Bayerische Postablagen

  • Hallo zusammen,


    ich freue mich, dass ich endlich einen Stempel präsentieren kann, den ich schon lange gesucht habe. Es handelt sich um die ovale Sondertype aus Niederhochstadt. Hier abgeschlagen auf einem Postaufgabeschein vom 24. Februar 1890. Interessant ist, dass 20 Pf. für Franco und 20 Pf. für eine Geb(ühren)Marke anfielen, wie handschriftlich notiert wurde.


    Viele Grüße


    kreuzer


  • ... bei 3 Abschlägen im Jahr hat man halt mehr Zeit, sich der Stempelpflege zu widmen ... ^^^^

    Liebe Grüsse vom Ralph


    „Keine Unterwerfung ist so vollkommen wie die, die den Anschein der Freiheit wahrt. Damit lässt sich selbst der Wille gefangennehmen.“

    Jean-Jacques Rousseau (1712–1778)

  • Hallo Siegfried,

    nur am Bahnhof zur Exp. Neustadt Stadt gehörig. Existierte bis 8/76, auf Marke nicht bekannt, nur als

    Nebenabschlag bzw. auf Dienstbrief.

    weite Welle

  • Hallo weite Welle,

    der Bahnhof Neustadt/Aisch wurde 1865 eröffnet. Die Verwendungszeit des Postablagestempels ist im Sem angegeben mit 19.6.1865 bis 6.8.1876. Irritiert hat mich die Aussage eines Neustädter Heimatforschers nach dessen Auskunft es in Neustadt noch weitere Postablagen gegeben haben soll.

    Seltsam finde ich auch, das der Brief vom Landgericht am Bahnhof abgegeben wurde und dann zurück zur Postexpedition, die nur wenige Meter vom Landgericht entfernt lag, während es vom Gericht bis zum Bahnhof knapp 2 Kilometer waren.