Würrtemberg - Baden

  • Hallo Ulf,


    vielen Dank für deine Kommentierung.


    Schönen Sonntagabend noch Ulrich

    Grüße aus Bempflingen
    Ulrich


    Das Leben ist viel zu kurz um es mit billigen Weinen und den falschen Menschen zu verbringen. (Lebensweisheit, inspiriert bei Goethe) :-)

  • Liebe Sammlerfreunde,


    folgenden Beleg möchte ich zeigen:
    Nachnahme von Oberndorf am Neckar (Württemberg) nach Buchheim in Baden vom 7. Oktober 1859 über einen Gulden 5 Kreuzer. Der Fahrpostbeleg lief über Sigmaringen (Hohenzollern / Thurn und Taxissches Postgebiet). Siegelseite Stempel Sigmaringen vom 9. Oktober. Kassiert wurden beim Empfänger 1 Gulden 8 Kreuzer, somit fielen nur 3 Kreuzer Porto an, bei einen Postweg in 3 Postgebieten (Luftlinie 43 km).


    Beste Grüße von VorphilaBayern

  • Paketbegleitbrief vom 28 FEB 1860 von Heilbronn nach Großeicholzheim / Mosbach / Baden


    Folgende Fragen ergeben sich noch:


    - ist die Beschreibung der Wertgebühr nachvollziehbar

    - hat jemand eine Idee für die 3 - Bestellgeld oder Manualnummer?

    Grüße aus Bempflingen
    Ulrich


    Das Leben ist viel zu kurz um es mit billigen Weinen und den falschen Menschen zu verbringen. (Lebensweisheit, inspiriert bei Goethe) :-)

  • Paketbegleitbrief eingetroffen am 12. August 1858 in Gernsbach / Baden - aus Heilbronn

    Sollte noch jemand etwas wichtiges aus dem Geschreibsel entziffern können, oder sonstige Nmerkungen zur Beschreibung haben, bitte ich um Kommentierung.


    Grüße aus Bempflingen
    Ulrich


    Das Leben ist viel zu kurz um es mit billigen Weinen und den falschen Menschen zu verbringen. (Lebensweisheit, inspiriert bei Goethe) :-)

  • Vielen Dank für eure Kommentare.

    Grüße aus Bempflingen
    Ulrich


    Das Leben ist viel zu kurz um es mit billigen Weinen und den falschen Menschen zu verbringen. (Lebensweisheit, inspiriert bei Goethe) :-)

  • Hallo Ulrich,


    zu Beitrag #23

    1.000 Gulden Wertangabe, die ersten 140 Gulden = 4 Kreuzer, danach 3,5 Kreuzer je 140 Gulden


    Müsste dann nicht die Rechnung so aussehen:

    4 + (860 / 140 =) 6*3,5 = 25 Kreuzer


    Mit den 13 Kreuzer Gewichtstaxe ergeben sich insgesamt 38 Kreuzer. Um auf die 41 Kreuzer zu kommen, waren es dann vermutlich noch 3 Kreuzer Bestellgeld.


    Viele Grüsse

    Bruno

  • 1.000 durch 140 = 7,1, damit 8 mal.

    So wie ich die Taxierung sehe wurden eben 8 mal 3,5 gerechnet, und nicht 1 mal 4 und 7 mal 3,5.

    Grüße aus Bempflingen
    Ulrich


    Das Leben ist viel zu kurz um es mit billigen Weinen und den falschen Menschen zu verbringen. (Lebensweisheit, inspiriert bei Goethe) :-)