Mi. Nr. 8 -1 Kreuzer gelb

  • Hallo zusammen!


    Da ich denke, daß wir bald für jede Marke ein eigenes Thema haben werden, eröffne ich doch einfach eines für die Mi.-Nr. 8! ;)


    Dazu hier ein Ortsbrief von Nürnberg vom 16.01.1866 mit Zweikreisstempel - rückseitig Briefträgerstempel 11.


    Es wäre schön, wenn wir auch hier mehr "Gelbes" auf Brief oder in loser Form zu sehen bekommen! :P :thumbsup:


    Schöne Grüße


    Bayern-Nerv Volker

  • Hallo zusammen!


    So, das Wildkaninchen schmort im Bräter, der Rotwein (Acolon aus Herxheim) atmet schon - ich nutze die noch kurze Wartezeit bis zum Essen! ;) :P


    Hier ein Brief vom 11.10.1865 von Ludwigshafen nach Rülzheim bei Germersheim mit senkrechtem Dreierstreifen der Mi.Nr. 8 mit OMr. 291 + HKS Ludwigshafen(Stellschraubenabdruck) - rückseitig HKS Germersheim + Rülzheim.


    Schöne Grüße


    Bayern-Nerv Volker

  • Hallo zusammen!


    Lecker war`s, das Wildkaninchen!


    Das Thema hier scheint ziemlich fad zu sein - langweilige Briefe, daran wird es liegen :huh: - dann versuche ich es jetzt mal mit ein paar losen Exemplaren der Nr. 8.


    Schöne Grüße


    Bayern-Nerv Volker

    Bilder

    Nimm dir im Leben ruhig die Zeit zum Sammeln und genieße einen guten Wein, denn die gesammelte Zeit nimmt dir irgendwann das Leben und dann wird man um dich weinen. (V.R.)


    Bayernfarbenvielfaltverrückt - warum nicht?

  • Hallo zusammen.
    hallo bayern-nerv,
    hallo Bayern-Nils,


    von wegen langweilig, aber alles braucht seine Zeit. Danke für das neue Thema und die schönen Briefe. Ein Brief aus dem nur "hier" steht, ist immer interessant, und wenn er dann noch so schön ist wie deiner ... :thumbup: . Ein Dreierstreifen in der Pfalz, das hat doch was.


    Hier zeige ich auch einen Dreierstreifen in sogenannter Duplexentwertung aus Vislhofen, Nils heimliche Heimat. Nichts aufregendes. bis 12 Meilen und bis 1 Loth, aber schön. Übrigens beim Thema "Mischfrankaturen" sind auch noch zwei schöne Briefe mit der Sem Nr. 8 von mir.


    Grüße aus Frankfurt
    hasselbert

  • Nichts aufregendes.

    Hallo hasselbert


    Kommt darauf an :D :D
    Bei mir sollte ein Brief wie dieser mich schon etwas aufregen :)


    Danke fürs Zeigen.


    Und ja, mein Heimat ist gross, ganzen Vilstal. Klein aber fein :)


    Viele Grüsse
    Nils

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis grösser als in der Theorie.

  • Hallo hasselbert,


    ein sehr schöner Neujahrsbrief - auch bei mir ist das einer der Lieblingsstempel. :P


    Danke fürs zeigen dieses Traumstücks und liebe Grüsse von bayern klassisch

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

  • Hallo Hasselbert,


    Einfach traumhaft schön! Vielen Dank für's Zeigen.


    Viele Grüße


    :P maunzerle

    "Ein Leben ohne Philatelie (und Katzen) ist möglich, aber sinnlos!" (frei nach Loriot, bei dem es allerdings die Möpse waren - die mit vier Beinen wohlgemerkt)

  • Hallo Bayernfreunde,


    einen so schönen Brief wie der von Hasselbert gezeigte mit dem kleinen Einkreisstempel von München kann ich nicht zeigen.


    Aber einen mit Münchener Stempel (und zwar dem Zweizeiler mit Stundenangabe) habe ich auch:


    Der Brief lief am 13.1.1866 als Ortsbrief in München.
    Geschrieben war der Brief jedoch nicht in München, sondern in "Hemer bei Iserlohn" in Preußen (siehe auch den entsprechenden Absenderstempel auf der Vorderseite). Wie der Brief dann von Hemer nach München gekommen ist und erst dort wohl frankiert wurde, ist heute nicht mehr nachzuvollziehen. In Hemer aufgegeben hätte der Brief 3 preuß. Silbergroschen = 9 Kreuzer gekostet. Der Absender sparte durch die Aufgabe in München also satte 8 Kreuzer.


    Viele Grüße
    bayern-kreuzer

  • Hallo Bayern-Kreuzer,


    Glückwunsch zu diesem herrlichen Stück! Der Brief hat Inhalt - geht aus diesem hervor, wie es zu dem Unterschleif kam?


    Liebe Grüsse von bayern klassisch

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

  • Lieber bayern-klassisch,


    danke für Deine Antwort.


    Vom Inhalt her handelt es sich um einen ganz normalen Geeschäftsbrief. Es ist jedoch nicht zu ersehen, wie der Brief nun von Hemer nach München kam.


    Viele Grüße
    bayern-kreuzer

  • Lieber Bayern-Kreuzer,


    schade - wäre schön zu sehen gewesen. Manchmal geht aus den Briefen der Forwarder hervor. Aber halt nicht immer ... trotzdem ein Traumbrief und die Farbe der Marke ist absolut frisch. :)


    Liebe Grüsse von bayern klassisch

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

  • Hallo zusammen,


    Nachdem hier schon einige schöne Einfach- und Dreifachfrankaturen gezeigt wurden will ich mal zwei Doppelpacks zeigen. Qualitativ kann ich das hohe Niveau leider nicht ganz halten. Ich hoffe ihr habt trotzdem Freude daran:


    Einmal ein Ortsbrief der zweiten Gewichtstufe zwischen München und "Vorstadt Au", zum zweiten ein Streifband aus Erlangen in den Postverein nach Marburg.


    Schöne Grüße,


    Nacktnasenwombat

  • Hallo zusammen,


    hier zeige ich einen Brief von München in die Vorstadt Au. Über die Sonderreegelung der 1 Kreuzer-Tarife gibt es leider nichts schriftliches. Das hat man praktischerweise wohl untereinader ausgehandelt. Au hatte bereits seit 1843 eine eigene Postexpedition und führte seit dem Tag der Einführung (01.08.1850) einen eigenen Mühlradstempel. Der Brief ist nicht besonders aufregend, aber von Inhalt her durchaus ein interessanter Brief und damit bin ich wieder bei der "neuen" Social Philatelie. Kurzfassung Der Anwalt aus München schreibt an den praktischen Arzt in Au : Ihr werter Sohn studiert in München und schuldet meinem Mandanten eine nicht unerhebliche Summe. Sollten sie für die Schulden aufkommen, ist für mich die Sache erledigt. Andernfalls sehe ich mich gezwungen, vor Gericht Klage zu erheben. Hochachtungsvoll Ihr ergebener Unterschrift.


    Grüße aus Frankfurt
    hasselbert

  • Hallo bayern klassisch,


    das ist wohl eher ein kleiner Schwan, der sich wirklich nicht verstecken braucht, und keine Ente. Eine Drucksache ins Böhmische hat nicht jeder.
    Danke fürs Zeigen und


    Grüße aus Frankfurt
    hasselbert

  • Hallo zusammen!


    Zwischendurch von meiner Seite mal 2 Stücke aus der MR-Stempelsammlung - nervig-langweilig lose Exemplare, aber auch die sollten zu ihrem Recht kommen. :rolleyes:


    Schöne Grüße
    Bayern-Nerv Volker

    Bilder

    Nimm dir im Leben ruhig die Zeit zum Sammeln und genieße einen guten Wein, denn die gesammelte Zeit nimmt dir irgendwann das Leben und dann wird man um dich weinen. (V.R.)


    Bayernfarbenvielfaltverrückt - warum nicht?