Rundbrief 73

  • Lieber Dietmar,


    na wenn das kein thematisches "all inclusive" von Bayern ist, dann weiß ich es auch nicht mehr. Klasse Vielfalt! :P:P

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

  • Liebe Sammlerfreunde,


    in der heutigen Süddeutschen Zeitung zum Wochenende wird in einem Artikel vom heftig umstrittenen Kampf um die Vormachtstellung


    auf dem Markt der Rasierer und der zugehörigen Klingen berichtet. So bietet die Firma Gillette jetzt ein Rasierklingen-Abo an.


    Nun, ein Rasierklingen-Abo muss "Mann" nicht wirklich haben, unverzichtbar für alle Freunde der bayerischen Philatelie ist aber die Mitgliedschaft


    in der Arge Bayern klassisch mit Abo für zwei jährlich erscheinende Rundbriefe.


    Nach erster Durchsicht des heute gelieferten neuen Rundbriefes fasziniert ein Ortsbrief innerhalb Münchens,


    von Gustav Lorenz geschrieben - einer der "Macher" der ersten bayerischen Briefmarken.


    Gruss kilke

    Wer um Einzelmarken einen Bogen macht hat sich verlaufen.

  • Liebe Freunde,


    auch hier ist der neue RB bestens angekommen - scheinbar war Südhessen von Niederbayern aus bevorzugt beliefert worden. :P


    Auch wenn ich nicht alles bisher gelesen habe, ist es ein Spitzenrundbrief mit vielen Infos und Traumbriefen von A bis Z.


    Ein großer Dank an alle Macher und Literaten.


    "By the way" - scheinbar nehmen bei uns die Mitgliederzahlen zu, während sie überall sonst, teils bedauerlich und dramatsich, abzunehmen scheinen. Felix Bavaria!


    P.S. Gilette nutze ich auch - alle 3 Tage. Dafür braucht es kein Abo ... ^^

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

  • Liebe Sammlerfreunde,



    auch in der Oberpfalz ist der Rundbrief heute gut angekommen.
    Wiederum ist er von Anfang bis Ende Spitzenklasse.
    Allen, die an diesen Rundbrief beteiligt waren,
    meinen herzlichen Dank.


    Liebe Grüße von VorphilaBayern

  • Liebe Sammlerfreunde,


    auch Aachen meldet den gestrigen Empfang eines wunderbaren Rundbriefes, der
    mich in den nächsten Tagen begleiten wird.


    Allen Autoren, sowie Dietmar und Peter einen herzlichen Dank für eure Arbeit, die
    sich mal wieder gelohnt hat!


    Mit besten Grüßen


    1870/71

  • Hallo zusammen,


    eben im Briefkasten entdeckt, der Rundbrief 73 ist da. Über 100 Seiten von 12 unterschiedlichen Autoren zu sehr unterschiedlichen Themen. Danke Dietmar und Peter und an alle Macher und Schreiber. Ich werde mir zum genüsslichen Studium wohl einige Zeit lassen.
    Vorweg aber schonmal eine Anmerkung: Dietmars „Das letzte Wort“ ist einsame Spitze und trifft es genau auf den Punkt. Ein wahrer Philosoph ist unser Dietmar.
    Übrigens gelobe ich Besserung und werde für das nächste Heft wieder einen Beitrag liefern.


    Grüße aus Frankfurt
    Heribert


    PS andere Arbeitsgemeinschaften sind schon froh, wenn sie drei Autoren vorzeigen können.