• Hallo liebe Freunde,


    .... nichts wildes, nur ein Neuzugang für die Mühlradstempelsammlung in Form eines Briefumschlages vom 02.01.186(?) von Heilsbronn mit HKS + GMr. 192 nach Bornheim b. Frankfurt.:)


    Schöne Grüße

    Bayern-Nerv Volker

    Nimm dir im Leben ruhig die Zeit zum Sammeln und genieße einen guten Wein, denn die gesammelte Zeit nimmt dir irgendwann das Leben und dann wird man um dich weinen. (V.R.)


    Bayernfarbenvielfaltverrückt - warum nicht?

  • Lieber Volker,


    1867 wäre Wahnsinn, denn dann Zweittag!


    Liebe Grüße von maunzerle

    "Ein Leben ohne Philatelie (und Katzen) ist möglich, aber sinnlos!" (frei nach Loriot, bei dem es allerdings die Möpse waren - die mit vier Beinen wohlgemerkt)

  • Lieber Volker,


    dein Brief ist von 1868 oder 69 - an einen "Fast-Ersttag" glaube ich bei solch einem Kaff nicht und erst ab 1.1.1868 kamen die Rayons im DÖPV in Wegfall - bei über 170 km Luftlinie hätten 1867 3x nicht wirklich geholfen ...

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

  • Hallo liebe Freunde,


    auch noch ganz nett sieht dieser Neuzugang für die Mühlradstempelsammlung aus :)


    GMr. 458 Schillingsfürst vom 21.02.186(?) nach Kulmbach


    Schöne Grüße

    Bayern-Nerv Volker

    Nimm dir im Leben ruhig die Zeit zum Sammeln und genieße einen guten Wein, denn die gesammelte Zeit nimmt dir irgendwann das Leben und dann wird man um dich weinen. (V.R.)


    Bayernfarbenvielfaltverrückt - warum nicht?

  • Hallo liebe Freunde,


    ... einen gibt es noch für heute;)


    01.12.186(?) mit Gmbr. 521 + HKS Thurnau nach Bamberg,

    auch ganz nett, wie ich finde ...:)


    Schöne Grüße

    Bayern-Nerv Volker

    Nimm dir im Leben ruhig die Zeit zum Sammeln und genieße einen guten Wein, denn die gesammelte Zeit nimmt dir irgendwann das Leben und dann wird man um dich weinen. (V.R.)


    Bayernfarbenvielfaltverrückt - warum nicht?

  • Hallo Volker,


    der HKS-Stempel sieht ja geradezu jungfräulich aus und der gMR ist auch noch schön, obwohl nach 1867. Beim Nachschlagen der Einwohnerzahl fand ich 2 interessante Daten: bei Ritter 1874 noch 1668 Einwohner, 20 Jahre später im Jahr 1894 nach Neumann nur noch 943 Einwohner. Sehr seltsam! Was ist da passiert?

    Der Brief ist wirklich schön. :thumbup:


    Dieter

  • Ein wunderschöner Brief aus meiner Heimatgemeinde. Die Einwohnerzahlen sind wohl davon abhängig, ob nur der Hauptort oder auch die Außenorte mit betrachtet werden. Die Zahl für 1894 kann ich allerdings nicht nachvollziehen. Bei Wikipedia gibt es eine ganz gute Übersicht über die Entwicklung.


    Viele Grüße


    kreuzer

  • Hallo liebe Freunde,


    ... die Kombination sauberer Mühlradstempel und sehr schöner HKS reizt natürlich stets zum Erwerb eines Beleges ;)...


    ... dieser hier ist kommt nicht ganz so schön daher, passt aber zum bereits vorhandenen in meiner Sammlung, der Briefträgerstempel 10 auf der Rückseite macht ihn ja nicht schlechter, den Bahnhofstempel von Nürnberg muss ich jetzt nicht erwähnen , relativ kleinformatig ist er auch , den Stellschraubenabdruck habe ich vor lauter lauter schon fast übersehen, ...... nun ja, es gibt sicher unattraktivere Belege .....


    ach ja, fast vergessen, die Applikation der Marke an dieser Position ist ja auch nicht ganz korrekt .....(der Franco-Vermerk ist unter der Marke) ......


    ich liebe diese unattraktiven Normalbelege


    ... ach ja, ganz vergessen ... hier noch die Details zum Brief:


    22.04.1868 mit GMr. 537 + HKS Untersteinach nach Nürnberg


    Schöne Grüße

    Bayern-Nerv Volker

    Nimm dir im Leben ruhig die Zeit zum Sammeln und genieße einen guten Wein, denn die gesammelte Zeit nimmt dir irgendwann das Leben und dann wird man um dich weinen. (V.R.)


    Bayernfarbenvielfaltverrückt - warum nicht?

  • Lieber Dieter,


    herzallerliebstes Wapperl hinten - die mag ich sehr und bequem waren die damals allemal.

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

  • Hallo

    Ich zeige euch hier einen im ersten Moment ganz normalen 3 KR Brief von Nürnberg nach ursprünglich Frankfurt a. M. Dieser dann durchgestrichen und in neuen Zielort Zielort ????? geändert.

    Für mich deshalb interessant, da der Zweikreis-Stempel von Nürnberg das Datum den 10.März 1869 zeigt. Also den ersten Tag an dem wieder Ortsstempel verwendet wurden.


    Gruß Michael

  • Lieber Michael,


    der Brief wurde nach Bornheim weitergeleitet, was ab 1.1.1868 ja immer kostenlos in den Vertragsstaaten war.


    Das mit dem 9.3.1869 alle Mühlräder außer Kurs gesetzt wurden, ist aber eine Mär. Die Verordnung datiert vom 9.3. - da hatte sie aber noch lange nicht jeder vorliegen ...

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus