Plattenfehler der 1 Mark (Nr.30,31,43,53xb)

  • Liebe Forumler,
    heute möchte ich mit einem Thema beginnen, mit dem ich mich schon seit etwa 10 Jahren beschäftige: die Plattenfehler des
    1-Mark-Wertes zwischen 1874 und etwa 1885. Ich bin bis jetzt auf 10 klar belegbare PF gekommen, die ich in der nächsten
    Zeit hier im Forum vorstellen werde. Falls Euch in Euren Beständen davon etwas auffällt, bitte ich um Einstellung.
    Zunächst ein paar Vorbemerkungen. Ich hatte als weite-Welle-Sammler natürlich mit Nr. 43 angefangen, von der in den
    Katalogen schon immer der altbekannte PF (MA von MARK unten durch Serifenverdickung verbunden) vorhanden ist.
    Im Laufe der Zeit sind mir weitere PF untergekommen, die teilweise (wie bei Nr. 43I auch) in allen vier Varianten des Wertes
    (30, 31, 43 und 53xb) vorkommen, teilweise aber offenbar nur auf einem, zweien oder dreien dieser Werte. Die durchgehend
    vorhandenen PF lassen darauf schließen, dass der Wert von ein und derselben Platte auf die neuen Papiere weitergedruckt
    wurde, wenn nur Nr. 30 und 31 betroffen sind, könnte es sein, dass der Fehler entdeckt und ausgemerzt wurde, wenn Nr. 43
    und 53xb betroffen sind, könnte der Fehler neu hinzugekommen sein. Interessant ist auf alle Fälle, dass kein einziger dieser
    PF noch bei der 1885 in Umlauf gekommenen 53xa mehr auftritt, auch nicht später bei Nr. 71. Offenbar war die Platte nach
    der 10. oder 11. Auflage (Sem gibt für Nr. 53xa Platten-Nr.12 an) so schlecht, dass eine komplett neue angefertigt wurde.
    Ich werde mit angeben, wieviele Exemplare ich bisher registriert habe, damit man die Seltenheit ein wenig einschätzen kann.
    Beginnen wir mit PF Nr. II (I ist ja bereits vorhanden).
    [Blockierte Grafik: http://www7.pic-upload.de/21.07.13/omlccmwk7t7.jpg] [Blockierte Grafik: http://www7.pic-upload.de/21.07.13/qm71jdnfsble.jpg] [Blockierte Grafik: http://www7.pic-upload.de/21.07.13/1bozdbfy826i.jpg] [Blockierte Grafik: http://www7.pic-upload.de/21.07.13/nrfdb9r5q4gb.jpg
    Es handelt sich um einen Einschluß (schräger Keil) in der rechten Randlinie etwa in der Bildmitte. Der kleinere ähnliche Einschluß
    weiter oben ist oft nicht vorhanden oder kaum erkennbar. Ich habe trotzdem von jeder Nr. ein Exemplar eingestellt, das beide
    Merkmale aufweist.
    Von Nr. 30 sind mir bisher 15 Exemplare bekannt, von Nr. 31 zwanzig St., von Nr. 43 neun St. und von Nr. 53xb drei St..
    Es handelt sich also um einen nicht zu seltenen PF, den ich etwa mit der Variante I (MA verbunden) gleichsetzen würde.
    Die abnehmende Häufigkeit würde ich damit erklären, dass Nr. 31 sehr lange in Gebrauch war, bevor Nr. 43 nachgeschoben
    wurde. Ich denke, bei vielen Postämtern kam Nr. 43 überhaupt nicht mehr oder erst sehr spät zur Ausgabe, so dass auf sie
    gleich Nr. 53xa folgte und Nr. 53xb ganz ausfiel.
    Ich würde mich über viele Rückmeldungen freuen.
    Bis zur Nr. III
    Beste Grüße von

    weite Welle

  • Hallo weite Welle,


    schön, dass Du dieses Thema hier eröffnet hast, ich bin sehr gepannt auf die von Dir registrierten Palttenfehler! :thumbsup:


    Damit das hier mal "in Schwung kommt", ein Exemplar der Mi.Nr. 31 mit dem bereits von Dir gezeigten Fehler. :)


    Schöne Grüße
    Bayern-Nerv Volker

    Bilder

    Nimm dir im Leben ruhig die Zeit zum Sammeln und genieße einen guten Wein, denn die gesammelte Zeit nimmt dir irgendwann das Leben und dann wird man um dich weinen. (V.R.)


    Bayernfarbenvielfaltverrückt - warum nicht?

  • Hallo Franz,


    schön, daß du dieses Thema aufgegriffen hast. Bin gerade dabei 700 Marken der 1 Mark durchzuforsten.


    Zunächst 2x der identische Plattenfehler auf der Nummer 30a "Kratzer beginnend von der rechten Randlinie, durch den Kopf des rechten Löwen, bis zur Krone"


    Anschließend 2x der identische Plattenfehler auf der Nummer 31a "Kratzer beginnend von der rechten Randlinie, durch den Kopf des rechten Löwen, bis zur Krone"


    Weitere Plattenfehler werden noch folgen.


    Grüße
    Plattenfehler

  • Hallo liebe Freunde, hallo Plattenfehler,


    ... und genau nur wegen dieses Kratzers fristet dieses "eckeabgeschnittene" Exemplar der Mi.Nr. 30 noch ein Darsein in meinem Lagerbuch. ;)


    Schöne Grüße
    Bayern-Nerv Volker

    Bilder

    Nimm dir im Leben ruhig die Zeit zum Sammeln und genieße einen guten Wein, denn die gesammelte Zeit nimmt dir irgendwann das Leben und dann wird man um dich weinen. (V.R.)


    Bayernfarbenvielfaltverrückt - warum nicht?

  • ...seh ich auch so, aber lieber lieber Volker: Ein scanner-software-update oder gar ein neuer scanner wäre wirklich mal fällig. Wer soviel Klasseware zeigt, hat des verdient !


    ...meint und grüßt


    der Pälzer :)

  • Hallo Plattenfehler, hallo bayern-nerv,
    Ihr seid ja schon fleißig am Suchen und habt mir den PF Nr. III schon vorweggenommen.
    Auf Nr. 30 hatte ich ihn 16 x registriert, auf Nr. 31 fünfzehnmal und auf Nr. 43 viermal. Bei Nr. 53xb scheint er nicht mehr
    vorzukommen.
    Äußerst interessant ist der PF Nr. IV: er ist sozusagen das Spiegelbild von Nr. III und kommt nach meiner Beobachtung
    bisher nur auf Nr. 43 vor (siebenmal registriert).


    [Blockierte Grafik: http://www7.pic-upload.de/24.07.13/4m3z1z4apxid.jpg]



    Beste Grüße von

    weite Welle

  • Verehrte Freunde,


    ich beginne zu verstehen, worin die Faszination dieser Marke(n) besteht. Immerhin ist sie groß genug, dass selbst ein kurzsichtiger Mensch wie ich Plattenfehler darauf ausmachen kann. Vielen Dank fürs Zeigen und bitte weiter so.


    Viele Grüße aus Erding!

    Viele Grüße aus Erding!


    Achter Kontich wonen er ook mensen!

  • Hallo Franz und liebes Forum,


    zur Zeit scanne ich die 1 Mark mit allen schönen Plattenfehlern ein und lege da gleich mit einer weiteren Besonderheit nach.


    Beide Marken sind aus der Nummer 53 und weisen folgenden Plattenfehler auf:


    "Bruch der rechten äusseren Rahmenlinie in Höhe der rechten unteren Wertziffer Eins"


    Bei der linken Marke noch ein Bruch der oberen Randlinie in Höhe der linken Wertziffer Eins.


    Grüße
    Plattenfehler

  • Hallo Planke, liebes Forum,


    und weiter geht es mit den auf der Steckkarte entdeckten Druckzufälligkeiten. Alle befinden sich auf der Nummer 30.


    1) " Bruch des linken oberen Wertziffernkreises durch einen grösseren Farbfleck "


    2) " Weisser Fleck unter dem "A" von "Mark" "


    3) " Weisser Fleck im "R" von "Bayern"


    Bemerkung: Bildquelle Planke


    Grüße
    Plattenfehler

  • Hallo Plattenfehler und Alle die hier mitforschen!
    Danke für Deine Aufklärung. Ja diese Plattenfehler oder Druchzufälligkeiten wollte ich zeigen. Aber noch ein auffälliger
    Plattenfehler scheint auf der 2. Marke der N.-31 auf. Die obere Randlinie ist 2mal unterbrochen und vom 2.Bruch
    hängt das Bruchstück noch an. Muß erst noch meine Weiteren dieses Wertes genauer untersuchen vieleicht gibt es
    weitere Überraschungen. Einstweilen Danke und liebe Grüsse Planke

  • Hallo Plattenfehler und Planke,
    die drei beschriebenen Zufälligkeiten dürften alle durch Putzenauflagen auf der Platte entstanden sein. Dagegen scheint mir
    der doppelte Bruch der oberen Randlinie das Potential zu einem PF zu haben. Vielleicht tauchen ja weitere Stücke auf.
    Gleichzeitig will ich weitermachen mit PF VI: schräger Strich am Hinterkopf des rechten Löwen und gleichzeitig Strich
    zwischen R von Bayern und Krone und PF VII: nur schräger Strich am Hinterkopf (wie bei VI).
    VI bisher nur bei Nr. 43 belegt (4x), VII 7xNr. 30 und 8x Nr. 31, keine Nr. 43 !!


    [Blockierte Grafik: http://www7.pic-upload.de/29.08.13/iqz74ptdltd.jpg] [Blockierte Grafik: http://www7.pic-upload.de/29.08.13/ctp3y9pdpfxw.jpg
    Schönen Abend wünscht

    weite Welle

  • Hallo Plattenfehler und weite Welle!
    Recht vielen Dank für Eure Arbeit, da kann man wirklich sagen: Spezialisten sind am Werk und überhaupt
    In diesem Forum sind eine Menge Spezialisten.Hier ist man gut aufgehoben und bekommt grosse Hilfe.
    Danke für alle Hilfe und noch einen schönen Tag wünscht: Planke