Briefe an Mitglieder der regierenden Häuser

  • Lieber Andreas,


    ja - unfreie Briefe in dem Briefkasten waren zu sammeln und zu verbrennen. Am Postschalter waren sie nicht "annahmefähig", also ihre Annahme abzulehnen. Warf sie dann einer in die "boite", wurde wie oben verfahren. 99% der Briefe waren wohl eh nur Bettelbriefe und wurden, so sie davor überhaupt vom königlichen Sekretariat der Majestät vorgelesen wurden, negativ befunden. Bayern war ja fast immer pleite und der König daher auch.

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

  • Lieber Andreas,


    diese Info habe ich per Zufall vor 20 Jahren in einer gekauften Augsburger Postzeitung gefunden - in den Verordnungen steht darüber gar nichts. Ein Schuft, der Böses dabei denkt ...

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus