Nummer 4 Platte?

  • Hallo Freunde


    Die 6 Kreuzer Marke die die Nummer 4 bekommen hat, sind eigentlich zwei Verschiedenen Marken. Und wie alle weiss ist die Nummerierung 4 I und 4 II. Komisch aber wahr.


    Die Marke Nummer 4 II, ist mit 3 Verschiedenen Platten nummeriert geworden. Die sind aber nicht einfach, besonders die Platten 2 und 3, zu unterscheiden.


    Die hier gezeigte Marke ist die Platte???


    Der Brief lief von Nymphenburg nach Kiefer nahe Kiefersfelden wo die Österreichern eine Hüttenverwaltung hatte.
    Abgeschickt war der Brief 18.5.1860.


    Viele Grüsse
    Nils

  • Hallo Nils,


    das ist sicher eine 4II, Platte 2. Über die 4II wird eigendlich wenig diskutiert. Der Übergang von der 4II, Platte 1 zur Platte 2 ist ähnlich dem Übergang


    bei der 2II, Platte 2 (2b) zur Platte 3 (2c). Es sind alle möglichen Eckvarianten vorhanden, also z.B. 3 runde Ecken und eine spitze Ecke und umgekehrt u.s.w.


    Ich glaube nicht, dass die 4II, Platte 2 von neuen Stöckel gedruckt wurde. Erst die 4II, Platte 3 zeigt wieder saubere Drucke, absolut spitze Ecken und rundherum gleichmässige Randlinien.


    Gruss kilke

    Wer um Einzelmarken einen Bogen macht hat sich verlaufen.

  • Hallo kilke,


    Dein statement "Ich glaube nicht, dass die 4II, Platte 2 von neuen Stöckel gedruckt wurde" ist mir nicht wirklich klar. Bist Du der Meinung, dass die weniger abgerundeten Stöckel der 4II2 wie auch immer bearbeitete Stöckel der 4II1 darstellen? Wie soll das technisch gehen?
    Nein, für die 4II2 wurden schon neue Druckstöckel hergestellt, wahrscheinlich von der selben Matrize, die auch zur Prägung der 4II1-Stöckel diente. Nur wurden jetzt die Ecken weniger stark abgefeilt.

    Beste Grüsse vom
    µkern

  • Hallo Mikrokern,


    Du hast völlig recht. Von der 4II gibt es 3 Platten. Durch Nacharbeitung, Nachprägung konnten aus runden Ecken, keine spitzen Ecken gezaubert werden.


    Eine nicht richtige Feststellung wird in diesem hellwachen Forum sofort korrigiert. Das ist gut so, so soll es sein.


    Gruss Kilke

    Wer um Einzelmarken einen Bogen macht hat sich verlaufen.

  • Hallo Abrixas,


    Da zeigst Du uns das identische Stück bzw. einen Teil davon, mit dem ich gestern in Unkenntnis Deines Beitrages den Thread über eigenartige Mühlradbelege gestartet habe. Kannst Du mehr zu dem Stück sagen?


    Viele Grüße


    :love: maunzerle :thumbup:

    "Ein Leben ohne Philatelie (und Katzen) ist möglich, aber sinnlos!" (frei nach Loriot, bei dem es allerdings die Möpse waren - die mit vier Beinen wohlgemerkt)

  • Hallo Sammlerfreunde,


    ich hätte zwischendrin mal eine "dumme" Frage. Ich habe nun schon sehr oft Belege zu sehen bekommen, bei denen eine 6 Kr braun (...und nach meinem Eindruck eher seltener bei den 6 Kr blau) die Marke falsch rum aufgeklebt worden ist. Nun mag es in der Mehrzahl so (gewesen) sein, dass trotz Ungeschick, Eile damit dennoch ordnungsgemäß ausreichend frankiert worden ist. Sind aber auch Fälle bekannt, in denen ersichtlich wird, dass jemand mit "der umgedrehten Tour" gemeint hat man könne damit täuschen ?


    + Gruß


    vom Pälzer

  • Hallo Pälzer,


    Verständnisfrage: Wie müsste so ein Brief aussehen, bei dem der subjektive Tatbestand einer versuchten Portoeinsparung vorliegt?


    Liebe Grüsse von bayern klassisch

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

  • Ich denke er meint so etwas. Bei diesem Stück bin ich der Meinung das hier was versucht wurde.


    Irgendwie einer meiner Lieblingsbelege aus Bayern


    schönen Gruss


    Peter


  • Hallo Peter,


    ich denke, dass die Absender nicht wussten, was es kostete. Wer einen Brief schreiben konnte, sollte aber auch die Nominale der gekauften Marke erkennen können. Und braun mit grün zu verwechseln setzt schon ganz wenig Lux in der näheren Umgebung voraus. :D


    Auszuschließen ist es aber nicht in Bayern, wie immer.


    Liebe Grüsse von bayern klassisch

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

    Einmal editiert, zuletzt von bayern klassisch ()

  • Wer einen Brief schreiben konnte, solle auch die Nominale der gekauften Marke erkennen können. Und braun mit grün zu verwechseln setzt schon ganz wenig Lux in der näheren Umgebung voraus. :D

    Hallo bk,


    bei der w.o. von peterhz dankenswerterweise nochmal sehr schön veranschaulichten Frage ging es mir nicht darum, dass sich die Post dadurch höchstwahrscheinlich nicht hätte täuschen lassen. Da hatte ich mich vielleicht nicht deutlich genung ausgedrückt. Was aber evtl. schon sein könnte ist, dass ein Absender, der damals vielleicht sogar schlicht nicht wusste, dass eine 9 Kr - Marke grün war bzw. grün zu sein hatte sich beim Freimachen ganz keck gedacht hat: Na dann probieren wir es doch einfach mal mit der braunen Sechse anders rum. Und wenn ich so auch bei Dir zwischen den Zeilen lese, dann wird das im Fazit wohl nicht sooo ganz auszuschließen sein. Immerhin ! ;)


    + Gruß


    vom Pälzer

  • Hallo Pälzer,


    das ist schwierig zu beurteilen - ich würde es nicht völlig ausschließen, aber unterstellen würde ich es auch keinem. Peters Brief ist natürlich ein Musterbeispiel für deine These. Vlt. achten wir mal bei unterfrankierten 6 Kr. Briefen auf die Stellung der Marke.


    Liebe Grüsse von bayern klassisch

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

  • Hallo senziger,


    alles im grünen Bereich - das wurde in Bayern noch in den 60er Jahren verwandt. Kein Problem also, der Brief ist nichts besonderes, aber recht hübsch. :)


    Liebe Grüsse von bayern klassisch

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

  • Hallo Sammlerfreunde,


    ich möchte nochmals auf die kopfstehend aufgeklebten 6 Kr-Marken eingehen. Wie schon angeführt, wird es wohl keinen Postler gegeben haben, der eine 6 Kr. braun mit einer 9 Kr. grün verwechselt hätte. Schließlich wurden die einheitlichen Farben im DÖPV eingeführt, um sofort zu erkennen, was frankiert war. Bei grenzüberschreitender Post halte ich dies für mehr als unwahrscheinlich.
    Ganz von der Hand zu weisen ist die aufgestellte Theorie aber nicht. Wir müssten uns in diesem Zusammenhang Briefe aus der Zeit ab 1.10.1862 ansehen, auf denen spät verwendete Marken der 1. Quadratausgabe aufgeklebt wurden. Hier könnte eine Verwechslung zwischen der 6 Kr. braun und der 9 Kr. braun in der neuen Postvereinsfarbe durchaus möglich sein.
    Einen Beweis für eine Verwechslung dieser Marken, allerdings zum Nachteil des Postkunden, habe ich beigefügt.


    Gruß
    bayernjäger


    PS: Ich bitte das fehlende Wort "zu" in der Beschreibung zu entschuldigen.

  • Hallo zusammen!


    Da ich der Meinung bin, daß die Mi.Nr.4 II ein wenig zu kurz kommt, hier ein paar lose Exemplare aus dem Dublettenlager.


    Schöne Grüße
    Bayern-Nerv Volker :whistling:

    Bilder

    Nimm dir im Leben ruhig die Zeit zum Sammeln und genieße einen guten Wein, denn die gesammelte Zeit nimmt dir irgendwann das Leben und dann wird man um dich weinen. (V.R.)


    Bayernfarbenvielfaltverrückt - warum nicht?

  • Hallo bayern-nerv,


    kleiner Tipp vom alten Hasen: sortiere doch die braune Sechser nach den Platten 1 - 3. :)


    Dann wird das Album ordentlicher geführt, und du lernst daraus zu unterscheiden, wie sich welche Marken von anderen abgrenzen. :):)


    Liebe Grüsse von bayern klassisch

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

  • Hallo zusammen!


    Hm.... der alte Hase - zu Ostern ..... :D:thumbsup:


    Vielleicht hätte ich dazuschreiben sollen, daß im Album eigentlich schon nach Platten unterteilt ist, aaaaber, da gibt es dann noch so eine Seite, wo ich "zwischenparke", wenn ich mal keine Lust habe feinzusortieren :whistling:
    ... nun denn, solange ich mich in meinem "geregelten Chaos" zurechtfinde .... :love:


    ...na ja, hier ist die Seite - man beachte das Zettelchen oben in der Ecke ....


    Schöne Grüße
    Bayern-Nerv Volker :whistling:

    Bilder

    Nimm dir im Leben ruhig die Zeit zum Sammeln und genieße einen guten Wein, denn die gesammelte Zeit nimmt dir irgendwann das Leben und dann wird man um dich weinen. (V.R.)


    Bayernfarbenvielfaltverrückt - warum nicht?

  • Hallo bayern-nerv,


    das ist ja ein ganz ordentliches Parkdeck. ;)


    Ich bin aber sicher, dass du 95% locker plattieren kannst und für den Rest ist die Forumgsgemeinschaft zuständig. Nun aber mal ran an die Buletten, ääh, Nr. 4.


    Liebe Grüsse von bayern klassisch

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus