Österreich-Württemberg

  • Hallo Freunde


    Obwohl dieser Brief streng gesehen postalisch zu die Postverhältnisse zwischen Bayern und Württemberg gehört, hat dieser Brief auch Aussagekraft bei die österreichisch-württembergische Postverhältnisse.
    Der Brief ist in Schärding im März 1835 geschrieben und über die Innbrücke zur Post in Neuhaus gebracht. Wie viel der Absender gespart hat, wage ich nicht zu sagen. Auf jeden Fall hat er hier 12 Kreuzer für die Strecke nach Ulm bezahl, und der Empfänger hat hier 7 Kreuzer bezahlen müssen + eventuell ein Kreuzer Botenlohn.


    Warum hat der Absender dieser Brief über die Brücke gebracht? War es nur um Geld zu sparen? War die Laufzeit in Österreich langsamer als durch Bayern?


    Hoffentlich kann ich hier eure Meinungen sehen.


    Viele Grüsse
    Nils