Du auch beschrieben hast.


    Gruß

    Michael

    Preußen mit Transiten