Schöne Belege

  • hallo zusammen,


    passend zum Brief aus Dieters Schatulle: "Neu-Preussen" meets "Alt-Baden"



    Die blaue Freiheitsglocke am Ersttag auf Sonderumschlag zur 100 Jahre Baden-Marke mit der rosa 9 Kreuzer Marke und Sonderstempel vom 1.Mai 1951.

    Portorichtig an Auslandsadresse eines bekannen Philatelisten gelaufen.


    besten Gruß

    Michael

  • Ein visonärer Brief :D

    Da konnte jemand 1963 weit in die Zukunft blicken


    Erinnerung an die Corona... Ihrer Majestät der Queen Elizabeth

    Wer später bremst,
    ist länger schnell !

  • Adlerauge :thumbup:

    naja, 1953 wär´s ja auch ein FDC gewesen :/


    Das Schöne an alten Bildern Briefmarken ist ja auch, daß man so jung darauf aussieht 8)

  • hallo zusammen,


    aus etwas jüngerer Zeit stammt der Sammlerbeleg, der die beiden Zuschlagsserien Bund und Berlin "Für die Jugend" aus 1979 mit dem Motiv Flugzeuge thematisch darstellt. Per Einschreiben und Eilpost aufgegeben, wird er die 30km nur auf dem Landwege befördert worden sein.



    besten Gruß

    Michael

    Einmal editiert, zuletzt von stampmix ()

  • hallo zusammen,


    mal was ganz anderes - und glücklicherweise lässt sich über Geschmack trefflich streiten.


    Ein bar bezahlter Brief wurde am 21.1.1946 von Rottendorf nach Schwandorf, vom Bahnhof zum Bahnhofsplatz gesandt und erhielt mangels einer Briefmarke den "Bezahlt" Stempel. Ansonsten ganz in rot .



    besten Gruß

    Michael

  • Hallo Michael,


    wenn ein Mann an ein Fräulein schreibt und für die Tinte rote Farbe benutzt: Worauf könnte man dann schließen?


    beste Grüße

    Dieter

  • Ihr erstaunt mich!! Man sagt doch: Rot ist die Farbe der Liebe! Anscheinend bin ich so alt, daß ihr solche Assoziationen nicht mehr kennt.


    Dieter

  • ... wenn ein Mann an ein Fräulein schreibt und für die Tinte rote Farbe benutzt: Worauf könnte man dann schließen?

    hallo Dieter,


    seinerzeit legten unverheiratete Frauen ungemeinen Wert auf die Ansprache "Fräulein" - und das zeitlebens, war es im fortgeschrittenen Alter doch Ausweis einer anständigen Lebensweise.


    Anscheinend hat man den philatelistischen Notstand der Nachkriegszeit - keine verführerischen Frankaturen vornehmen zu können - mit kalligraphischen Mitteln kompensiert und das Porto bar entrichtet. Hier allerdings wurde nur der Francostempel rot




    besten Gruß

    Michael