Württembergische Fahrpost aus der Postablage

  • WInzingen Posstablage GMÜND nach Göggingen Postablage GMÜND


    Nachnahme 15 Kreuzer - Portofrei



    Grüße aus Bempflingen
    Ulrich


    Das Leben ist viel zu kurz um es mit billigen Weinen und den falschen Menschen zu verbringen. (Lebensweisheit, inspiriert bei Goethe) :)

    Einmal editiert, zuletzt von Minimarke ()

  • 29 Oktober 1870 - Göggingen Postablage GMÜND, nach Schechingen über Hohenstadt

    Nachnahme 12 Kreuzer - Portofrei

    Ohne den Stempel des vorgesetzten Postamts

    Grüße aus Bempflingen
    Ulrich


    Das Leben ist viel zu kurz um es mit billigen Weinen und den falschen Menschen zu verbringen. (Lebensweisheit, inspiriert bei Goethe) :)

  • Portopflichtige Dienstsache vom 8. Feb. 1873, über 10 Gramm, aus Schnaith - über das vorgesetzte Postamt Endersbach, nach Plochingen.

    Empfänger bazahlte 50 Kreuzer Nachnahme plus 8 Kreuzer (5 Kreuzer Brief, 3 Kreuzer Nachnahmegebühr), um den Brief zu erhalten.



    Grüße aus Bempflingen
    Ulrich


    Das Leben ist viel zu kurz um es mit billigen Weinen und den falschen Menschen zu verbringen. (Lebensweisheit, inspiriert bei Goethe) :)

  • #28 wurde aktualisiert

    Grüße aus Bempflingen
    Ulrich


    Das Leben ist viel zu kurz um es mit billigen Weinen und den falschen Menschen zu verbringen. (Lebensweisheit, inspiriert bei Goethe) :)

  • Postscheine aus Gmünd für Geldsendungen an die Oberamtspflege in Gaildorf, benutzt bei der Postablage Eschach, da GMÜND das vorgesetze Postamt war soweit ok.

    Trotzdem bisher so noch nicht gesehen, warum der Postablage Stempel nicht gesetz wurde kann ich nur so rklären, dass der Schein beim vorgesetzen Postamt ausgestellt wurde, und der sehr korrekte Herr Schwarz als Aufgabeort die Postablage gesetzt hat.


    Weitere Erklärungsversuche herzlichst willkommen.


    Grüße aus Bempflingen
    Ulrich


    Das Leben ist viel zu kurz um es mit billigen Weinen und den falschen Menschen zu verbringen. (Lebensweisheit, inspiriert bei Goethe) :)

  • Hallo Ulrich,


    da hast du mal wieder 2 interessante Scheine aufgetrieben. :)

    Eine andere Erklärung als deine wüßte ich nicht. Vielleicht jemand anderes im Forum?


    beste Grüße

    Dieter

  • #6 wurde aktualisert

    Grüße aus Bempflingen
    Ulrich


    Das Leben ist viel zu kurz um es mit billigen Weinen und den falschen Menschen zu verbringen. (Lebensweisheit, inspiriert bei Goethe) :)