Elsass-Lothringen Abstempelungen

  • Liebe Freunde,


    anhängend liefere ich den Beweis, dass auch Okkupationsmarken ihren optischen Reiz haben. Dies setzt aber einen glasklaren Stempelabschlag voraus. Der Scan zeigt drei einzelne 10 Centimesmarken auf Briefstück mit dem französischen Beutestempel. Der Abschlag stammt vom "Ersttag" und von der "ersten Briefkastenleerung"!!! Früher geht´s nicht mehr!


    Hasselbert kann sich sicherlich noch daran erinnern, dass wir im letzten Jahr auf dem Weg nach Wörth a.S. (Museum 1870/71) Niederbronn passierten. Bei ausreichenden festen Zusagen bin ich bereit, in diesem Jahr (JHV Arge Bayern klassisch) erneut einen Tagesausflug nach Wörth zu organisieren.


    Gruss
    1870/71

  • Hallo 1870/71,


    ein super passendes avatar hast du dir ausgessucht. Der dreierstreifen ist auch nicht ohne.


    Ich freue mich schon auf den Ausflug im Juni in das schöne Elsass. :)


    Grüße aus Frankfurt
    hasselbert

  • Lieber 1870/71,


    werde auch schon am Donnerstag einlaufen und, ja Donnerwetter, das ist ein Avatar vom feinsten!


    Liebe Grüsse von bayern klassisch

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Chasing Sheep Is Best Left To Shepherds

  • Liebe Freunde,


    gut, dass euch mein Logo so gut gefällt. Meine Wahl fiel auf dieses Stück, da es nicht nur eine "Puppe" ist. Die Marke zeigt die Variante "Spitzen abwärts" (Hasselbert du hattest mit deiner spassigen Bemerkung gestern Abend Recht) und ist entwertet mit dem französischen Telegraphenstempel (Beutegut) von Melun (Departement Seine-et-Marne). Dort wurde von den Deutschen vom 31.12.70 bis einschl. 23.3.71 eine Postanstalt betrieben. Bei meinem Logo handelt er sich also um den "Ersttag", und weil`s so schön ist, zeige ich euch auch noch einen Ersttagsbrief aus meiner Sammlung.


    Beste Grüsse
    1870/71

  • Lieber 1870/71,


    auch sehr schön - aber warum notierte man unten links "10", was ich so auf Briefen mit Okkupationsmarken noch nicht gesehen habe?


    Wie lange arbeitete man denn mit diesem Beutestempel?


    Liebe Grüsse von bayern klassisch

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Chasing Sheep Is Best Left To Shepherds

  • Lieber Bayern klassisch,


    die rote "10" bedeutet soviel, wie 10 Centimes kassiert (bezahlt). Dieser Vorgang wurde zu einem späteren Zeitpunkt mittels Okkupationsmarke dokumentiert.


    Das hat aber nichts mit dem Frankokontrollverfahren zu tun. Es existierten im AdP-Gebiet einige wenige Feldpostanstalten die mangels Okkupationsmarken barfrankierten. Bitte nicht verwechseln mit den F-Stempelverfahren.


    Im Adp-Gebiet wurden ausschließlich französische Beutestempel verwendet. In den OPDen dagegen wurde diese durch deutsche Stempelwerkzeuge im Laufe der Zeit ersetzt, bzw. waren parallel im Gebrauch.


    Gruss
    1870/71


    Gruss
    1870771

  • Lieber 1870/71,


    vielen Dank für die Erklärung - ich dachte auch zuerst an das Barfrankierungsverfahren, welches ja in besonderen Situationen anwendbar war und die damalige Zeit war sicher geeignet, über solche "Notmaßnahmen" nachzudenken. Jedenfalls ist mir ad hoc kein Brief nach Bayern oder über Bayern aus diesen Gebieten unter gekommen, der ein rotes Franko unten links aufgewiesen hätte.


    Liebe Grüsse von bayern klassisch

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Chasing Sheep Is Best Left To Shepherds

  • Auch die Fiskalphilatlie hat zu diesem Gebiet etwas zu bieten!



    "Extra Bavariam non est vita et si est vita non est ita."

  • ... bin immer wieder erstaunt, was du alles zeigen kannst. Sensationell und dazu praktisch immer in bester Qualität. Bitte gerne weiter so. :thumbup::thumbup::thumbup:

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Chasing Sheep Is Best Left To Shepherds