Unterfrankierte Briefe

  • Liebe Freunde,


    hier ein Beispiel dafür, dass innerpreußisch die Gewichtsprogression exclusive galt. Mit dem notierten Gewicht von genau 2 Lot fiel der Brief in die 3. Gewichtsstufe und war damit für die Entfernungsstufe von >20 Meilen um 3 Sgr. unterfrankiert.
    Es ging von Berlin nach Corbach im Waldecker Land, zur Frankatur wurden 2 Ausschnitte der 3 Sgr.-Kopfbild-Ganzsachenumschläge verwendet.



    Gruß
    Michael

    Preußen mit Transiten

  • Hallo Michael,.


    war in Preussen die Verwendung von Ganzsachenausschnitten eigentlich zulässig ? Der Beleg, das darf man auch sagen, ist ja nun wirklich superhübsch !wirklichupeschön!

    Viele Grüße
    vom Pälzer :thumbup:

  • Hallo Tim,


    ja, Ganzsachenausschnitte waren frankaturgültig. Egal, ob sie rund, 4- oder 8-eckig ausgeschnitten wurden. :)
    Deshalb mussten die Wertstempel der Ganzsachen ja auch entwertet werden. Im Unterschied zu einzelnen anderen AD-Staaten.


    Gruß
    Michael

    Preußen mit Transiten

  • Lieber Michael,


    ein ganz feines Stück, meiner Meinung nach - und danke für die Sicherstellung, dass Preussen, im Gegensatz zu Bayern, praktisch alles von DÖPV auch auf den inneren Postverkehr übernommen hatte. Andere machten vieles anders (aber das macht ja gerade das Sammeln von DÖPV - Stücken so interessant und abwechslungsreich). :P:P:P

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus