125 Jahre Regensburger Philatelisten - Briefmarkenschau im Schloß St. Emmeram bis 5. Mai 2019

  • Liebe Sammlerfreunde,


    ich war heute in Regensburg und konnte ausgezeichnete Sammlungen anschauen.
    Auch die Artikel im 127 Seiten starken Buch zum Jubiläum sind hervorragend.
    8,- Euro sind für dieses Buch gut angelegt.
    Kann beides gerne empfehlen.
    Nur noch bis Sonntag, 5. Mai 2019 ist diese Ausstellung im Schloß St. Emmeram zu sehen.



    Beste Grüße von VorphilaBayern

  • Lieber Hermann,
    vielen Dank für die Vorinformation. Ich fahre morgen hin und bin schon gespannt. Habe aber auch gehört, das der Andrang leider sehr überschaubar sein soll.
    Liebe Grüße von maunzerle :thumbsup:

    "Ein Leben ohne Philatelie (und Katzen) ist möglich, aber sinnlos!" (frei nach Loriot, bei dem es allerdings die Möpse waren - die mit vier Beinen wohlgemerkt)

  • Lieber Peter,


    vielleicht sehen wir uns ja morgen. Wir wollen auch nach Regensburg kommen.
    Überschaubarer Andrang = mehr Platz für uns. ^^


    Liebe Grüße,
    Dietmar

    Viele Grüße aus Erding!


    Achter Kontich wonen er ook mensen!

  • Lieber Dietmar,
    Ich werde gegen 10 Uhr 30 dort auftauchen.
    Liebe Grüße von maunzerle :thumbsup:

    "Ein Leben ohne Philatelie (und Katzen) ist möglich, aber sinnlos!" (frei nach Loriot, bei dem es allerdings die Möpse waren - die mit vier Beinen wohlgemerkt)

  • Der Würzburger Briefmarkenverein war vergangenen Sonntag mir ca. 20 Mann dort..., außer uns waren kaum Besucher dort. Aber empfehlenswerte Exponate.

  • Liebe Freunde,


    überaus sehenswerte Sammlungen sind ausgestellt und einige sehr nette Gespräche am Rande gab es auch noch.


    Man bräuchte eigentlich einen ganzen Tag oder eher zwei, um alles genau zu studieren: Thurn und Taxis (das sind wohl die buntesten Sammlungsseiten), natürlich viel Bayern, gehaltreiche Heimatsammlungen von Regensburg, eine bemerkenswerte Sammlung der Portomarken der Kreuzerzeit (darunter ein unzertrennter Bogen und ein Brief mit Fraktur-Aushilfsstempel von Vohenstrauß auf einem Pärchen), Bahnpost aus dem Ausland, Briefe nach Frankreich, weite Welle und besondere Abstempelungen der Pfennigzeit, und und und. Man muss es gesehen haben. Das empfehle ich allen dringend, die noch die Zeit und Gelegenheit dazu besitzen. Man sieht sehr viel Material, das wohl schon lange nicht mehr im Handel war.


    Das bereits von VorphilaBayern empfohlene Buch sollte man sich auf jeden Fall mitnehmen. Oder wenigstens beim Verein bestellen.


    Viele Grüße aus Erding!

    Viele Grüße aus Erding!


    Achter Kontich wonen er ook mensen!

  • überaus sehenswerte Sammlungen sind ausgestellt und einige sehr nette Gespräche am Rande gab es auch noch.


    Man bräuchte eigentlich ... und und und. Man muss es gesehen haben. Das empfehle ich allen dringend, die noch die Zeit und Gelegenheit dazu besitzen. Man sieht sehr viel Material, das wohl schon lange nicht mehr im Handel war. Viele Grüße aus Erding!

    Einige der Sammlungen waren bereits auf Rang-Ausstellungen zu bewundern. Hier einige Schnappschüsse von "meinen alten Würzburger Bekannten sozusagen". :thumbsup:

    Neues gab es auch, wie die "Mustersendung-Sammlung". Auch hier ein "Würzburg-Souvenir".
    Regensburg ist eine Schiffstouristen-Stadt. Erinnert etwas an Bamberg. Viking-Tours im Halbstundentakt. Sicherlich war es früher nicht stiller in Regensburg, wie ja die Heimatsammlung Regensburg veranschaulichte
    (auch eine Alt-bekannte schöne Sammlung, mit dem berühmten blauen Regensburg-Stempel!). Den habe ich nicht abgelichtet, aber ich hörte halt den Besitzer stolz darauf hinweisen (nur 2x bekannt usw.). Tja, wir Sammler sind glückliche Leute. ^^ Viele Grüße von Luitpold, der hofft, dass die Sammlungsbesitzer nichts gegen das Ablichten und Veröffentlichen haben, zumal sie nur als Erinnerungsfotos gedacht sind :!: :?:

    "Heimat ist da, wo ich verstehe und wo ich verstanden werde." (Karl Jaspers. dt. Philosoph).

  • Lieber Werner,


    erst mal vielen Dank für die Ablichtungen der wundervollen Briefe.


    Beim 1. Bild 12x rot in die Schweiz hätte ich mal gerne gewußt, was man mit 3x Transit meint.


    Die Beschreibung des 7x Briefes mit Muster ohne Wert ist leider völlig daneben.


    Vlt. lesen die Eigentümer der Sammlung(en) mit?

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

  • Hallo
    leider habe ich es nicht geschafft zu gehen ... als gebuertiger Regensburger waere ich sehr gerne gekommen.
    Ich waere sogar froh, wenn man mehr Ausstellungssammlungen sehen koennte, ich lerne gerne dazu und finde es immer spannend wie Sammler ihr Gebiet visualisieren.
    Dass auch Falsches beschrieben wird, gibt mir ein wenig mehr Mut...


    Vielleicht ein andernmal!
    LG Andreas